Gewundene Trauerweide
Salix babylonica tortuosa
Spiralförmige Äste
Zu Produktinformationen springen
1 von 3
Gewundene Trauerweide: Ein Baum, der ein gewichtendes Element in einem Garten darstellt.

Die Trauerweide (Salixbabylonica) ist ein in Europa beheimateter Baum, der zur Familie der Salicaceae gehört. Er hat eine sehr große Ausstrahlung und zeichnet sich durch seinen gedrungenen Wuchs und seine langen, hängenden Äste aus. Diese Aspekte haben ihm seinen Namen eingebracht. Außerdem zeichnet er sich durch seine Ästhetik und Winterhärte aus. Diese Pflanze wird häufig zur Gestaltung von Gärten verwendet. Seine werden als laubabwerfend eingestuft. Sie sind im oberen Teil grün gefärbt. An der Unterseite sind sie grau bis weißlich gefärbt. Sie sind zart gestielt, dünn und lanzettlich. Die Blütezeit der Pflanze beginnt im Frühjahr. Bei den Weibchen erscheinen kleine grüne Kätzchen. Bei den Männchen sind sie größer und haben eine gelbe Farbe. Seine Früchte werden in der Sommerzeit mit dem Wind verstreut. Wenn der Baum ausgewachsen ist, wird er zwischen 15 und 20 Meter hoch. Der Baum ist sehr winterhart und hat keine Angst vor Kälte oder Frost.

Alles über ihre Anbaubedingungen

Die Trauerweide gedeiht am besten an einem sonnigen Ort oder im Teilschatten. Die Bakker Gärtnerei empfiehlt Ihnen, sie täglich vier Stunden direkter Sonne auszusetzen. Diese Methode bedingt das Wachstum des Baumes sehr gut. Für die Pflanzung im Garten empfehlen wir, ein Loch zu graben, das so tief ist wie der Wurzelballen. Achten Sie darauf, dass das Loch doppelt so breit ist. Setzen Sie den Baum dann in das Loch und achten Sie darauf, dass er gerade steht. Unserer fachlichen Meinung nach ist die Zugabe von Kompost, Mist oder Dünger beim Pflanzen nicht notwendig. Unserer Erfahrung nach würde dies die Wurzeln nur dazu ermutigen, sich im Kreis zu drehen. Am besten ist es, wenn Sie organische und mineralische Materialien in einem Kreis mit einem Radius von einem Meter am Fuß der Pflanze platzieren. Das soll das Unkraut am Wachsen hindern.

Vermehrungsmethode der Gewundenen Trauerweide

Die Vermehrung dieses Baumes erfolgt durch Stecklinge von den Stängeln. Die Bakker Gärtner empfehlen Ihnen, die Stecklinge mindestens 60 cm lang abzumessen. Unser Team hat getestet und für gut befunden, dass die beste Voraussetzung für Stecklinge niedrige Temperaturen sind. Sie ist auch ideal in der Herbstsaison, wenn die Blätter abgefallen sind. Die beste Zeit, um neue Stecklinge in den Gartenboden zu stecken, ist der frühe Frühling oder das Ende des Winters. Achten Sie darauf, dass die Stecklinge gut bewässert werden und eine gute Drainage haben. Schützen Sie sie dann davor, zu kalten Temperaturen oder starken Winden ausgesetzt zu werden.

Weitere Vorteile der Gewundenen Trauerweide sind

Sie ist ein sehr dekorativer Baum. Ebenso kann er ein zentrales Element in einem Garten darstellen. Sie kann als Einzelpflanze oder am Ufer eines Wasserteichs angebaut werden. Die Bakker-Experten empfehlen, ihn neben Seerosen oder Lotusblumen zu setzen. So entsteht eine bukolische Szenerie, die an ein Meisterwerk erinnert. Wir empfehlen Ihnen auch, ihn mit Kahlen Zypressen oder Virginia-Tulpenbäumen zu kombinieren, um Ihrem Garten noch mehr Charme zu verleihen.

Gewundene Trauerweide Salix babylonica tortuosa

Gewundene Trauerweide
Salix babylonica tortuosa
Spiralförmige Äste
Normaler Preis 14,45 €
Verkaufspreis 14,45 € Normaler Preis 14,45 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht verfügbar

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Grün
Blüte April - Mai
Pflanzzeit November - März
Standort: Halber Schatten
Bewässerungshäufigkeit Niedrig
Wachstumshöhe 2500 cm
Beschreibung

Gewundene Trauerweide: Ein Baum, der ein gewichtendes Element in einem Garten darstellt.

Die Trauerweide (Salixbabylonica) ist ein in Europa beheimateter Baum, der zur Familie der Salicaceae gehört. Er hat eine sehr große Ausstrahlung und zeichnet sich durch seinen gedrungenen Wuchs und seine langen, hängenden Äste aus. Diese Aspekte haben ihm seinen Namen eingebracht. Außerdem zeichnet er sich durch seine Ästhetik und Winterhärte aus. Diese Pflanze wird häufig zur Gestaltung von Gärten verwendet. Seine werden als laubabwerfend eingestuft. Sie sind im oberen Teil grün gefärbt. An der Unterseite sind sie grau bis weißlich gefärbt. Sie sind zart gestielt, dünn und lanzettlich. Die Blütezeit der Pflanze beginnt im Frühjahr. Bei den Weibchen erscheinen kleine grüne Kätzchen. Bei den Männchen sind sie größer und haben eine gelbe Farbe. Seine Früchte werden in der Sommerzeit mit dem Wind verstreut. Wenn der Baum ausgewachsen ist, wird er zwischen 15 und 20 Meter hoch. Der Baum ist sehr winterhart und hat keine Angst vor Kälte oder Frost.

Alles über ihre Anbaubedingungen

Die Trauerweide gedeiht am besten an einem sonnigen Ort oder im Teilschatten. Die Bakker Gärtnerei empfiehlt Ihnen, sie täglich vier Stunden direkter Sonne auszusetzen. Diese Methode bedingt das Wachstum des Baumes sehr gut. Für die Pflanzung im Garten empfehlen wir, ein Loch zu graben, das so tief ist wie der Wurzelballen. Achten Sie darauf, dass das Loch doppelt so breit ist. Setzen Sie den Baum dann in das Loch und achten Sie darauf, dass er gerade steht. Unserer fachlichen Meinung nach ist die Zugabe von Kompost, Mist oder Dünger beim Pflanzen nicht notwendig. Unserer Erfahrung nach würde dies die Wurzeln nur dazu ermutigen, sich im Kreis zu drehen. Am besten ist es, wenn Sie organische und mineralische Materialien in einem Kreis mit einem Radius von einem Meter am Fuß der Pflanze platzieren. Das soll das Unkraut am Wachsen hindern.

Vermehrungsmethode der Gewundenen Trauerweide

Die Vermehrung dieses Baumes erfolgt durch Stecklinge von den Stängeln. Die Bakker Gärtner empfehlen Ihnen, die Stecklinge mindestens 60 cm lang abzumessen. Unser Team hat getestet und für gut befunden, dass die beste Voraussetzung für Stecklinge niedrige Temperaturen sind. Sie ist auch ideal in der Herbstsaison, wenn die Blätter abgefallen sind. Die beste Zeit, um neue Stecklinge in den Gartenboden zu stecken, ist der frühe Frühling oder das Ende des Winters. Achten Sie darauf, dass die Stecklinge gut bewässert werden und eine gute Drainage haben. Schützen Sie sie dann davor, zu kalten Temperaturen oder starken Winden ausgesetzt zu werden.

Weitere Vorteile der Gewundenen Trauerweide sind

Sie ist ein sehr dekorativer Baum. Ebenso kann er ein zentrales Element in einem Garten darstellen. Sie kann als Einzelpflanze oder am Ufer eines Wasserteichs angebaut werden. Die Bakker-Experten empfehlen, ihn neben Seerosen oder Lotusblumen zu setzen. So entsteht eine bukolische Szenerie, die an ein Meisterwerk erinnert. Wir empfehlen Ihnen auch, ihn mit Kahlen Zypressen oder Virginia-Tulpenbäumen zu kombinieren, um Ihrem Garten noch mehr Charme zu verleihen.

Ref : 028227
Ref : 028227
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe