Birnbaum Conference
Pyrus communis conférence
Zu Produktinformationen springen
1 von 8
Alles über die Konferenzbirne.

Die in Europa und Kleinasien beheimatete Konferenzbirne ist ein Obstbaum, der zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae) gehört. Die Pflanze zeichnet sich durch ihre weißen Blüten aus, die sich im Frühjahr in ein zartes Rosa verwandeln. Sie eignet sich hervorragend zur Dekoration eines Obst- oder Ziergartens. Wir empfehlen Ihnen, sie als Einzelpflanze anzubauen oder sie in die Mitte eines Beetes zu setzen.

Unsere Tipps für die Anpflanzung.

Der aus England stammende Baum ist für seine schmackhaften Früchte und seine schnelle Produktion bekannt. Damit sie sich voll entfalten kann, empfehlen Ihnen unsere Bakker-Experten, sie an einem sonnigen Ort zu pflanzen. Pflanzen Sie sie in einen gesunden, recht nährstoffreichen Boden. Der Boden sollte nicht zu feucht oder zu trocken sein. Der Baum wächst mäßig und kann ausgewachsen eine Höhe von bis zu 4 Metern erreichen. Er verträgt niedrige Temperaturen von bis zu -15 °C sehr gut.

Erfahrungsgemäß sollte er zwischen Februar und März oder von Oktober bis Dezember gepflanzt werden. Vor allem sollten Sie die Wurzeln pralinieren, indem Sie sie 30 Minuten lang in dicken Schlamm tauchen. Diese Technik fördert das Anwachsen der Pflanze und beschleunigt die Bewurzelung. Graben Sie dann ein Loch mit einer Seitenlänge von 40 cm und einer Tiefe von 40 cm und krümeln Sie die Erde am Boden gut durch. Setzen Sie dann den Setzling hinein, während Sie die Wurzeln gut ausbreiten. Achten Sie darauf, dass der Wurzelhals mit dem Boden abschließt. Bringen Sie ruhig einen stabilen Pfahl an, um den Stamm zu stützen und zu verhindern, dass der Baum durch den Wind umkippt. Füllen Sie das Loch mit einer Mischung aus feiner Erde, Blumenerde und Kompost auf und drücken Sie es nach und nach fest. Gießen Sie den Baum abschließend reichlich.

Wie pflegen Sie Ihren Conference-Birnenbaum?

Laut unseren Bakker-Gärtnern ist es unerlässlich, den Conference-Birnbaum während der Winterzeit zu beschneiden. Entfernen Sie tote, störende und beschädigte Äste. Entfernen Sie anschließend die nach innen wachsenden Äste, um den Baum zu belüften und ihm eine gute Sonneneinstrahlung zu ermöglichen. Entfernen Sie auch alte Zweige, die bereits Früchte getragen haben. Der Schnitt hilft, die Form und das Wachstum des Birnbaums zu erhalten und die Qualität sowie die Menge ihrer Früchte zu optimieren.

Zusätzlich zu dieser Grundpflege sollten Sie den Baum regelmäßig auf Anzeichen von Krankheiten wie Schorf, Rost und Mehltau beobachten. Achten Sie besonders auf Angriffe von Schädlingen wie Blattläusen, Raupen und Wühlmäusen. Biologische Bekämpfungsmethoden und Pflanzenschutzmittel helfen Ihnen, den Erhalt des Baumes zu sichern. Während ein Überwinterungssegel ihn vor Spätfrösten schützen kann.

Eine systematische Düngung ist ebenfalls erforderlich, um den Conference-Birnbaum mit allen Nährstoffen zu versorgen, die er für sein Wachstum und die Produktion von Früchten benötigt. Wir empfehlen Ihnen, diesen Vorgang zu Beginn der Wachstumsphase durchzuführen und sollte während der gesamten Saison wiederholt werden. Verwenden Sie dazu organischen oder mineralischen Dünger. Außerdem sollten Sie den Boden um den Baum herum mulchen, um die Feuchtigkeit und das Gleichgewicht dieser Nährstoffe zu erhalten.

Zeitpunkt und Art der Ernte

Es ist durchaus möglich, Birnen in den Monaten Oktober und November zu ernten. Die bronzegrünen Früchte färben sich gelb, wenn sie reif sind. Sie haben eine längliche, schlanke Form und ein zartschmelzendes, saftiges, knackiges und duftendes Fruchtfleisch. Sie können roh oder gekocht verzehrt werden. Diese Birnen können auch zum Backen verwendet werden. Unsere Analyse zeigt, dass sich der Birnenbaum Conférence als dekorativer, widerstandsfähiger und rentabler Obstbaum erweist. Er eignet sich aufgrund seiner Ästhetik und seiner berühmten Früchte für jeden Garten.

Ein paar Tipps und Tricks!

Vielleicht wissen Sie es noch nicht, aber Birnbäume können gepfropft werden, um schneller Früchte zu tragen. Das Pfropfen ermöglicht es auch, eine Vielzahl von Obstsorten auf einem Baum zu erhalten. Sie besteht darin, die Qualitäten einer krankheitsresistenten Unterlage mit denen einer wuchernden Birnbaumart zu kombinieren. Es gibt die Schlitzveredelung, die Wergveredelung und die Kronenveredelung. Wählen Sie die Technik, die für Ihren Baum und Ihre Situation am besten geeignet ist. Eine Transplantation erfordert Erfahrung und Wissen. Lassen Sie sich daher von einem Fachmann helfen, bevor Sie Ihren Birnbaum veredeln.

Birnbaum Conference Pyrus communis conférence

Birnbaum Conference
Pyrus communis conférence
Normaler Preis 27,45 €
Verkaufspreis 27,45 € Normaler Preis 27,45 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Auf Lager
Verfügbar ab 21 Okt
Verfügbar ab 21 Okt
Verfügbar ab 21 Okt
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 5 %
Sie sparen 8 %
Sie sparen 10 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Widerstandsfähigkeit -28°C (zone 5a)
Gelb, Grün
Blüte April
Pflanzzeit Oktober - Mai
Oktober - November
Standort: Halber Schatten
Pflanzabstand 300 - 400 cm
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Wachstumshöhe 400 - 400 - 400 - 600 cm
Beschreibung

Alles über die Konferenzbirne.

Die in Europa und Kleinasien beheimatete Konferenzbirne ist ein Obstbaum, der zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae) gehört. Die Pflanze zeichnet sich durch ihre weißen Blüten aus, die sich im Frühjahr in ein zartes Rosa verwandeln. Sie eignet sich hervorragend zur Dekoration eines Obst- oder Ziergartens. Wir empfehlen Ihnen, sie als Einzelpflanze anzubauen oder sie in die Mitte eines Beetes zu setzen.

Unsere Tipps für die Anpflanzung.

Der aus England stammende Baum ist für seine schmackhaften Früchte und seine schnelle Produktion bekannt. Damit sie sich voll entfalten kann, empfehlen Ihnen unsere Bakker-Experten, sie an einem sonnigen Ort zu pflanzen. Pflanzen Sie sie in einen gesunden, recht nährstoffreichen Boden. Der Boden sollte nicht zu feucht oder zu trocken sein. Der Baum wächst mäßig und kann ausgewachsen eine Höhe von bis zu 4 Metern erreichen. Er verträgt niedrige Temperaturen von bis zu -15 °C sehr gut.

Erfahrungsgemäß sollte er zwischen Februar und März oder von Oktober bis Dezember gepflanzt werden. Vor allem sollten Sie die Wurzeln pralinieren, indem Sie sie 30 Minuten lang in dicken Schlamm tauchen. Diese Technik fördert das Anwachsen der Pflanze und beschleunigt die Bewurzelung. Graben Sie dann ein Loch mit einer Seitenlänge von 40 cm und einer Tiefe von 40 cm und krümeln Sie die Erde am Boden gut durch. Setzen Sie dann den Setzling hinein, während Sie die Wurzeln gut ausbreiten. Achten Sie darauf, dass der Wurzelhals mit dem Boden abschließt. Bringen Sie ruhig einen stabilen Pfahl an, um den Stamm zu stützen und zu verhindern, dass der Baum durch den Wind umkippt. Füllen Sie das Loch mit einer Mischung aus feiner Erde, Blumenerde und Kompost auf und drücken Sie es nach und nach fest. Gießen Sie den Baum abschließend reichlich.

Wie pflegen Sie Ihren Conference-Birnenbaum?

Laut unseren Bakker-Gärtnern ist es unerlässlich, den Conference-Birnbaum während der Winterzeit zu beschneiden. Entfernen Sie tote, störende und beschädigte Äste. Entfernen Sie anschließend die nach innen wachsenden Äste, um den Baum zu belüften und ihm eine gute Sonneneinstrahlung zu ermöglichen. Entfernen Sie auch alte Zweige, die bereits Früchte getragen haben. Der Schnitt hilft, die Form und das Wachstum des Birnbaums zu erhalten und die Qualität sowie die Menge ihrer Früchte zu optimieren.

Zusätzlich zu dieser Grundpflege sollten Sie den Baum regelmäßig auf Anzeichen von Krankheiten wie Schorf, Rost und Mehltau beobachten. Achten Sie besonders auf Angriffe von Schädlingen wie Blattläusen, Raupen und Wühlmäusen. Biologische Bekämpfungsmethoden und Pflanzenschutzmittel helfen Ihnen, den Erhalt des Baumes zu sichern. Während ein Überwinterungssegel ihn vor Spätfrösten schützen kann.

Eine systematische Düngung ist ebenfalls erforderlich, um den Conference-Birnbaum mit allen Nährstoffen zu versorgen, die er für sein Wachstum und die Produktion von Früchten benötigt. Wir empfehlen Ihnen, diesen Vorgang zu Beginn der Wachstumsphase durchzuführen und sollte während der gesamten Saison wiederholt werden. Verwenden Sie dazu organischen oder mineralischen Dünger. Außerdem sollten Sie den Boden um den Baum herum mulchen, um die Feuchtigkeit und das Gleichgewicht dieser Nährstoffe zu erhalten.

Zeitpunkt und Art der Ernte

Es ist durchaus möglich, Birnen in den Monaten Oktober und November zu ernten. Die bronzegrünen Früchte färben sich gelb, wenn sie reif sind. Sie haben eine längliche, schlanke Form und ein zartschmelzendes, saftiges, knackiges und duftendes Fruchtfleisch. Sie können roh oder gekocht verzehrt werden. Diese Birnen können auch zum Backen verwendet werden. Unsere Analyse zeigt, dass sich der Birnenbaum Conférence als dekorativer, widerstandsfähiger und rentabler Obstbaum erweist. Er eignet sich aufgrund seiner Ästhetik und seiner berühmten Früchte für jeden Garten.

Ein paar Tipps und Tricks!

Vielleicht wissen Sie es noch nicht, aber Birnbäume können gepfropft werden, um schneller Früchte zu tragen. Das Pfropfen ermöglicht es auch, eine Vielzahl von Obstsorten auf einem Baum zu erhalten. Sie besteht darin, die Qualitäten einer krankheitsresistenten Unterlage mit denen einer wuchernden Birnbaumart zu kombinieren. Es gibt die Schlitzveredelung, die Wergveredelung und die Kronenveredelung. Wählen Sie die Technik, die für Ihren Baum und Ihre Situation am besten geeignet ist. Eine Transplantation erfordert Erfahrung und Wissen. Lassen Sie sich daher von einem Fachmann helfen, bevor Sie Ihren Birnbaum veredeln.

Ref : 028501
Ref : 028501
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe