Wassermelone 'Crimstar F1'

Citrullus lanatus 'Crimstar F1'

Wassermelone 'Crimstar F1'

Citrullus lanatus 'Crimstar F1'
Diese Wassermelone ist herrlich erfrischend an einem warmen Tag!
Wassermelone 'Crimstar F1-Hybride' (Citrullus lanatus) ist eine Hybride, die den früheren Typ Wassermelone ersetzt. Ein großer Vorteil ist besserer Fruchtansatz auch bei niedrigen Temperaturen. 'Crimstar' ist ein echter Durstlöscher. Diese Wassermelone ist von grüner Farbe mit auffälligen dunkelgrünen Streifen.

Dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar

Vielleicht sind Sie in unseren Alternativen interessiert: Obstsaat

Akzeptierte Zahlungsarten
Gratis Kauf auf Rechnung mit Klarna
Sorgfältig & nachhaltig verpackt
Gratis Versand ab 55 €
3-5 Werktage Lieferzeit
Großes Angebot an Bio Pflanzen
100%-ige Wachstums- und Blühgarantie
Verwandte Produkte
Wassermelone 'Crimstar F1'
Wassermelone 'Crimstar F1'
Wassermelone 'Crimstar F1'
Saisonbedingter Einfluss

Im Laufe der Jahreszeiten ändert sich das Aussehen der Obst(zwerg)bäumen und -pflanzen. Von der kahlen Pflanze im Winterschlaf über das frische Grün des Frühlings bis hin zur vollen Blüte im Sommer und dem Färben und Abfallen der Blätter im Herbst. Dies ist ein natürlicher Prozess, unsere Mutter Natur. Und so liefern wir unsere Pflanzen. 

Spezifikationen+
Essbar: Ja
Schnittblume: Nein
Gepfropft: Nein
Grün bleibende: Nein
Garantie: 1 Jahr Wachstums- und Blühgarantie
Winterhärte: Nein
Ernte: August - November
Lateinischer Name: Citrullus lanatus 'Crimstar F1'
Blätter das ganze Jahr: Nein
Einbürgerung: Nein
Riechend: Nicht parfümiert
Selbstbestäubung: Nein
Pflanzen+


Wassermelonensaat muss nicht vorbehandelt werden. Sie können zum Vorkeimen die großen Samen eventuell 12 Stunden in lauwarmes Wasser legen, um die Keimung zu beschleunigen. Wassermelonenpflanzen haben männliche und weibliche Blüten. Um die Bestäubung zu fördern, empfiehlt es sich mindestens 2 oder 3 Pflanzen gleichzeitig heran zu züchten. Bienen und Hummeln erledigen das Übrige.

Saatmethode

 

Wassermelonen sind wie Salatgurken echte Wärmeliebhaber und können ab Mitte April, im Haus oder im Gewächshaus, gesät werden. Gesät werden kann in einem Zimmer- oder Mini-Gewächshaus, in etwas größere Torftöpfe, gefüllt mit guter Blumenerde oder in einen einfachen Saatkasten. Am einfachsten ist eine Kombination von Samensteckerbehältern in einem Zimmer- oder Mini-Gewächshaus. Ideal ist, wenn Sie im Zimmer- oder Mini-Gewächshaus auch noch Bodenwärme geben können. Wenn Sie eine Temperatur von 20°C (Tag und Nacht) bieten können, werden die Samen gut keimen. Lassen Sie die Sämlinge nie vertrocknen! Nehmen Sie 1 Samen pro Töpfchen, drücken ihn mit beispielsweise einem Bleistift bis höchstens 0,5 cm tief in die Blumenerde und füllen es mit Erde auf. Geben Sie dem Mini- oder Zimmergewächshaus ein schönes Plätzchen auf der Fensterbank.

Die Keimung geschieht innerhalb einer Woche, auch abhängig von der Temperatur. Nach der Keimung können Sie nach ein paar Tagen die Luftfeuchtigkeit vermindern, indem Sie die Schieber des Mini- oder Zimmergewächshäuschens aufmachen. Wenn die Sämlinge 10 cm hoch sind, müssen sie sich an normale Luftfeuchtigkeit gewöhnen. Das erreichen Sie, indem Sie den Deckel des Zimmer- oder Mini-Gewächshäuschens eine Stunde lang abnehmen. Dieser Vorgang muss jeden Tag mit einer Stunde verlängert werden. Nach 5 Tagen sind die Sämlinge dann an die richtige Luftfeuchtigkeit gewöhnt und können in einen größeren Topf umgepflanzt werden. Das ist nun auch bald nötig, denn Wassermelonen wachsen schnell! Versuchen Sie so lange wie möglich die 20°C zu halten für die jungen Pflanzen, um schon einen kräftigen Wuchs zu ermöglichen.

Haben Sie kein Mini- oder Zimmergewächshaus zur Verfügung, dann ist die Verwendung eines einfachen Saatkastens kombiniert mit Plastiktüten und Holzspießchen eine gute Alternative. Um die Sämlinge an die richtige Luftfeuchtigkeit zu akklimatisieren, stechen Sie einfach kleine Löcher in die Plastiktüten.
 
 

Pflege+

 

Wenn keine Frostgefahr mehr besteht und die Nachttemperaturen oberhalb 15°C, besser noch 18°C, liegen, können die Wassermelonenpflanzen nach draußen oder ins Gewächshaus. Wassermelonenpflanzen bevorzugen wasserhaltenden Lehm- oder Sandboden. Verwenden Sie dazu den wärmsten Platz in Ihrem Garten. Sie können auch bestens in einen Topf auf Ihrer Terrasse. Bevor Wassermelonenpflanzen nach draußen können, müssen sie abgehärtet werden. Dabei gewöhnen sich die Pflanzen langsam an das Außenklima. Stellen Sie sie dazu 1 Stunde nach draußen (noch nicht in die Sonne) und verlängern Sie dies jeden folgenden Tag um eine Stunde. Nach einer Woche können Sie sie in einen großen Topf umtopfen. In einen großen Topf passen bestens einige Pflanzen. Stellen Sie die Töpfe an einen warmen geschützten Platz in direkter Sonne.
 
  
Wassermelonenpflanzen kriechen mehr oder weniger über den Boden. Wenn der Stängel aber ganz auf dem Boden liegt, können die Früchte, die auf dem Boden liegen, bei nassem Wetter anfangen zu verfaulen. Darum ist es praktisch, Stroh oder schwarzes Plastikmaterial rund um die Pflanzen zu legen. Schwarzes Plastikmaterial erhöht gleichzeitig die Bodentemperatur, was die Pflanze schneller wachsen lässt. Sie können eventuell ein Brett hinlegen, um die Wassermelone vom Boden fern zu halten. Sorten mit kleineren Wassermelonen (bis 1,5 kg) können eventuell nach oben geleitet werden wie bei Gurken. Errichten Sie dazu eine stabile Konstruktion mit grobmaschiger Gaze. Lassen Sie in dem Fall die Melonen in Netztaschen wachsen (eine Tasche hergestellt aus einem Netz), welche an der Gaze befestigt ist.
 
Wassermelonenpflanzen wachsen schnell und reagieren gut auf Pflanzendünger wie Bakkers Blühpflanzendünger oder Bakkers Tomatendünger. Dies brauchen sie auch wirklich. Gießen Sie in trockenen Zeiten zusätzlich. Halten Sie das Beet unkrautfrei, indem Sie das Unkraut herausziehen. Das ist besser als Harken, weil Wassermelonen oberflächlich wurzeln. Die Wassermelonenwurzeln werden so weniger beschädigt und die Pflanzen können gut weiter wachsen.
 
 

Erntemethode

 

Ernten kann man einfach, indem man die Frucht mit einem scharfen Messer von der Pflanze abschneidet. Der Erntezeitpunkt ist nicht so leicht zu bestimmen. Indem Sie auf den 'Bauch' der Melone klopfen, können Sie hören, ob die Wassermelone reif ist. Der Klang einer reifen Melone ist höher und heller als der einer unreifen Wassermelone. Sie können auch die Wachstumsperiode als Leitfaden nehmen: Wenn die Frucht 2 Monate alt ist, können Sie sie ernten.
 

Extra+

Wassermelonen sind sehr gesund und köstlich süß. Sie enthalten außer Zucker auch Vitamin A, B und C, Kalium und Magnesium und reichlich Antioxidantien wie Lycopin.
 
Vorzugsweise kühl serviert an einem Sommertag schmeckt die Wassermelone fantastisch. Man empfindet es wie essen und trinken gleichzeitig: Dieser Durstlöscher gehört im Sommer unbedingt dazu!


LASSEN SIE SICH VON #BAKKERNATURE INSPIRIEREN

Einkaufswagen

×

Product title

1 x 29,95 €

Zwischensumme

Ich möchte bestellen

Choose your country

  1. België België
  2. Belgique Belgique
  3. Deutschland Deutschland
  4. France France
  5. Nederland Nederland
  6. Österreich Österreich
  7. Schweiz Schweiz
  8. Suisse Suisse
  9. United Kingdom United Kingdom