Ihre Gartenpflanzen umpflanzen

Ihre Gartenpflanzen umpflanzen

Gartenpflanzen | 08 Januar 2021

Der Garten ist wie ein kleines grünes Paradies: Sie erfreuen sich jeden Tag an Ihrem eigenen Stück Natur. Ihre Lieblingsbäume und -Gartenpflanzen kommen hier zusammen, um Farbe in Ihren Tag zu bringen. Es gibt so viel Grün für den Garten, dass man sich kaum entscheiden kann. Von Blumenzwiebeln über Bäume bis hin zu Kletterpflanzen und Bodendeckern, sie alle machen glücklich. Hin und wieder möchte man etwas Neues im Garten. Neue Farben, neue Pflanzen und ein neues Interieur. Ihre Lieblingspflanzen sollten natürlich einen Platz in Ihrem brandneuen Garten bekommen. Pflanzen Sie sie an einen neuen Ort im Garten.

Das Umpflanzen von Bäumen, Sträuchern und Stauden

Der Zeitraum zwischen Oktober und März gilt auch für die Umpflanzung von Bäumen, Sträuchern und Stauden. Dann ruhen die Pflanzen und die Blätter sind abgefallen. Pflanzen und insbesondere Bäume, die sich schon lange am selben Ort befinden, sind eigentlich nicht mehr umpflanzbar. Die Überlebenschancen sind dann sehr gering. Beim Umpflanzen ist es wichtig, dass die Wurzeln so intakt wie möglich bleiben. Die beste Zeit für das Umpflanzen ist früh morgens oder spät abends, da dann nur wenig oder gar kein Saft fließt. Zudem sollte es sich um einen bewölkten Tag handeln, damit die Wurzeln nicht durch Sonnenlicht beschädigt werden.

Befolgen Sie beim Umpflanzen von Bäumen, Sträuchern und Stauden die folgenden Schritte:

  1. Um die Pflanze für das Umpflanzen vorzubereiten, graben Sie (vorzugsweise einen Monat im Voraus) einen Graben etwa 40 cm vom Stamm entfernt. Dadurch kann der Wurzelballen neue Haarwurzeln für die Wurzeln bilden, die beim Graben getroffen wurden. Diese werden letztendlich benötigt, um sich an den neuen Standort zu binden und Nährstoffe aufzunehmen.
  2. Graben Sie den Wurzelballen aus, aber achten Sie darauf, dass möglichst wenige Wurzeln beschädigt werden. Wickeln Sie den Wurzelballen in ein Stück Stoff, um ihn zu schützen.
  3. Graben Sie an einer neuen Stelle ein Loch, das größer als der Wurzelballen ist. Wählen Sie immer einen neuen Standort mit frischer Blumenerde, um Schädlinge an der Pflanze zu vermeiden. Lösen Sie immer den Boden, bevor Sie den Wurzelballen hineinsetzen.
  4. Legen Sie den Wurzelballen in das Loch mit der Oberseite direkt unter der Oberfläche. Hinweis: Befindet sich der Wurzelballen über der Bodenoberfläche, kann er austrocknen.
  5. Drücken Sie den Boden um die Wurzeln fest, damit sie einen guten Kontakt mit dem Boden haben.
  6. Gießen Sie die Pflanze ausgiebig. Das ist aus verschiedenen Gründen wichtig. Erstens sorgt das Wasser dafür, dass die Luft zwischen der Erde um die Wurzeln verschwindet. Zweitens kann die Pflanze nach dem Umpflanzen etwas Wasser verbrauchen.

Hinweis: Wir empfehlen, Bäume nur zu verpflanzen, wenn sie sich 5 Jahre oder weniger an einer Stelle befunden haben. Nach 5 Jahren haben sich die Wurzeln fest im Boden verankert, so dass das Umpflanzen Wurzelschäden verursachen kann, die der Baum möglicherweise nicht überlebt. Selbst wenn sich der Baum weniger als 5 Jahre an einer Stelle befindet, gibt es keine Garantie dafür, dass er das Umpflanzen überlebt. Dies hängt von der Verwurzelung des Baums am neuen Standort ab.

Einkaufswagen

×

Product title

1 x 29,95 €

Zwischensumme

Ich möchte bestellen

Choose your country

  1. België België
  2. Belgique Belgique
  3. Ceska Republika Ceska Republika
  4. Deutschland Deutschland
  5. France France
  6. Italia Italia
  7. Magyarország Magyarország
  8. Nederland Nederland
  9. Österreich Österreich
  10. România România
  11. Schweiz Schweiz
  12. Suisse Suisse
  13. United Kingdom United Kingdom