Mohn somniferum weiβ 2 m² - Blumensamen

Papaver somniferum

Mohn somniferum weiβ 2 m² - Blumensamen

Papaver somniferum
Dekoratives Weiß
Weiße Pracht. Der Schlafmohn (Papaver somniferum) sieht im Blumengarten toll aus. Die blauen Mohnsamen aus der Blume können zum Backen verwendet oder auf Brot gestreut werden. Die Zierblume ist mit ihren feinen Samen leicht zu säen. Und eignet sich daher sehr gut zur Verwilderung. Pflanzen Sie die Blumensamen von Ende März-Ende Mai draußen breit gefächert oder in Reihen. Die Blumen blühen von Juni-September. Die Pflanze wird ca. 90 cm hoch.
Pflanzen Sie die Mohnsamen mit einem Abstand von 25 cm. Und einem Regelabstand von 15 cm. Mit einer Pflanztiefe von 0,5 bis 1 cm. Der Mohn wächst am besten in der direkten Sonne. Geben Sie nach dem Säen ausreichend Wasser. Die Blumensamen werden in einem Beutel von etwa 1 Gramm geliefert. Dies reicht für eine Fläche von 2 m².

Dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar

Vielleicht sind Sie in unseren Alternativen interessiert: Blumensaat

Akzeptierte Zahlungsarten
Gratis Kauf auf Rechnung mit Klarna
Sorgfältig & nachhaltig verpackt
Gratis Versand ab 55 €
3-5 Werktage Lieferzeit
Großes Angebot an Bio Pflanzen
100%-ige Wachstums- und Blühgarantie
Verwandte Produkte
Mohn somniferum weiβ 2 m² - Blumensamen
Mohn somniferum weiβ 2 m² - Blumensamen
Mohn somniferum weiβ 2 m² - Blumensamen
Mohn somniferum weiβ 2 m² - Blumensamen
Wie wir messen

Von der Unterseite des Anzuchttopfs bis zur Oberseite der Pflanze.

Spezifikationen+
Farbe: Weiß
Essbar: Nein
Blüte: Juni - August
Schnittblume: Ja
Gepfropft: Nein
Grün bleibende: Nein
Wachsende Höhe: 75 cm
Garantie: 1 Jahr Wachstums- und Blühgarantie
Winterhärte: Ja
Lateinischer Name: Papaver somniferum
Blätter das ganze Jahr: Nein
Standort: Volle Sonne, Halber Schatten
Einbürgerung: Nein
Riechend: Nicht parfümiert
Selbstbestäubung: Nein
Pflanzen+

Saat von Mohn muss man nicht vorbehandeln. Die Sämlinge lassen sich ungern umpflanzen. Die Sämlinge haben eine zarte Pfahlwurzel. Also immer dünn säen!

Saatmethode

Saatperiode unter Glas: März, im Gartenboden: April bis einschließlich Mai oder im September!

Säen Sie alle 3 Wochen ein wenig und Sie haben länger etwas von den prächtigen Blüten.
Säen kann man auf 3 Arten:

  1. Säen ab März ist am praktischsten in einem kleinen Gewächshaus auf der Fensterbank oder im Frühbeet. Füllen Sie Töpfe mit Saaterde und stecken Sie pro Topf einen Samen in die Erde. Bedecken Sie den Samen mit einer dünnen Schicht Erde (höchstens 0,5 cm). Drücken Sie die Erde an und besprühen die Töpfe mit Wasser. Wärme tut das Übrige. Pflanzen Sie sie ab Mitte Mai draußen an. Sie können das Wachstum bremsen, wenn Sie sie an einen kühleren aber hellen Ort stellen.
  2. Säen ins Freiland, vorzugsweise in direkter Sonne, kann man von Ende April bis einschließlich Mai. Lockern Sie die Erde bis mindestens 30 cm tief. Wenn Sie mehrere Pflanzen in einer Reihe säen möchten, spannen Sie dann eine Leine zwischen 2 Stöcken, um eine gerade Linie zu haben entlang der Sie eine ca. 1 cm tiefe Furche machen. Mischen Sie die Saat mit trockenem groben Sand. Lassen Sie zwischen Daumen und Zeigefinger die Saat (mit dem groben Sand) in die Furche fallen. Säen Sie dabei so dünn wie möglich. Decken Sie die Saat mit einer dünnen Schicht Erde (höchstens 0,5 cm) ab.Bringen Sie am Anfang der Reihe ein Stecketikett an. Drücken Sie die Saat vorsichtig an und besprühen sie mit Wasser. Mehrere Reihen säen im Abstand von 20 cm.
  3. Säen Sie breitwürfig am Bestimmungsort aus, im Beet oder in Töpfen. Säen Sie dabei so dünn wie möglich. Bedecken Sie die Saat mit einer dünnen Schicht Erde (höchstens 0,5 cm). Drücken Sie die Saat vorsichtig an und besprühen die Reihe mit Wasser. Umpflanzen ist schwierig. Sie können Sie möglicherweise etwas ausdünnen, wenn sie zu dicht beieinander stehen.
Die Saat keimt in 7 - 14 Tagen. Die jungen Sämlinge sind frostempfindlich; schützen Sie sie bei drohendem Nachtfrost mit einem Fleecetuch. Die Sämlinge von September bilden noch vorm Winter eine Pfahlwurzel. Diese ist recht winterhart. Oberirdisch gehen die Blätter im Winter verloren aber im Frühjahr treibt die Pflanze aus der Pfahlwurzel aufs Neue aus. In Gruppen gesät (oder gepflanzt) kommen diese Pflanzen im Beet am besten zur Geltung.
 

Pflege+

Geben Sie in trockenen Perioden zusätzlich Wasser. Halten Sie das Grundstück unkrautfrei. Dann wächst der Schlafmohn gut. Er stellt wenig Ansprüche, mag aber keine nassen Füße. Auch in armen Böden  gedeiht er gut.

Blüte

Blüteperiode: Juni – August. Oder für Überwinterer: Mai.

Von Juni bis einschließlich August (oder schon ab Mai) steht die Pflanze in voller Blüte. Entfernen Sie verblühte Blüten, um die Wiederblüte zu fördern. Es kann auch hübsch sein, verblühte Blüten stehen zu lassen. Dann entwickeln sich prächtige Samenkapseln, die Sie auch schön für Trockenblumensträuße gebrauchen können.

Dieser Mohn ist auch eine tolle Schnittpflanze! Wenn die Blütenknospen beinahe aufgehen (die Farbe ist schon zu sehen), können Sie sie einfach mit einem Messer abschneiden. Hübsch für einen sommerlichen Strauß!

Extra+

Schlafmohn ist ein einjährig gezüchtetes Gewächs. Er ist eine viel verwendete Beetpflanze, die in Ihrem Garten ihre prächtigen Farben zeigt! Der Mohn hat eine eigene Familie, die Familie der Mohngewächse (Papaveraceae). Die Blüten von Papaver somniferum fallen ganz besonders auf wegen ihrer prächtig gefärbten Blüten: leuchtend rote Kronblätter mit einem kontrastreichen weißen Herz.

Die ursprüngliche Sorte ist verantwortlich für die Opiumherstellung im Gebiet von Afghanistan.

LASSEN SIE SICH VON #BAKKERNATURE INSPIRIEREN

Einkaufswagen

×

Product title

1 x 29,95 €

Zwischensumme

Ich möchte bestellen

Choose your country

  1. België België
  2. Belgique Belgique
  3. Deutschland Deutschland
  4. France France
  5. Nederland Nederland
  6. Österreich Österreich
  7. Schweiz Schweiz
  8. Suisse Suisse
  9. United Kingdom United Kingdom