Historische Rose Ferdinand Pichard (Bourbon)
Rosa Ferdinand Pichard
Zu Produktinformationen springen
1 von 3
Berühmter Duft

Die botanische Rose Ferdinand Pichard mit ihrem lateinischen Namen "Rosa Ferdinand Pichard" ist eine Gartenbauhybride, die zur Gruppe der Rosacae gehört. Sie wurde 1921 gezüchtet. Ausgewachsen kann der Strauch bis zu 1,5 m hoch und 1,20 m breit werden. Er besteht aus dunkelgrünem, glänzendem Laub. Seine Blüten sind Rosen, die fuchsienrosa getönt und weiß und karminrot gefleckt sind. Zwischen diesen Blüten und den Blättern besteht ein starker Kontrast. Letztere erweisen sich als sommergrün. Das bedeutet, dass sie normalerweise im Herbst abfallen.

Sie können ihn mit anderen Pflanzenarten kombinieren. Sie lässt sich angenehm mit der Ammi visnage kombinieren. Das ist eine krautige Pflanze, die durch ihre weiße Blüte auffällt. Die Rosa Ferdinand Pichard harmoniert auch mit dem tenuicaulischen Knöterich oder der Persicaria tenuicaulis. Dabei handelt es sich um eine kräftige Pflanze mit grünem Laub, das sehr gut mit der fuchsienrosa Farbe der Rose übereinstimmt. Dieses Sortiment kann auf zwei Arten angebaut werden: als Hecke oder einzeln, um die Schönheit der Rose hervorzuheben.

Es ist ratsam, die Botanische Rose Ferdinand Pichard außerhalb des Sommers anzubauen. Die Pflanzzeit erstreckt sich von Januar bis April und von September bis Dezember, wobei die ideale Pflanzzeit im März oder Oktober liegt. Die Pflanze eignet sich für jede Art von Boden, egal ob lehmig, trocken, sandig oder anderweitig. Ein kalkhaltiger Boden ist jedoch nicht zu empfehlen. Damit die Pflanze besser durchlüften und gedeihen kann, sollte sie in der vollen Sonne oder im Halbschatten stehen. Die folgenden Pflanztipps sollten Sie unbedingt beachten. Tauchen Sie die Wurzeln der Rose 15 Minuten lang in eine schlammige Mischung. Diese Pralinentechnik verlängert die Lebensdauer der Pflanze und sorgt für ein gutes Anwachsen. Anschließend müssen Sie an der Stelle, an der Sie den Strauch pflanzen möchten, ein tiefes Loch ausheben. Beim Umgraben wird die Erde darin umgegraben und der Rosenstrauch darin fixiert. Anschließend füllen Sie das Loch mit einer Mischung aus Erde und Blumenerde wieder auf. Der letzte Schritt ist das Gießen der Rosa Ferdinand Pichard. Es sollte in den folgenden Wochen reichlich und systematisch erfolgen, damit die Wurzeln besser in den Boden eindringen können.

Diese Rosensorte benötigt keine besondere Pflege. Es genügt, die verblühten Blüten zu entfernen, die Pflanze bei trockenem Wetter zu gießen und sie insbesondere in den ersten Frühlingstagen zu düngen. Aber auch während der Sommermonate müssen Sie die Zweige unbedingt beschneiden. Sie sollten die Zweige in der Mitte dieses Strauchs während der warmen Jahreszeit entfernen, um eine bessere Belüftung zu ermöglichen. Die Botanische Rose Ferdinand Pichard ist recht pflegeleicht, sehr feuchtigkeitstolerant und krankheitsresistent. Bei der regelmäßigen Pflege sollte die Erde am Fuß dieser Pflanzenart angekratzt werden. Dadurch wird nicht nur der Boden belüftet, sondern auch Unkraut entfernt. Bei Schädlingsbefall ist eine dringende Behandlung erforderlich.

Historische Rose Ferdinand Pichard (Bourbon) Rosa Ferdinand Pichard

Historische Rose Ferdinand Pichard (Bourbon)
Rosa Ferdinand Pichard
Normaler Preis 24,95 €
Verkaufspreis 24,95 € Normaler Preis 24,95 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Verfügbar ab 16 Sep
Auf Lager
Verfügbar ab 16 Sep
Verfügbar ab 16 Sep
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 5 %
Sie sparen 8 %
Sie sparen 10 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Schnittblume
Riechend
Rosa
Grün
Blüte Juni - Juli, September
Pflanzzeit September - Mai
Bodenarten Trockener Boden
Pflanzabstand 40 - 50 cm
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Wachstumshöhe 140 - 150 cm
Beschreibung

Berühmter Duft

Die botanische Rose Ferdinand Pichard mit ihrem lateinischen Namen "Rosa Ferdinand Pichard" ist eine Gartenbauhybride, die zur Gruppe der Rosacae gehört. Sie wurde 1921 gezüchtet. Ausgewachsen kann der Strauch bis zu 1,5 m hoch und 1,20 m breit werden. Er besteht aus dunkelgrünem, glänzendem Laub. Seine Blüten sind Rosen, die fuchsienrosa getönt und weiß und karminrot gefleckt sind. Zwischen diesen Blüten und den Blättern besteht ein starker Kontrast. Letztere erweisen sich als sommergrün. Das bedeutet, dass sie normalerweise im Herbst abfallen.

Sie können ihn mit anderen Pflanzenarten kombinieren. Sie lässt sich angenehm mit der Ammi visnage kombinieren. Das ist eine krautige Pflanze, die durch ihre weiße Blüte auffällt. Die Rosa Ferdinand Pichard harmoniert auch mit dem tenuicaulischen Knöterich oder der Persicaria tenuicaulis. Dabei handelt es sich um eine kräftige Pflanze mit grünem Laub, das sehr gut mit der fuchsienrosa Farbe der Rose übereinstimmt. Dieses Sortiment kann auf zwei Arten angebaut werden: als Hecke oder einzeln, um die Schönheit der Rose hervorzuheben.

Es ist ratsam, die Botanische Rose Ferdinand Pichard außerhalb des Sommers anzubauen. Die Pflanzzeit erstreckt sich von Januar bis April und von September bis Dezember, wobei die ideale Pflanzzeit im März oder Oktober liegt. Die Pflanze eignet sich für jede Art von Boden, egal ob lehmig, trocken, sandig oder anderweitig. Ein kalkhaltiger Boden ist jedoch nicht zu empfehlen. Damit die Pflanze besser durchlüften und gedeihen kann, sollte sie in der vollen Sonne oder im Halbschatten stehen. Die folgenden Pflanztipps sollten Sie unbedingt beachten. Tauchen Sie die Wurzeln der Rose 15 Minuten lang in eine schlammige Mischung. Diese Pralinentechnik verlängert die Lebensdauer der Pflanze und sorgt für ein gutes Anwachsen. Anschließend müssen Sie an der Stelle, an der Sie den Strauch pflanzen möchten, ein tiefes Loch ausheben. Beim Umgraben wird die Erde darin umgegraben und der Rosenstrauch darin fixiert. Anschließend füllen Sie das Loch mit einer Mischung aus Erde und Blumenerde wieder auf. Der letzte Schritt ist das Gießen der Rosa Ferdinand Pichard. Es sollte in den folgenden Wochen reichlich und systematisch erfolgen, damit die Wurzeln besser in den Boden eindringen können.

Diese Rosensorte benötigt keine besondere Pflege. Es genügt, die verblühten Blüten zu entfernen, die Pflanze bei trockenem Wetter zu gießen und sie insbesondere in den ersten Frühlingstagen zu düngen. Aber auch während der Sommermonate müssen Sie die Zweige unbedingt beschneiden. Sie sollten die Zweige in der Mitte dieses Strauchs während der warmen Jahreszeit entfernen, um eine bessere Belüftung zu ermöglichen. Die Botanische Rose Ferdinand Pichard ist recht pflegeleicht, sehr feuchtigkeitstolerant und krankheitsresistent. Bei der regelmäßigen Pflege sollte die Erde am Fuß dieser Pflanzenart angekratzt werden. Dadurch wird nicht nur der Boden belüftet, sondern auch Unkraut entfernt. Bei Schädlingsbefall ist eine dringende Behandlung erforderlich.

Ref : 028343
Ref : 028343
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe