Violette Königskerzen Mischung (x2)
Verbascum phoeniceum
Zu Produktinformationen springen
1 von 2
Molenes in Mischung: Eine zweijährige Pflanze mit silbernem oder dunkelgrünem Laub.

Die Phönizische Königskerze (Verbascum Phoeniceum) ist eine Staude mit langen, schlanken Stängeln, deren Blüten in bunten Säulen erscheinen, die sowohl zart als auch gefüllt sind. Ihre intensive Blütezeit bietet einen bezaubernden Anblick, der Ihre Außenbereiche verschönert.

Die Pflanze ist in Asien, insbesondere im Nahen Osten, und in Europa beheimatet. Ihre auffallend seidigen Blütenblätter bieten eine reizvolle Farbpalette, die von Weiß über Purpur bis hin zu Violett, Rosa und Orange reicht.

Die ovalen Blätter sind lang und eher schmal, gezackt und haben eine schöne dunkelgrüne Farbe, die je nach Sorte auch mal rosa oder beige sein kann. Das Laub ist halbimmergrün und fällt auch in den kältesten Monaten des Jahres nicht ab.

Die von Bakker-Experten wärmstens empfohlene Königskerze ist in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung für Ihren Außenbereich!

Wie verwendet und kombiniert man die phönizische Königskerze?

Die Königskerze ist ideal für Beete, Rabatten und Steingärten. Ihre farbenfrohe Blüte und die schlanken Stängel sind sehr beliebt, um abgegrenzten Räumen Leben und ländlichen Charme zu verleihen und sie mit Licht zu versorgen.

Bakker-Spezialisten sind außerdem der Meinung, dass sich Verbascum Phoeniceum gut mit anderen Königskerzenarten mischen lässt, z. B. mit der zart lachsrosafarbenen Königskerze "Jackie" oder der Königskerze "Costwold Queen", die mit ihrem wunderschönen goldgelben Farbton für schöne Kontraste sorgt.

Einige praktische Informationen und Empfehlungen für den Anbau und die Vermehrung der Königskerze.

Unserer Erfahrung nach bereitet der Anbau der Königskerze im Freiland keine besonderen Schwierigkeiten und ist daher für jeden Gärtner machbar.

Die Pflanze gedeiht am besten in einem leicht kalkhaltigen, gut durchlässigen Boden und in voller Sonne, was für ihr Gedeihen besonders günstig ist. Sie kann aber auch im Halbschatten wachsen. Außerdem ist sie eine winterharte Outdoor-Pflanze, die Kälte bis zu -15 °C vertragen kann.

Wenn Sie die Königskerze in den Garten pflanzen möchten, sollte der Boden nicht zu nährstoffreich, sondern eher sandig sein. Wählen Sie für die Aussaat eine gut durchlüftete Erde und gießen Sie leicht. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht zu feucht ist, da es sonst zu Wurzelfäule kommen kann, empfehlen die Bakker-Spezialisten.

Außerdem sollten Sie wissen, dass die Königskerze durch Aussaat vermehrt oder durch Stecklinge oder Büschelteilung vermehrt werden kann.

Die direkte Aussaat ist die einfachste Art der Vermehrung: Sie säen die Samen einfach im zeitigen Frühjahr, von März bis Mai, an Ort und Stelle aus.

Stecklinge können im Sommer gepflanzt werden, indem man die Stängel der Mutterpflanze abschneidet und sie in ein feuchtes Substrat steckt, in dem sie Wurzeln schlagen sollen.

Die Teilung von Büscheln kann im Frühjahr oder im Herbst durchgeführt werden. Die Idee ist ebenfalls einfach: Trennen Sie die Büschel der Mutterpflanze in mehrere Teile und pflanzen Sie diese Teile getrennt voneinander wieder ein.

Ein paar Worte zur Pflege der Königskerze

Die Phönizische Königskerze braucht nicht viel Pflege, wenn sie sich einmal etabliert hat, und muss nicht einmal regelmäßig beschnitten werden.

Die Bakker Gärtner empfehlen, dass Sie die Pflanze nur häufig gießen und düngen müssen, um ein gutes Wachstum und eine üppige Blüte zu erhalten.

Um häufigen Krankheiten vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen, eine Fruchtfolge zu praktizieren. Achten Sie auf Schädlinge und greifen Sie im Bedarfsfall auf natürliche Pestizide zurück.

Kleine Extras:

Neben ihren ästhetischen Qualitäten sollten Sie wissen, dass die farbenfrohen Blüten der Königskerze auch zahlreiche Insekten anlocken und zur Bestäubung anderer Pflanzen im Garten beitragen. Dies ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil für die Produktion von Obst und Gemüse.

Die Königskerze dient auch als Unterschlupf und Nahrungsquelle für Vögel und kleine Säugetiere und trägt so zu einem gesunden Ökosystem im Garten bei!

Darüber hinaus enthalten ihre Blüten Stoffe mit schleimlösenden Eigenschaften, die in Aufgüssen und Abkochungen verwendet werden können, um die Lunge zu entlasten. Die Königskerze ist daher ein interessanter Zusatz für Gärtner, die Pflanzen für therapeutische Zwecke anbauen möchten.

Violette Königskerzen Mischung (x2) Verbascum phoeniceum

Violette Königskerzen Mischung (x2)
Verbascum phoeniceum
Normaler Preis 9,45 €
Verkaufspreis 9,45 € Normaler Preis 9,45 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht verfügbar

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Mehrfarbig
Blüte Mai - Juli
Pflanzzeit Februar - Juni, September - Dezember
Standort: Halber Schatten
Pflanzabstand 30 - 40 cm
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Wachstumshöhe 70 cm
Beschreibung

Molenes in Mischung: Eine zweijährige Pflanze mit silbernem oder dunkelgrünem Laub.

Die Phönizische Königskerze (Verbascum Phoeniceum) ist eine Staude mit langen, schlanken Stängeln, deren Blüten in bunten Säulen erscheinen, die sowohl zart als auch gefüllt sind. Ihre intensive Blütezeit bietet einen bezaubernden Anblick, der Ihre Außenbereiche verschönert.

Die Pflanze ist in Asien, insbesondere im Nahen Osten, und in Europa beheimatet. Ihre auffallend seidigen Blütenblätter bieten eine reizvolle Farbpalette, die von Weiß über Purpur bis hin zu Violett, Rosa und Orange reicht.

Die ovalen Blätter sind lang und eher schmal, gezackt und haben eine schöne dunkelgrüne Farbe, die je nach Sorte auch mal rosa oder beige sein kann. Das Laub ist halbimmergrün und fällt auch in den kältesten Monaten des Jahres nicht ab.

Die von Bakker-Experten wärmstens empfohlene Königskerze ist in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung für Ihren Außenbereich!

Wie verwendet und kombiniert man die phönizische Königskerze?

Die Königskerze ist ideal für Beete, Rabatten und Steingärten. Ihre farbenfrohe Blüte und die schlanken Stängel sind sehr beliebt, um abgegrenzten Räumen Leben und ländlichen Charme zu verleihen und sie mit Licht zu versorgen.

Bakker-Spezialisten sind außerdem der Meinung, dass sich Verbascum Phoeniceum gut mit anderen Königskerzenarten mischen lässt, z. B. mit der zart lachsrosafarbenen Königskerze "Jackie" oder der Königskerze "Costwold Queen", die mit ihrem wunderschönen goldgelben Farbton für schöne Kontraste sorgt.

Einige praktische Informationen und Empfehlungen für den Anbau und die Vermehrung der Königskerze.

Unserer Erfahrung nach bereitet der Anbau der Königskerze im Freiland keine besonderen Schwierigkeiten und ist daher für jeden Gärtner machbar.

Die Pflanze gedeiht am besten in einem leicht kalkhaltigen, gut durchlässigen Boden und in voller Sonne, was für ihr Gedeihen besonders günstig ist. Sie kann aber auch im Halbschatten wachsen. Außerdem ist sie eine winterharte Outdoor-Pflanze, die Kälte bis zu -15 °C vertragen kann.

Wenn Sie die Königskerze in den Garten pflanzen möchten, sollte der Boden nicht zu nährstoffreich, sondern eher sandig sein. Wählen Sie für die Aussaat eine gut durchlüftete Erde und gießen Sie leicht. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht zu feucht ist, da es sonst zu Wurzelfäule kommen kann, empfehlen die Bakker-Spezialisten.

Außerdem sollten Sie wissen, dass die Königskerze durch Aussaat vermehrt oder durch Stecklinge oder Büschelteilung vermehrt werden kann.

Die direkte Aussaat ist die einfachste Art der Vermehrung: Sie säen die Samen einfach im zeitigen Frühjahr, von März bis Mai, an Ort und Stelle aus.

Stecklinge können im Sommer gepflanzt werden, indem man die Stängel der Mutterpflanze abschneidet und sie in ein feuchtes Substrat steckt, in dem sie Wurzeln schlagen sollen.

Die Teilung von Büscheln kann im Frühjahr oder im Herbst durchgeführt werden. Die Idee ist ebenfalls einfach: Trennen Sie die Büschel der Mutterpflanze in mehrere Teile und pflanzen Sie diese Teile getrennt voneinander wieder ein.

Ein paar Worte zur Pflege der Königskerze

Die Phönizische Königskerze braucht nicht viel Pflege, wenn sie sich einmal etabliert hat, und muss nicht einmal regelmäßig beschnitten werden.

Die Bakker Gärtner empfehlen, dass Sie die Pflanze nur häufig gießen und düngen müssen, um ein gutes Wachstum und eine üppige Blüte zu erhalten.

Um häufigen Krankheiten vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen, eine Fruchtfolge zu praktizieren. Achten Sie auf Schädlinge und greifen Sie im Bedarfsfall auf natürliche Pestizide zurück.

Kleine Extras:

Neben ihren ästhetischen Qualitäten sollten Sie wissen, dass die farbenfrohen Blüten der Königskerze auch zahlreiche Insekten anlocken und zur Bestäubung anderer Pflanzen im Garten beitragen. Dies ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil für die Produktion von Obst und Gemüse.

Die Königskerze dient auch als Unterschlupf und Nahrungsquelle für Vögel und kleine Säugetiere und trägt so zu einem gesunden Ökosystem im Garten bei!

Darüber hinaus enthalten ihre Blüten Stoffe mit schleimlösenden Eigenschaften, die in Aufgüssen und Abkochungen verwendet werden können, um die Lunge zu entlasten. Die Königskerze ist daher ein interessanter Zusatz für Gärtner, die Pflanzen für therapeutische Zwecke anbauen möchten.

Ref : 020030
Ref : 020030
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe