Preis
-
Verfügbarkeit
Verfügbarkeit
Attract pollinators
Attract pollinators
Bio
Bio
Blätter das ganze Jahr über
Blätter das ganze Jahr über
Blütenfarbe
Blütenfarbe
Blütezeit
Blütezeit
Erntezeit
Erntezeit
Gießen
Gießen
Ort
Ort
Riechend
Riechend
Robuste Pflanze
Robuste Pflanze
Filtern und sortieren Filter
Filtern und sortieren Filter

51 Produkte

Preis
-
Verfügbarkeit
Attract pollinators
Bio
Blätter das ganze Jahr über
Blütenfarbe
Blütezeit
Erntezeit
Gießen
Ort
Riechend
Robuste Pflanze
51 Produkte

Essbare Blüten

51 Produkte
  • Schmuckkörbchen Rubenza

    Das beutel / 0.4g / ±60 samen
    Normaler Preis 2,65 €
    Verkaufspreis 2,65 € Normaler Preis 2,65 €
    Normaler Preis 2,65 €
    Verkaufspreis 2,65 € Normaler Preis 2,65 €
    Derzeit nicht verfügbar
    Schmuckkörbchen Rubenza - Cosmea bipinnatus - Gemüsegarten
  • Kornblumen Mischung

    Das beutel / 1g / ±220 samen
    Normaler Preis 1,25 €
    Verkaufspreis 1,25 € Normaler Preis 1,25 €
    Normaler Preis 1,25 €
    Verkaufspreis 1,25 € Normaler Preis 1,25 €
    Derzeit nicht verfügbar
    Kornblumen Mischung - Centaurea cyanus - Gemüsegarten
    Niedriger Preis
  • Dahlienblütige Zinnie Gemischt

    Das beutel / 1.5g / ±255 samen
    Normaler Preis 1,95 €
    Verkaufspreis 1,95 € Normaler Preis 1,95 €
    Normaler Preis 1,95 €
    Verkaufspreis 1,95 € Normaler Preis 1,95 €
    Derzeit nicht verfügbar
    Dahlienblütige Zinnie Gemischt - Zinnia elegans - Gemüsegarten
    Niedriger Preis

Essbare Blüten

"Essbare Blüten: ein Strauß zarter und überraschender Aromen, um Ihre Gerichte zu veredeln"

Essbare Blüten werden aufgrund ihres Geschmacks, ihres Aromas und ihres dekorativen Aussehens immer häufiger in zahlreichen kulinarischen Zubereitungen eingesetzt. Sie sind eine hervorragende Ergänzung für Ihren Garten und Ihre Wohnung. Sie scheinen leicht anzubauen und zu pflegen zu sein. Sie werden in vielen Gerichten verwendet, in Hauptgerichten, Salaten, Soßen, Desserts, Cocktails und Getränken. Sie werden frisch oder getrocknet verzehrt und sind das ganze Jahr über erhältlich. Außerdem werden sie verwendet, um Ihren Gerichten Farbe und Textur zu verleihen oder um dem Außenbereich einen Hauch von Originalität zu verleihen.

Die Merkmale dieser Pflanzen

Diese außergewöhnlichen Pflanzen präsentieren sich mit einer großen Vielfalt an Farben, Texturen und Geschmäckern. Das macht sie in der Küche sehr attraktiv und interessant. Einige Blüten besitzen einen süßen Geschmack, während andere eher würzig oder bitter sind. Einige Sorten haben eine knackige Textur, andere sind jedoch zarter oder schleimiger. Ihre Farben reichen von rot, rosa, gelb, orange, weiß, violett und blau.

Darüber hinaus sind sie reich an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien. Sie enthalten auch Antioxidantien, die verschiedenen Krankheiten vorbeugen. (Zum Beispiel: Kapuzinerkresse besitzt Vitamin C, Karotin und Eisen. Zucchiniblüten sind reich an Vitamin B und C, Kalzium und Kalium).

Sie werden in der traditionellen Medizin wegen ihrer medizinischen Eigenschaften verwendet. Kapuzinerkresse z. B. dient zur Behandlung von Infektionen, Hautproblemen und Verdauungsproblemen. Die Blüten der Ringelblume werden zur Behandlung von Entzündungen und Hautproblemen eingesetzt.

Unserer Erfahrung nach sind nicht alle Blumen essbar und einige sind giftig. Die Bakker Gärtner empfehlen Ihnen daher, sich vor dem Verzehr gut zu informieren und Vorsichtsmaßnahmen zu treffen sowie sicherzustellen, dass die Blüten sicher zu genießen sind.

Die verschiedenen Arten von essbaren Blumen

Es gibt viele verschiedene Arten von essbaren Blumenarten, von denen jede ihren eigenen Geschmack und Duft hat. Diese Sorten werden verwendet, um Gerichten einen farbenfrohen und aromatischen Touch zu verleihen. Ob als Dekoration von Speisen oder als Aroma für Desserts, sie sind eine spannende Ergänzung für jede kreative Küche. Diese sind:

Kapuzinerkresse produziert farbenfrohe Blüten mit würzigen und pfeffrigen Aromen. Sie werden eingesetzt, um Salaten eine pikante Note zu verleihen oder Gerichte zu verzieren.

Stiefmütterchen tragen zarte, farbenfrohe Blüten. Die Blüten haben einen leicht süßlichen Geschmack. Sie werden zur Dekoration von herzhaften Gerichten oder Desserts verwendet.

Rosen haben elegante, duftende Blüten mit einem süßen, subtilen Geschmack. Sie werden zum Würzen von Desserts verwendet oder verleihen Gerichten einen romantischen Touch.

Veilchen tragen zarte, duftende Blüten. Sie bieten einen leicht süßlichen Geschmack und werden zum Dekorieren von Desserts oder zum Aromatisieren von Sirupen und Likören verwendet.

Calendulas bringen helle, farbenfrohe Blüten mit einem leicht würzigen und pfeffrigen Geschmack hervor. Sie werden verwendet, um Gerichten eine pikante Note zu verleihen oder Salate zu verzieren.

Lavendel hat duftende und zarte Blüten. Die Blüten haben einen leicht süßlichen Geschmack. Sie werden verwendet, um herzhafte Gerichte zu dekorieren oder Desserts zu aromatisieren.

Borretsch ist eine elegante, blaue Blume. Sie haben einen leicht süßlichen und erfrischenden Geschmack. Sie werden zum Aromatisieren von Getränken oder zum Dekorieren von Speisen verwendet.

Die Kombination von essbaren Blüten mit anderen Pflanzen im Garten.

Ihre Blütezeit wirkt sich auf die anderen Pflanzen in ihrer Umgebung aus. Denn diese Blumen besitzen oft komplexe und voneinander abhängige Wechselwirkungen, die durch ihr Aufblühen beeinflusst werden.

Beispielsweise werden einige Sorten von bestimmten kleinen Insekten bestäubt, die nur zu einer bestimmten Zeit im Jahr aktiv sind. Wenn 2 Pflanzen zur gleichen Zeit blühen, benötigen sie den gleichen Bestäuber. Infolgedessen konkurrieren sie um Ressourcen wie Licht und Wasser und um die Aufmerksamkeit der Blütenbesucher. Dies verringert die Wachstums- und Überlebensfähigkeit einiger Pflanzen, sich zu vermehren.

Andererseits passen verschiedene Pflanzen gut zusammen, um ihre gegenseitige Fortpflanzung zu fördern. Sie haben oft komplexe Strategien, um ihre Reproduktion und ihr Überleben zu maximieren, daher ist das Blühen ein Hauptelement dieser Strategien. Einige produzieren chemische Verbindungen, die bestäubende Insekten anlocken. Diese werden in die Luft freigesetzt, um anderen Arten zu signalisieren, dass es Zeit zum Blühen ist. Diese Synchronisation erhöht die Bestäubungschancen und verbessert die Fortpflanzung der Pflanzen.

Die Blütezeit dieser Sorten

Die Blütezeit ist ein entscheidender Moment im Lebenszyklus vieler Sorten. Während dieser Zeit produzieren sie ihre Blüten mithilfe ihrer Fortpflanzungsorgane.

Das Aufblühen wird in der Regel durch Umweltsignale wie Feuchtigkeit, Temperatur und Licht ausgelöst. Er erscheint zu verschiedenen Zeiten des Jahres, je nach ihrer Art und den Umweltbedingungen. Einige Arten blühen im Frühling, wenn die Temperaturen nach dem Winter zu steigen beginnen. Andere blühen im Sommer, wenn die Temperaturen wärmer sind und die Tage länger werden. Wieder andere öffnen ihre Blüten im Herbst oder Winter, wenn die Temperaturen sinken.

Die Dauer der Blütezeit ändert sich je nach Blumenart. Manche blühen nur einige Wochen lang und andere blühen mehrere Monate lang. Während dieser Blütezeit ziehen die Blumen Bestäuber wie Bienen, Schmetterlinge und Vögel an. Dies trägt zur Bestäubung der Blüten und zur Produktion von Früchten und Samen bei.

Einige Empfehlungen, wie man diese Blumen anpflanzen und pflegen sollte.

Die Art des Anbaus hängt von vielen Faktoren ab, z. B. von der Pflanzenart, dem Klima, dem Boden und der Anbaumethode. Es gibt jedoch einige allgemeine Richtlinien, denen man sich anschließen kann, um zu einer schönen Ernte zu gelangen.

Zunächst einmal empfehlen Ihnen die Bakker-Gärtner, den richtigen Standort für Ihre Jungpflanzen zu wählen und dabei ihre Bedürfnisse in Bezug auf Licht, Feuchtigkeit und Temperatur zu berücksichtigen. Einige von ihnen lieben einen sonnigen Platz, andere gedeihen besser im Schatten.

Achten Sie deshalb darauf, dass der Boden gut durchlässig und nährstoffreich ist. Bereiten Sie ihn vor, indem Sie ihn von Unkraut befreien und auflockern, damit die Wurzeln leicht gedeihen können. Wenn er nährstoffarm ist, fügen Sie also Dünger oder Kompost hinzu, um seine Qualität zu fördern. Wenn er fertig ist, ist es an der Zeit, Ihre Arten zu pflanzen, indem Sie ein Loch in der richtigen Größe graben und sie darin platzieren. Achten Sie darauf, dass sie in der richtigen Tiefe gepflanzt sind und drücken Sie den Boden um sie herum gut fest, um die Bildung von Lufttaschen auszumerzen.

Gießen Sie die Pflanze nach dem Pflanzen gut an, damit die Wurzeln gut anwachsen und Wasser und Nährstoffe aufnehmen können. Beobachten Sie sie außerdem auf Anzeichen von Stress oder Krankheiten. Ergreifen Sie geeignete Maßnahmen, um diese zu beheben.

Schließlich benötigen diese wunderschönen Blumen regelmäßige Pflege, um ihr Wachstum und ihre Gesundheit zu gewährleisten. Gießen Sie sie regelmäßig, um den Boden vor dem Austrocknen zu schützen. Schneiden Sie sie außerdem zurück, um ihr Wachstum anzuregen. Schützen Sie sie vor Insekten und Krankheiten. Entfernen Sie regelmäßig Unkraut.

Die Vorteile dieser Sorten

Der Anbau von essbaren Blumen bietet viele Vorteile für Ihren Garten und Ihre Ernährung. Zunächst einmal verleihen sie Ihren Gerichten Farbe, Textur und Geschmack. Sie bieten ein einzigartiges und angenehmes kulinarisches Erlebnis. Darüber hinaus werden sie in einer Vielzahl von Gerichten verwendet, darunter Sortimente, Desserts, Getränke und Hauptgerichte, was sie sehr vielseitig macht.

Sie sind nicht nur angenehm zu essen, sondern auch gesundheitsfördernd. Einige von ihnen, wie die Kapuzinerkresse, besitzen Vitamin C und Antioxidantien. Andere, wie z. B. Stiefmütterchen, bilden entzündungshemmende Eigenschaften.

Außerdem werden sie ohne den Einsatz von Pestiziden angebaut, was sie gesünder und umweltfreundlicher macht. Ihr Anbau ist eine angenehme und kreative Aktivität, die mit Familie und Freunden geteilt wird. Dies gilt als eine unterhaltsame Art, neue Geschmacksrichtungen zu entdecken und zu erforschen sowie soziale Bindungen zu fördern und zu stärken.

Wussten Sie schon?

Essbare Blumen gelten als ein wachsender Trend in der Küche. Sie verleihen vielen Gerichten eine ästhetische, gastronomische, farbenfrohe und schmackhafte Note und profitieren gleichzeitig von den ernährungsphysiologischen Vorteilen, die sie bieten. Obwohl nicht alle Blüten essbar sind, dienen viele Arten in der Küche seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt. Die Blüten von Zucchini, Kapuzinerkresse, Stiefmütterchen, Borretsch und Ringelblume gehören zu den beliebtesten, die als Menü zubereitet werden. Jede bietet einen einzigartigen Geschmack und interessante ernährungsphysiologische Vorteile. Sie werden Suppen und sogar Getränken hinzugefügt, um ihnen einen Hauch von Farbe und Geschmack zu verleihen.

Außerdem wirken sie sich positiv auf die Schönheit und das Haar aus. Für eine makellose Haut empfehlen Ihnen Experten, das wilde Stiefmütterchen zu essen, eine Pflanze, die in der Kosmetikbranche unbestritten ist. Zur Verbesserung der Haarqualität sollten Sie unbedingt die Blüten des Hibiscus syriacus essen.

Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe