Amaryllis
Amaryllis red lion
Schöne, leuchtende Farbe
Zu Produktinformationen springen
-{{discount}}% Rabatt
1 von 3
Rotes Wohnzimmer
Die Amaryllis: ein wahres Juwel der Natur.

Sind Sie auf der Suche nach einer Zimmerpflanze, die Ihren Wohnraum auflockert? Es gibt nichts Besseres als die Amaryllis. Diese Pflanze ist für ihre glitzernden Blüten und ihr imposantes Aussehen bekannt. Darüber hinaus erweist sie sich als einfach zu pflanzen und zu pflegen. Sie ist für alle Gartenniveaus geeignet. Machen Sie sich eine Freude, indem Sie sie bestellen und in Ihre Dekoration einbeziehen!

Die Eigenschaften der Amaryllis

Die Amaryllis stammt aus den tropischen Gebieten Südamerikas. Ihre schönen, intensiv rot gefärbten Blüten haben die Form einer Trompete. Jeder Stängel hat zwei bis fünf Blüten, die während der Blütezeit eine blendende visuelle Atmosphäre bilden. Die langen, dünnen Blätter bilden einen wunderbaren Kontrast zu den Blüten.

Unserer Erfahrung nach blüht diese Pflanze im Winter. Sie wird Ihrem Haus in dieser Zeit eine farbenfrohe und dynamische Note verleihen.

Die Pflanzanforderungen der Amaryllis

Die Anpflanzung der Amaryllis erfordert einige Kenntnisse. Die Bakker-Profis raten Ihnen, ein ausreichend großes Pflanzgefäß zu bevorzugen. Achten Sie beim Pflanzen darauf, dass ein Drittel der Zwiebel aus dem Boden ragt. Um eine gute Drainage zu gewährleisten, geben Sie eine Mischung aus Blumenerde und Sand hinzu.

Die Pflanze gedeiht am besten an einem hellen Standort. Sie scheut jedoch direkte Sonneneinstrahlung, die ihre empfindlichen Blütenblätter beschädigen könnte.

Wie wird die Amaryllis gepflegt?

Die Amaryllis ist sehr pflegeleicht. Sie wird sowohl unerfahrenen als auch vielbeschäftigten Gärtnern gefallen. Die Bakker-Spezialisten raten Ihnen, die Amaryllis mäßig zu gießen und den Boden feucht, aber nicht nass zu halten. Zwischen den Wassergaben sollten Sie die Erde mäßig austrocknen lassen.

Düngen Sie die Pflanze während der Blütezeit alle 14 Tage mit Flüssigdünger. Dadurch wird die Pflanze mit Nährstoffen versorgt und die Blüte hält länger an. Am Ende der Blütezeit reduzieren Sie das Gießen, damit sich die Zwiebel erholen kann.

Wenn Sie diese Anbau- und Pflegetipps beachten, wird Ihre Amaryllis gut gedeihen und reichlich blühen.

Die verschiedenen Sorten der Amaryllis

Es gibt verschiedene Sorten der Amaryllis, die alle ihre eigenen charakteristischen Merkmale haben. Die Sorte 'Red Lion' sticht aufgrund ihrer leuchtend roten Blüten hervor. Die Sorte 'Ferrari' hat tiefrote Blüten, die einen luxuriösen und raffinierten Anblick bilden. Die 'Royal Velvet' ist bekannt für ihre samtigen Blütenblätter in einem tiefen Rotton. Die 'Benfica' hat wunderschöne dunkelrote Blüten und einen zarten Wuchs. Die Art 'Clown' zeichnet sich durch ihre scharlachroten Blüten mit weißen Verzierungen aus.

Kurze Geschichte

Die Europäer entdeckten die Amaryllis im 17. Jahrhundert. Jahrhundert. Die Pflanze stand für Pracht und Würde. Im 18. Jahrhundert zog sie die europäischen Gärtner in ihren Bann und symbolisierte gleichzeitig Reichtum und Frische. Erst im 19. Jahrhundert wurde sie sehr beliebt, als neue Arten auftauchten und das Interesse der Gärtner an ihrer Anpflanzung und Hybridisierung zunahm.

Gegenwärtig wird diese Sorte während des Winters zu einem Muss. Die Bakker-Experten raten Ihnen, sie anzubauen, um Ihrem Haus während des kalten Klimas einen warmen und strahlenden Touch zu verleihen.

Kleines Plus

Die Amaryllis mit ihren leuchtenden Blüten passt harmonisch in einen Garten, wo sie mit verschiedenen Pflanzen kombiniert werden kann, um ein lebendiges und farbenfrohes Bild zu schaffen. Ihr tiefes Rot kontrastiert schön mit dem zarten Grün der Farne und verleiht ihr einen Hauch von Raffinesse. Es passt auch gut zu weiß blühenden Pflanzen wie Schneeglöckchen, um einen auffälligen visuellen Effekt zu erzielen. Ziergräser mit ihrer leichten Textur bieten den perfekten Hintergrund, um die imposante Struktur der Amaryllis hervorzuheben. Diese Kombination schafft ein ästhetisches Gleichgewicht, bei dem jede Pflanze von der Präsenz der anderen profitiert und so ein harmonisches und natürliches Ganzes bildet.

Amaryllis Amaryllis red lion

Amaryllis
Amaryllis red lion
Schöne, leuchtende Farbe
Normaler Preis 5,37 €
Verkaufspreis 5,37 € Normaler Preis 8,95 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Auf Lager
Verfügbar ab 19 Jun
Verfügbar ab 19 Jun

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Rot
Blüte September
Schnittblume
Wachstumshöhe 60 cm
Standort: Halber Schatten
Pflanzzeit Februar - Mai, September - Dezember
Widerstandsfähigkeit -5°C (zone 9a)
Mögliche Kultur im Topf oder im Tablett
Pflanze vor Frost schützen
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Pflanzen
Was benötige ich?
• Ziertopf
• Topferde
• Hydrokörner

Wie pflanze ich die Amaryllis in einen Topf?
Diese Blumenzwiebel wird lose geliefert. Legen Sie die Hydrokörner auf den Boden eines stabilen Topfs. Legen Sie die Blumenerde auf die Körner und pflanzen Sie die Zwiebel mit dem Stängel nach oben ein. Etwa ein Drittel der Zimmerzwiebel darf über der Erde bleiben. Stellen Sie den Topf an einen warmen Ort in der Sonne und geben Sie ihr sofort etwas Wasser. Gießen Sie dabei kein Wasser auf die Zwiebel.

Die Amaryllis im Garten
Auch draußen im Garten blüht die Amaryllis voll auf. Am liebsten an einem geschützten Ort. Lockern Sie den Boden zuerst und mischen Sie ihn mit Topferde. Die Tiefe muss etwa 3 mal so hoch wie die der Blumenzwiebel sein. Wässern Sie dann den Boden, damit die Zwiebel gut wachsen kann. Stellen Sie sicher, dass die Zwiebel vor dem ersten Frost wieder im Haus steht, weil sie nicht winterfest ist.

Trockene Amarylliszwiebel pflanzen
Sie können die Amaryllis auch als Trockenzwiebel oder im Wasser erblühen lassen. Legen Sie die Zwiebel bei einer Trockenpflanzung bei Erhalt zuerst einen Tag ins Wasser. Danach kann die Hippeastrum völlig eigenständig in einer Schale mit zusätzlicher Dekoration blühen!

Amaryllis in einer Vase
Auch im Wasser in einem speziellen Amaryllisglas kann diese Zimmerzwiebel wachsen. Stellen Sie die Amaryllis an einen sonnigen und warmen Ort. Sie müssen nur den Wasserstand im Auge behalten und ab und zu das Wasser auffrischen. 
Pflege
Was benötige ich?
• Gießkanne
• Pflanzennahrung

Wie pflege ich die Amaryllis?
Zuerst benötigt die Blumenzwiebel nur wenig Wasser. Erst wenn die Amaryllis blüht, können Sie mehr Wasser geben. Geben Sie dann auch regelmäßig Pflanzennahrung hinzu. Während der Blüte bleibt die Hippeastrum an einem kühleren Ort noch länger erhalten! Schneiden Sie den Blumenstängel nach der Blütezeit (Ende des Frühlings) vollständig ab.

Amaryllis behalten
Geben Sie der Hippeastrum auch nach der Blütezeit weiterhin Wasser und Nahrung. Auf diese Weise speichert die Pflanze Nahrung in der Zwiebel. Damit können Sie im September aufhören, wenn die Blätter absterben. Lagern Sie die Blumenzwiebel danach kühl und trocken, damit die Amaryllis im Dezember wieder in einen Topf gepflanzt werden kann. 
Extra
Tatsächlich entstammt der Name Amaryllis einem Fehler des schwedischen Botanikers Linnaeus. Wahrscheinlich, weil die Blütenknospen den Ohren eines Pferdes ähneln. Der Botaniker Herbert entdeckte 1800, dass die Blumenzwiebel nicht zu den Amaryllis-Arten gehörte. Deshalb hat er den neuen Artnamen Hippaestrum entwickelt. Dieser Name steht für „Stern des Ritters“, wie es auf Griechisch heißt. Dennoch wird die Blumenzwiebel weiterhin Amaryllis genannt. 
Beschreibung

Rotes Wohnzimmer

Die Amaryllis: ein wahres Juwel der Natur.

Sind Sie auf der Suche nach einer Zimmerpflanze, die Ihren Wohnraum auflockert? Es gibt nichts Besseres als die Amaryllis. Diese Pflanze ist für ihre glitzernden Blüten und ihr imposantes Aussehen bekannt. Darüber hinaus erweist sie sich als einfach zu pflanzen und zu pflegen. Sie ist für alle Gartenniveaus geeignet. Machen Sie sich eine Freude, indem Sie sie bestellen und in Ihre Dekoration einbeziehen!

Die Eigenschaften der Amaryllis

Die Amaryllis stammt aus den tropischen Gebieten Südamerikas. Ihre schönen, intensiv rot gefärbten Blüten haben die Form einer Trompete. Jeder Stängel hat zwei bis fünf Blüten, die während der Blütezeit eine blendende visuelle Atmosphäre bilden. Die langen, dünnen Blätter bilden einen wunderbaren Kontrast zu den Blüten.

Unserer Erfahrung nach blüht diese Pflanze im Winter. Sie wird Ihrem Haus in dieser Zeit eine farbenfrohe und dynamische Note verleihen.

Die Pflanzanforderungen der Amaryllis

Die Anpflanzung der Amaryllis erfordert einige Kenntnisse. Die Bakker-Profis raten Ihnen, ein ausreichend großes Pflanzgefäß zu bevorzugen. Achten Sie beim Pflanzen darauf, dass ein Drittel der Zwiebel aus dem Boden ragt. Um eine gute Drainage zu gewährleisten, geben Sie eine Mischung aus Blumenerde und Sand hinzu.

Die Pflanze gedeiht am besten an einem hellen Standort. Sie scheut jedoch direkte Sonneneinstrahlung, die ihre empfindlichen Blütenblätter beschädigen könnte.

Wie wird die Amaryllis gepflegt?

Die Amaryllis ist sehr pflegeleicht. Sie wird sowohl unerfahrenen als auch vielbeschäftigten Gärtnern gefallen. Die Bakker-Spezialisten raten Ihnen, die Amaryllis mäßig zu gießen und den Boden feucht, aber nicht nass zu halten. Zwischen den Wassergaben sollten Sie die Erde mäßig austrocknen lassen.

Düngen Sie die Pflanze während der Blütezeit alle 14 Tage mit Flüssigdünger. Dadurch wird die Pflanze mit Nährstoffen versorgt und die Blüte hält länger an. Am Ende der Blütezeit reduzieren Sie das Gießen, damit sich die Zwiebel erholen kann.

Wenn Sie diese Anbau- und Pflegetipps beachten, wird Ihre Amaryllis gut gedeihen und reichlich blühen.

Die verschiedenen Sorten der Amaryllis

Es gibt verschiedene Sorten der Amaryllis, die alle ihre eigenen charakteristischen Merkmale haben. Die Sorte 'Red Lion' sticht aufgrund ihrer leuchtend roten Blüten hervor. Die Sorte 'Ferrari' hat tiefrote Blüten, die einen luxuriösen und raffinierten Anblick bilden. Die 'Royal Velvet' ist bekannt für ihre samtigen Blütenblätter in einem tiefen Rotton. Die 'Benfica' hat wunderschöne dunkelrote Blüten und einen zarten Wuchs. Die Art 'Clown' zeichnet sich durch ihre scharlachroten Blüten mit weißen Verzierungen aus.

Kurze Geschichte

Die Europäer entdeckten die Amaryllis im 17. Jahrhundert. Jahrhundert. Die Pflanze stand für Pracht und Würde. Im 18. Jahrhundert zog sie die europäischen Gärtner in ihren Bann und symbolisierte gleichzeitig Reichtum und Frische. Erst im 19. Jahrhundert wurde sie sehr beliebt, als neue Arten auftauchten und das Interesse der Gärtner an ihrer Anpflanzung und Hybridisierung zunahm.

Gegenwärtig wird diese Sorte während des Winters zu einem Muss. Die Bakker-Experten raten Ihnen, sie anzubauen, um Ihrem Haus während des kalten Klimas einen warmen und strahlenden Touch zu verleihen.

Kleines Plus

Die Amaryllis mit ihren leuchtenden Blüten passt harmonisch in einen Garten, wo sie mit verschiedenen Pflanzen kombiniert werden kann, um ein lebendiges und farbenfrohes Bild zu schaffen. Ihr tiefes Rot kontrastiert schön mit dem zarten Grün der Farne und verleiht ihr einen Hauch von Raffinesse. Es passt auch gut zu weiß blühenden Pflanzen wie Schneeglöckchen, um einen auffälligen visuellen Effekt zu erzielen. Ziergräser mit ihrer leichten Textur bieten den perfekten Hintergrund, um die imposante Struktur der Amaryllis hervorzuheben. Diese Kombination schafft ein ästhetisches Gleichgewicht, bei dem jede Pflanze von der Präsenz der anderen profitiert und so ein harmonisches und natürliches Ganzes bildet.

Ref : 014130
Ref : 014130
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe