Die Hyazinthe: liebliche Blüten für den Frühling

Hyazinthen gibt es in einer überwältigenden Farbvielfalt von Rosa bis Weiß über Gelb bis hin zu Blau. Die Blume steht auch für Lieblichkeit, Sanftheit und Glück. Das passt perfekt zum Frühling. Jedermann ist froh draußen zu sein und die volle Blumenpracht zu genießen. Kreieren Sie ein kleines Stück Glück um sich herum, indem Sie Hyazinthen im Garten pflanzen. Wir sagen Ihnen, wie Sie das am besten tun können.

Stiele voller Blumen im Frühling = Pflanzen im Frühjahr

Die Hyazinthe gehört ebenso wie die Tulpe und die Narzisse zu den blühenden Frühlingsblumenblüten. Sie blüht zwischen März und Mai, nachdem man sie im Herbst gepflanzt hat. Pflanzen Sie die Blumenzwiebel zwischen September und Dezember, vor dem ersten Frost. Achtung: Es darf auch nicht zu heiß sein. Andernfalls kommen die Blumenzwiebeln viel zu früh heraus. Wenn Sie die Zwiebeln zur richtigen Zeit und in den richtigen Boden pflanzen, werden Sie im Frühjahr mit köstlichen Düften und Farben belohnt.

Die Hyazinthe kann bis zu 50 Blümchen in Blumenrispen an einem Stängel haben. Besonders im ersten Jahr blüht die Hyazinthe voll. In den folgenden Jahren werden die Rispen etwas dünner. Das verleiht den Hyazinthen ein natürlicheres Aussehen. Die Blume bietet nicht nur ein Farbfest, sondern auch ein Duftspektakel. Manche Sorten riechen intensiver. Und wir sind nicht die einzigen, die diesen Geruch lieben: Schmetterlinge und Bienen lieben ihn auch. Es hält Sie also nichts davon ab, im Herbst Hyazinthenzwiebeln zu pflanzen.

Hyazinthen pflanzen – so geht‘s

Hyazinthen lieben die Sonne. Pflanzen Sie die Zwiebeln deshalb an einem sonnigen Standort oder in den Halbschatten. Die Hyazinthenzwiebel möchte, wie viele Zwiebeln, am liebsten in einem nährstoffreichen Boden gepflanzt werden, der gut luftdurchlässig ist. Außerdem muss ein Wasserablauf gegeben sein, damit kein Wasser im Topf oder auf dem Boden bleibt. Das kann dazu führen, dass die Zwiebeln schimmeln. Die Pflanztiefe hängt von der Temperatur ab. Häufig sind Hyazinthenzwiebeln im ersten Jahr sehr anfällig für Kälte. Wir empfehlen daher, die Zwiebeln etwa in einer Tiefe von 20 cm zu pflanzen. Sie wünschen sich einen Blumentopf voller Hyazinthen? Dann wählen Sie einen breiten Blumentopf oder einen Blumenkübel. Denn die Zwiebel braucht Platz zum Wachsen. Beachten Sie beim Pflanzen immer den Pflanzabstand auf dem Etikett.

Für eine erfolgreiche Bepflanzung der Blumenzwiebeln sind folgende Schritte zu befolgen:

  1. Bereiten Sie den Boden vor, indem Sie ihn lösen und mit frischer Blumenerde oder Düngemitteln mischen. So erhält die Erde mehr Nahrung. Die Zwiebeln mögen keinen Lehmboden. Lösen Sie dies, indem Sie Sand durch die Erde mischen.
  2. Pflanzen Sie die Zwiebeln in den Rasen oder in einen Topf und sorgen Sie für einen optimalen Wasserablauf. Den Rasen kann man zum Beispiel stechen. Bei einem Blumentopf macht man ein Loch in die Unterseite des Topfes und deckt es mit den Scherben ab, damit die Erde das Loch nicht schließt.
  3. Das Pflanzloch wird geöffnet, und die Zwiebel wird mit der Nase nach oben und den Wurzeln nach unten (wenn sie bereits sichtbar sind) gepflanzt.
  4. Füllen Sie das Loch mit frischer Blumenerde auf und geben Sie Wasser.

Die ideale Pflege für Hyazinthen

Die Hyazinthe braucht nach dem Wurzeln der Zwiebel etwas mehr Nahrung. Diese wird mit dem Wasser für starke Blumen gemischt. Des Weiteren sind Hyazinthen sehr pflegeleicht. Achten Sie darauf, dass die Erde immer leicht feucht bleibt. Nach der Blüte wird die Pflege ein wichtiger Faktor. Bereiten Sie sie gut auf den Winter vor, damit sie im Frühjahr wieder blühen können. Geben Sie der Blüte etwas mehr Nahrung. Die Blüten können Sie wegschneiden, die Blätter sollten Sie jedoch hängen lassen. Hier holt die Zwiebel ihre Nahrung für die neuen Blumen. Schneiden Sie, sobald alles verblüht ist, den Stängel zurück bis kurz über dem Boden. Im Winter legt die Zwiebel wieder los für das kommende Frühjahr.

Inspiration für diesen Herbst

Sie möchten in diesem Herbst Hyazinthensorten pflanzen? Wir haben einige Tipps für Sie aufgelistet. Das sind Hyazinthensorten, die Sie nicht verpassen sollten!

Hyacinthus orientalis ist die bekannteste Hyazinthe von allen. Fast alle gezüchteten Hyazinthen stammen von dieser ab. Ursprünglich stammen diese Hyazinthen aus dem Mittelmeerraum. Heute werden sie überall angebaut und sind noch schöner als in der Wildnis. Finden Sie Ihre Lieblingsfarbe und -sorte. Sie erhalten zwischen 2 und 40 Blüten.

Die Hyacinthus multiflora ist bekannt für Ihre zahlreichen Stiele pro Zwiebel. Jeder Stiel ist voll von schönen Blüten. Diese Zwiebeln sorgen somit für eine doppelte Blumenfreude.

Einkaufswagen

×

Product title

1 x 29,95 €

Zwischensumme

Zur Kasse