Paprika 'Esmeralda F1' - Saat

Capsicum - annuum - 'Esmeralda F1'

Paprika 'Esmeralda F1' - Saat

Capsicum - annuum - 'Esmeralda F1'
Beschreibung:
Paprika 'Esmeralda' (Caspicum annuum) bringt Früchte von immerhin bis 14 cm lang mit viel Fruchtfleisch! Sie können die Früchte schon pflücken, wenn sie noch grün sind. Die Früchte von 'Esmeralda' sind früh reif und werden dann rot. Die Wuchshöhe dieser Paprika ist ungefähr 70 cm. Sie können diese Sorte auch im Gewächshaus züchten.
Mehr lesen
Weniger lesen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar

Spezifikationen:
Lateinischer Name: Capsicum - annuum - 'Esmeralda F1'
Garantie: 100% Anwuchs- und Blühgarantie
Grün bleibende: Nein
Blätter das ganze Jahr: Nein
Winterhärte: Nein
Selbstbestäubung: Nein
Essbar: Nein
Riechend: Nicht parfümiert
Gepfropft: Nein
Schnittblume: Nein
Erntezeit: Juli - Oktober
Pflanzen+
Paprikasaat braucht nicht vorbehandelt zu werden. Sie können Sie aber 12 Stunden in lauwarmes Wasser legen, um die Keimung zu beschleunigen.
Pflege+
Wenn die Gefahr von Nachtfrost gewichen ist und die Temperaturen über 12 °C liegen, können die Pflanzen nach draußen. Bevor Paprikapflanzen nach draußen können, ist es ratsam, sie vorher ab zu härten. Dabei lässt man die Pflanzen sich langsam ans Außenklima gewöhnen. Stellen Sie sie zu diesem Zweck 1 Stunde lang nach draußen (noch nicht in die Sonne) und verlängern dies jeden Tag um eine Stunde. Nach einer Woche können Sie sie umtopfen in einen großen Topf. In einem großen Topf können leicht 3 Pflanzen stehen. Stellen Sie die Töpfe in die volle Sonne oder pflanzen Sie sie in den Gartenboden an einem sehr geschützten und sonnigen Platz. Die Paprikapflanzen können in einer Reihe gepflanzt werden., im Abstand von 35 cm. Die allererste Blütenknospe muss entfernt werden, dadurch bildet die Pflanze bessere Zweige, die die Früchte tragen können. Auch die sich bildenden Seitentriebe müssen entfernt werden. Paprikapflanzen, die draußen gezüchtet werden, brauchen alle Energie, damit die oberen Zweige weiter wachsen und Blütenknospen bilden können. Paprikas können sich sehr gut selbst bestäuben. Auch Bienen und Hummeln tun ihr Bestes. Fruchtansatz ist also kein Problem. Paprikapflanzen reagieren gut auf den Pflanzendünger, den auch andere Kübelpflanzen und blühende Pflanzen bekommen. Wenn Sie Paprika im Gewächshaus pflanzen, wird er etwas höher und sollten Sie ihn stützen. Man kann einen Stock nehmen aber auch sehr gut eine gespannte Leine (von der Pflanze aus nach oben).
Gießen Sie in trockenen Zeiten zusätzlich. Halten Sie das Grundstück unkrautfrei. Dann können die Pflanzen gut weiter wachsen.

Einkaufswagen

×

Product title

1 x 29,95 €

Zwischensumme

Zur Kasse