Geweihfarn Platycerium bifurcatum - Hängepflanze
Platycerium bifurcatum
Zu Produktinformationen springen
1 von 3
Gesunder Urwald
Eine luftige tropische Hauspflanze mit überraschenden Blättern, die einfach zu kultivieren ist!

Der Hirschhornfarn (Platycerium bifurcatum) ist eine attraktive Hauspflanze, die im Erwachsenenalter imposante Ausmaße annehmen kann. Ausgewachsene Modelle können eine maximale Größe von 90 cm erreichen und zeugen so von ihrer imposanten Charakteristik. Ihre langen, eleganten Blätter, die im Gegensatz zu einigen anderen Pflanzenarten nicht blühen, bieten dem Gärtner einen visuell einzigartigen und überraschenden Anblick.

Die nicht fertilen Wedel ähneln in ihrem Aussehen Hirschhörnern, während die Sporophylle ein schalenförmiges Aussehen haben, in dem sich die Keimzellen befinden. Ihre Farbtöne können verändert werden und reichen je nach Lichteinfall von dunkelgrün bis graugrün.

Laut den Bakker-Experten; ist zu beachten, dass sie in einer hellen Umgebung gedeiht, jedoch nicht in der prallen Sonne, bei einer Temperatur zwischen 18 und 25 °C und einer feuchten Atmosphäre. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sie sich perfekt, um einem Haus, sei es ein Flur, eine Veranda oder ein Badezimmer, ein tropisches Ambiente zu verleihen

Die möglichen Zusammenstellungen.

Der Hirschhornfarn kann mit anderen Gräsern kombiniert werden, um ausgewogene Blumenarrangements zu schaffen und eine Einrichtung zu beleben. Für einen tropischen Touch lässt er sich gut mit Pflanzen wie der Areca-Palme, der Spinnenpflanze oder der Mondblume kombinieren. Für einen schlichteren Stil empfiehlt es sich, sie mit Pflanzen mit schlichteren Wedeln wie Pothos oder Efeu zu kombinieren, die perfekt zu dieser Sorte passen. Man kann sie auch in einem Terrarium zusammen mit anderen Sträuchern in Betracht ziehen, die auf anderen Gräsern wachsen, ohne sie zu parasitieren, wie Tillandsien, Orchideen oder Bromelien.

Die Kombination mit rohen dekorativen Elementen wie Steinen, Treibholz und auch Muscheln kann eine ruhige Umgebung schaffen. Sie verleiht dem Heim einen exotischen und grünen Ton, ganz gleich, welchen Stil Sie wählen.

Anleitung zum Pflanzen des Hirschhornfarns

Der Hirschhornfarn ist eine leicht zu kultivierende Hauspflanze, vorausgesetzt, Sie beachten bestimmte Aufforstungsbedingungen. Die Botaniker von Bakker raten Ihnen, ein Gefäß zu wählen, das seiner ausgewachsenen Größe entspricht, sowie eine gut durchlässige und nährstoffreiche Ackerkrume. Eine Mischung aus Mutterboden und Kies ist für einen effektiven Wasserabfluss empfehlenswert. Sie benötigt eine feuchte Umgebung und muss regelmäßig gegossen werden, aber lassen Sie das Wasser nicht in der Schale stehen. Um die Atmosphäre feucht zu halten, verdampfen Sie häufig die Wedel, um ein Austrocknen der Blätter zu verhindern.

Wie Sie Ihren Hirschhornfarn pflegen: praktische Tipps.

Die Pflege des Hirschhornfarns ist einfach, er benötigt eine dauerhaft feuchte Atmosphäre und eine häufige Ernährung für Zimmerpflanzen, die alle vier Wochen in Wasser eingeweicht werden. Die Experten von Bakker empfehlen, beschädigte Blätter regelmäßig zu beschneiden und die Wedel normalerweise zu waschen. Wenn Sie diese einfachen Anweisungen befolgen, können Gartenliebhaber den Glanz und die Flora dieses heimischen Grases über einen längeren Zeitraum genießen.

Geweihfarn Platycerium bifurcatum - Hängepflanze Platycerium bifurcatum

Geweihfarn Platycerium bifurcatum - Hängepflanze
Platycerium bifurcatum
Normaler Preis 12,49 €
Verkaufspreis 12,49 € Normaler Preis 12,49 €
inkl. MwSt.
Auf Lager
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 5 %
Sie sparen 8 %
Sie sparen 10 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Lieferung als getopfte Pflanze
Pflanzen
Der Geweihfarn wird in einem Standard-Anzuchttopf geliefert. Sie können die Pflanze in einen größeren Topf umpflanzen, verwenden Sie dann humusreiche Blumenerde. Oder stellen Sie diese Pflanze in einen schönen Übertopf. Andernfalls ist ein Blumenuntersetzer sehr günstig, in dem das Gießwasser zeitweilig stehen bleiben kann. Geben Sie erst wieder Wasser, wenn es aufgesogen oder verdunstet ist. Zwischen den Wassergaben sollte der Untersetzer erst trocken sein. Halten Sie die Blumenerde feucht.

Geben Sie dem Geweihfarn (Platycerium bifurcatum)' einen warmen Platz, an dem kein direktes Sonnenlicht auf die Pflanze fallen kann und vorzugsweise nicht unter15 Grad Celsius. In kühlerer Umgebung braucht die Pflanze weniger Wasser.
Pflege
Der Geweihfarn (Platycerium bifurcatum) ist eine echte Urwaldpflanze und mag also keine direkte Sonne! Der Geweihfarn hat gern feuchte Luft, er kann aber auch trockene Luft vertragen, da sich eine wachsartige Schicht auf den Blättern befindet. Lassen Sie die Erde nicht austrocknen und geben Sie mindestens einmal pro Woche Wasser auf die Erde. Gießen Sie kein Wasser auf die Blätter.
Diese Farne vertragen keine starke Düngung. Halbieren Sie die Dosis, die auf der Verpackung vom Zimmerpflanzen-Dünger für Grünpflanzen angegeben wird.

In der Winterperiode kann man die Pflanze etwas trockener halten. Geben Sie erst im Frühjahr wieder Wasser mit Zimmerpflanzendünger.
Extra
Der Geweihfarn (Platycerium bifurcatum) wächst in allen tropischen Urwäldern dieser Welt. Der Geweihfarn wächst meistens auf Ästen und Stämmen in einer feuchten Umgebung (epiphytisch). Den Geweihfarn gibt es in zwei Wedeltypen: Am bekanntesten sind die geweihförmigen Blätter, die etwas nach oben reichen. Die andere Sorte umschließt den Stamm oder Zweig oder Topf, an dem die Pflanze wächst.

Der Geweihfarn (Platycerium bifurcatum) gehört zur Familie der Eichfarne (Polypodiaceae).
Beschreibung

Gesunder Urwald

Eine luftige tropische Hauspflanze mit überraschenden Blättern, die einfach zu kultivieren ist!

Der Hirschhornfarn (Platycerium bifurcatum) ist eine attraktive Hauspflanze, die im Erwachsenenalter imposante Ausmaße annehmen kann. Ausgewachsene Modelle können eine maximale Größe von 90 cm erreichen und zeugen so von ihrer imposanten Charakteristik. Ihre langen, eleganten Blätter, die im Gegensatz zu einigen anderen Pflanzenarten nicht blühen, bieten dem Gärtner einen visuell einzigartigen und überraschenden Anblick.

Die nicht fertilen Wedel ähneln in ihrem Aussehen Hirschhörnern, während die Sporophylle ein schalenförmiges Aussehen haben, in dem sich die Keimzellen befinden. Ihre Farbtöne können verändert werden und reichen je nach Lichteinfall von dunkelgrün bis graugrün.

Laut den Bakker-Experten; ist zu beachten, dass sie in einer hellen Umgebung gedeiht, jedoch nicht in der prallen Sonne, bei einer Temperatur zwischen 18 und 25 °C und einer feuchten Atmosphäre. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sie sich perfekt, um einem Haus, sei es ein Flur, eine Veranda oder ein Badezimmer, ein tropisches Ambiente zu verleihen

Die möglichen Zusammenstellungen.

Der Hirschhornfarn kann mit anderen Gräsern kombiniert werden, um ausgewogene Blumenarrangements zu schaffen und eine Einrichtung zu beleben. Für einen tropischen Touch lässt er sich gut mit Pflanzen wie der Areca-Palme, der Spinnenpflanze oder der Mondblume kombinieren. Für einen schlichteren Stil empfiehlt es sich, sie mit Pflanzen mit schlichteren Wedeln wie Pothos oder Efeu zu kombinieren, die perfekt zu dieser Sorte passen. Man kann sie auch in einem Terrarium zusammen mit anderen Sträuchern in Betracht ziehen, die auf anderen Gräsern wachsen, ohne sie zu parasitieren, wie Tillandsien, Orchideen oder Bromelien.

Die Kombination mit rohen dekorativen Elementen wie Steinen, Treibholz und auch Muscheln kann eine ruhige Umgebung schaffen. Sie verleiht dem Heim einen exotischen und grünen Ton, ganz gleich, welchen Stil Sie wählen.

Anleitung zum Pflanzen des Hirschhornfarns

Der Hirschhornfarn ist eine leicht zu kultivierende Hauspflanze, vorausgesetzt, Sie beachten bestimmte Aufforstungsbedingungen. Die Botaniker von Bakker raten Ihnen, ein Gefäß zu wählen, das seiner ausgewachsenen Größe entspricht, sowie eine gut durchlässige und nährstoffreiche Ackerkrume. Eine Mischung aus Mutterboden und Kies ist für einen effektiven Wasserabfluss empfehlenswert. Sie benötigt eine feuchte Umgebung und muss regelmäßig gegossen werden, aber lassen Sie das Wasser nicht in der Schale stehen. Um die Atmosphäre feucht zu halten, verdampfen Sie häufig die Wedel, um ein Austrocknen der Blätter zu verhindern.

Wie Sie Ihren Hirschhornfarn pflegen: praktische Tipps.

Die Pflege des Hirschhornfarns ist einfach, er benötigt eine dauerhaft feuchte Atmosphäre und eine häufige Ernährung für Zimmerpflanzen, die alle vier Wochen in Wasser eingeweicht werden. Die Experten von Bakker empfehlen, beschädigte Blätter regelmäßig zu beschneiden und die Wedel normalerweise zu waschen. Wenn Sie diese einfachen Anweisungen befolgen, können Gartenliebhaber den Glanz und die Flora dieses heimischen Grases über einen längeren Zeitraum genießen.

Ref : 031059
Ref : 031059
Mehr lesen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Bakker Trusted Shop