Filtern und sortieren Filter
Filtern und sortieren Filter

0 Produkte

0 Produkte

Fargesia

0 Produkte

Diese Produkte sind nicht mehr auf Lager.
Aufgrund der hohen Nachfrage oder weil es Saisonsprodukte sind.

Fargesia

Eine Pflanze mit jahrtausendealten Eigenschaften, um Ihrem Zuhause einen asiatischen Touch zu verleihen.

Für ein asiatisches Ambiente oder einfach nur für einen grüneren Außenbereich bietet Ihnen das Bakker-Team "Fargesia-Bambus" an. Diese nicht-invasive Bambusart eignet sich hervorragend für Hecken und als Sichtschutz für mehr Privatsphäre. Die dichten Büschel der Fargesia bilden eine hervorragende Bodenbedeckung. Die Pflanze zieht auch Bestäuber an. Bestellen Sie sie jetzt und bauen Sie sie in Ihrem Garten an, um von ihren zahlreichen Vorteilen zu profitieren, sei es wegen ihrer Zier- oder Umweltqualitäten!

Die Fargesia: Eine beliebte Zierpflanze für Gärten und Terrassen.

Die Fargesia, auch bekannt als Zwergbambus, ist eine krautige, nicht verholzende Pflanze. Sie gehört zur Familie der Poaceae (Süßgräser) und stammt aus Ostasien. Die verschiedenen Sorten der Fargesia bieten Gärtnern eine vielfältige Auswahl zur Gestaltung ihrer Gärten, von kleinen, kompakten Pflanzen bis hin zu höheren, schlanken Arten. Die Pflanze wächst schnell und bietet ein dichtes, elegantes Laub. Die winzigen weißen oder rosafarbenen Blüten erscheinen im Sommer. Zögern Sie nicht, sie in Ihrem Außenbereich einzuführen!

Die Merkmale dieser Pflanze

Die Fargesia kann je nach Art und Wachstumsbedingungen zwischen 1 und 5 Meter hoch werden. Ihre schmalen, länglichen Blätter mit einer leicht rauen Textur sind in der Regel grün gefärbt. Je nach Art können sie aber auch hellere oder dunklere Farbtöne annehmen. Die oft dünnen, leicht gebogenen Stängel sind hohl und haben gleichmäßig verteilte Knoten. Sie können unterschiedlich gefärbt sein und von hellgrün bis tiefschwarz reichen.

Es handelt sich um mehrjährige Pflanzen, die sich vor allem unter günstigen Bedingungen recht schnell entwickeln. Diese Bambuspflanzen können dichte Büschel bilden. Dies kann nützlich sein, um natürliche Hecken zu schaffen oder Bereiche im Garten abzugrenzen.

Er ist sehr kältebeständig, ebenso wie windig und mäßig trocken. Er verträgt Temperaturen bis zu -20 °C. Sie können sie aufgrund ihres eleganten Aussehens und ihrer immergrünen Blätter zur Verschönerung Ihres Gartens verwenden. Fargesien werden auch für die Herstellung von Möbeln, Musikinstrumenten und anderen handwerklichen Gegenständen verwendet.

Die verschiedenen Sorten von Fragesia

Die Gattung Fargesia umfasst etwa 80 verschiedene Bambusarten, die hauptsächlich in China, Tibet und Bhutan beheimatet sind.

Der Fargesia robusta ist die höchste und breiteste Sorte der Fargesia-Bambusarten. Er ist 4 bis 5 Meter hoch. Seine Halme sind ziemlich dick und steif.

Fargesia nitida, auch schwarzer Bambus genannt, ist wegen seiner dunklen Halme und glänzend grünen Blätter sehr beliebt. Diese Pflanze kann eine Höhe von 2 bis 4 Metern erreichen. Sie ist eine schöne Zierde für japanische Gärten und Topfpflanzungen.

Fargesia murielae, auch Regenschirmbambus genannt, zeichnet sich durch die Form seiner Blätter aus. Diese Sorte hat relativ dünne Halme mit einer Höhe von 2 bis 3 Metern. Sie eignet

sich hervorragend für Schattengärten und Topfpflanzungen.

Fargesia dracocephala zeichnet sich durch ihre dunkelgrünen Stängel mit goldgelben Knoten und dunkelgrünen Blättern aus. Ihre Höhe misst 3 bis 4 Meter. Sie eignet sich hervorragend als Hecke und Sichtschutz im Garten.

Die Fargesia rufa hat dunkelgrüne Stängel und hellgrüne Blätter. Sie kann eine Höhe von 2 bis 3 Metern erreichen. Sie ist eine Option, die man für Topfpflanzungen und Steingärten in Betracht ziehen sollte.

Fargesia spathacea und ihre relativ kurzen Stängel können eine Höhe von 1 bis 2 Metern erreichen. Diese Pflanze eignet sich für Topfkulturen und Schattengärten.

Die Fargesia jiuzhaigou stammt aus dem Jiuzhaigou-Tal in der Provinz Sichuan in China. Ihre dünnen, schlanken Stängel können bis zu 2-3 Meter hoch werden. Die Pflanze wird wegen ihrer dunkelgrünen Blätter und des dichten Laubes geschätzt, was sie zu einer hervorragenden Lösung für Steingärten und Topfpflanzungen macht.

Fargesia denudata unterscheidet sich aufgrund ihrer dünnen, 2 bis 3 Meter hohen Stängel sowie ihres dichten Laubs und ihres raffinierten Designs.

Die Fargesia angustissima hat hellgrüne Stängel mit rötlichen Knoten und schmalen, länglichen Blättern. Sie kann eine Höhe von 3 bis 4 Metern erreichen. Die Bakker-Spezialisten raten Ihnen, sie zur Gestaltung von Hecken und Sichtschutzwänden in Gärten zu verwenden.

Die Fargesia dracocephala 'Blue Dragon' ist eine Mutation der Fargesia dracocephala. Diese Sorte hat blaugrüne Stängel mit goldgelben Knoten und dunkelgrüne Blätter. Sie kann eine Höhe von 3 bis 4 Metern erreichen.

Fargesia decurvata hat leicht gebogene Stängel und kann bis zu 2-3 Meter hoch werden. Sie ist für ihre dunkelgrünen Blätter und ihr dichtes Laub bekannt. Sie ist genau das, was Sie für Steingärten und Topfpflanzungen brauchen.

Die Art der Anpflanzung

Diese Art von Bambus ist eine leicht zu kultivierende und zu pflegende Pflanze. Es ist durchaus möglich, ihn in Töpfen oder im Freiland zu kultivieren, je nach Vorliebe des Gärtners.

Er benötigt helles, aber indirektes Licht, um gut zu gedeihen. Die Bakker-Profis raten Ihnen, einen gut durchlässigen, nährstoffreichen Boden zu bevorzugen. Wenn Ihr Boden arm oder lehmig ist, sollten Sie ihn mit Kompost und Blumenerde verbessern.

Vor dem Pflanzen sollten Sie die Fläche gründlich von Unkraut befreien, um unerwünschten Bewuchs zu entfernen. Für eine Topfpflanzung setzen Sie den Setzling in die Mitte des Topfes und füllen den Behälter mit der Mischung aus Kompost und Blumenerde bis etwa 2 cm unter den Rand. Für die Anzucht im Freiland setzen Sie den Setzling in das Loch, geben eine Mischung aus Kompost und Blumenerde hinzu und drücken den Boden um die Pflanze herum fest an. Achten Sie darauf, dass Ihre Pflanze in der gleichen Tiefe steht wie in ihrem ursprünglichen Topf.

Falls Sie Pflanzen im Topf gekauft haben, nehmen Sie sie vorsichtig aus dem Topf und entfernen Sie überschüssige Erde um die Wurzeln herum. Wenn Sie hingegen wurzelnackte Setzlinge gewählt haben, lassen Sie sie vor dem Einpflanzen einige Stunden in Wasser einweichen, um sie wieder zu befeuchten.

Sobald Sie den Fargesia-Bambus gepflanzt haben, sollten Sie ihn reichlich gießen, um die Etablierung der Wurzeln zu unterstützen und Lufteinschlüsse im Boden zu beseitigen. Topfpflanzen sollten so lange gegossen werden, bis das Wasser ungehindert vom Boden des Topfes abfließen kann. Bei Freilandpflanzen gießen Sie mit einem Gartenschlauch oder einer Gießkanne und achten Sie darauf, dass die Blätter nicht nass werden.

Um dabei zu helfen, die Feuchtigkeit zu halten und die Wurzeln vor extremen Temperaturen zu schützen, raten Ihnen die Bakker-Experten, eine Schicht organischen Mulch um die Basis der Pflanze herum bereitzustellen. Der Mulch kann aus Laub, Holzspänen oder anderen organischen Materialien bestehen.

Was ist bei der Pflege zu beachten?

Diese Pflanze muss regelmäßig gegossen werden, um den Boden feucht zu halten, vor allem in Trockenperioden. Vermeiden Sie jedoch eine Überwässerung, da dies zu Wurzelfäule führen kann. Wir empfehlen Ihnen, im Frühjahr und Herbst organischen Dünger zu verwenden, um ein gesundes und kräftiges Wachstum zu fördern.

Im Laufe der Zeit können die ältesten Stängel des Fargesia-Bambus absterben. Entfernen Sie diese konsequent, damit sie das Wachstum der Pflanze nicht behindern. Die abgestorbenen Stängel können mit einer sauberen, scharfen Gartenschere an der Basis der Pflanze abgeschnitten werden.

Beachten Sie, dass sie dazu neigen, sich durch unterirdische Rhizome schnell zu verbreiten, was zu Problemen führen kann, wenn die Pflanze in der Nähe anderer Pflanzen oder Strukturen angebaut wird. Um die Ausbreitung der Rhizome zu kontrollieren, pflanzen Sie sie in Rhizomsperren oder kultivieren Sie sie in Töpfen.

Sie sind in der Regel resistent gegen Krankheiten und Schädlinge, können aber anfällig für den Befall durch bestimmte Insekten und Pilzkrankheiten sein. Sie sollten die Blätter von Zeit zu Zeit auf Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingsbefall, wie schwarze Flecken, Löcher oder vergilbte Blätter, hin beobachten. Behandeln Sie die Probleme ggf. mit geeigneten biologischen oder chemischen Mitteln.

Diese Art ist sehr anfällig für starke Winde, die die Stängel und Blätter beschädigen können.

Schützen Sie sie, indem Sie sie in der Nähe von Strukturen oder größeren Pflanzen pflanzen, um sie vor starken Winden zu schützen. Sie können niedrige Temperaturen bis zu -20 °C tolerieren. Sie können jedoch durch kältere Fröste geschädigt werden. Wenn Sie in einer Region mit strengen Wintern leben, schonen Sie Ihre Pflanzen, indem Sie den Boden um die Stängel herum mit einer Schicht Mulch oder Laub bedecken.

Wenn Sie diese einfachen Schritte befolgen, können Sie diese Bambusart in Ihrem Garten erfolgreich pflanzen und kultivieren. Entscheiden Sie sich für die Sorte, die am besten zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem Garten passt, und beachten Sie die richtigen Wachstumsbedingungen, um ein gesundes und kräftiges Wachstum zu gewährleisten. Mit ein wenig regelmäßiger Pflege können Sie das elegante Aussehen und die natürliche Schönheit der Fargesia-Bambuspflanzen in Ihrem Garten noch viele Jahre lang genießen.

Bakker Trusted Shop