Passionsblume
Passiflora caerulea
Zu Produktinformationen springen
1 von 5
Exotische Kletterpflanze
Passionsblume: eine Sorte mit üppigem Laub.

Die Passionsblume oder Passiflora caerulea ist eine exotische Kletterpflanze. Sie zieht Gärtner mit ihrer außergewöhnlichen Schönheit in ihren Bann. Die aus Südamerika stammende Sorte begeistert viele Gärtner mit ihren schönen Blüten und dem üppigen Laub. Sie ist ein Symbol für Leidenschaft und Kreativität.

Merkmale der Pflanze

Die Passionsblume zeichnet sich durch ihre originellen Blüten aus. Wie ein Luftballett ist jede Blüte ein Kunstwerk. Sie hat tiefblaue Blütenblätter und ein Herz, das mit Fäden geschmückt ist, die im Wind zu tanzen scheinen. Die Blumen erstrahlen im Frühling und im Sommer. Sie ziehen sowohl die Blicke als auch die Bestäuber an. Die Pflanze spielt eine Schlüsselrolle im Gleichgewicht des Ökosystems. Sie zeichnet sich durch grüne, in Lappen geschnittene Blätter aus. Das Laub webt einen grünen Teppich und schafft einen schönen Hintergrund, auf dem die Sternblumen gut zur Geltung kommen. Im Herbst nehmen die Blätter gelbe Farbtöne an. Sie bringen vor dem Winter einen Hauch von Wärme in Ihren Garten.

Geschichte der Pflanze

Die Passionsblume stammt ursprünglich aus dem üppigen Land Südamerikas und hat sich im Laufe der Jahrhunderte zur Verschönerung der Gärten entfaltet. Ihre Reise begann in den tropischen Regenwäldern, wo ihre außergewöhnliche Schönheit und ihre Blüten die ersten Entdecker in ihren Bann zogen. Diese Reisenden brachten die Sorte nach Europa. Die Art wird mit verschiedenen Kulturen in Verbindung gebracht. Sie kann sich an verschiedene Klimazonen anpassen und ihre zeitlose Schönheit zieht viele Gärtner in ihren Bann.

Tipps für die Anpflanzung

Die Bakker-Experten raten Ihnen, die Passionsblume auf einem gut durchlässigen, organisch reichen Boden mit viel Sonneneinstrahlung zu pflanzen. Diese Sorte toleriert auch einen Standort im Halbschatten. Bei der Pflanzung empfehlen wir Ihnen, eine Stütze wie ein Spalier oder eine Pergola vorzusehen. Diese Kletterpflanze liebt es, sich in den Himmel zu strecken. Sie schlängelt und windet sich mit Anmut. Wir empfehlen Ihnen, die Pflanze regelmäßig, aber nicht übermäßig zu gießen. Die Pflanze mag es nicht, wenn ihre Füße im Wasser stehen. Die Bakker-Spezialisten empfehlen, am Fuß der Pflanze eine Mulchschicht anzubringen, um die Feuchtigkeit zu erhalten und die empfindlichen Wurzeln zu schützen.

Pflege der Pflanze

Die Pflege der Passionsblume ist relativ einfach. Die Bakker-Experten empfehlen, einen jährlichen Rückschnitt vorzusehen, idealerweise im Spätwinter. Durch diesen Schritt wird die Blüte angeregt und die Pflanze bleibt in Form. Unser Expertenteam empfiehlt Ihnen, tote oder kranke Teile zu entfernen. Dünnen Sie die Mitte der Pflanze aus, um eine gute Luftzirkulation zu fördern. Wenn Sie in einer Region mit strengem Frost leben, empfehlen wir Ihnen, die Basis der Pflanze mit einer dicken Mulchschicht zu schützen oder mit einem Wintervlies abzudecken, besonders wenn die Pflanze noch jung ist.

Kombination

Die Passionsblume mit ihren fesselnden Blüten und lebhaften Blättern harmoniert wunderbar mit anderen Pflanzen in einem Garten. In Kombination mit Pflanzen wie dem Sternjasmin, der einen zarten Duft verströmt, und dem Kletterefeu, der für seine Robustheit bekannt ist, schafft sie eine üppige und abwechslungsreiche Landschaft. Die Zugabe von Lavendel mit seinen beruhigenden Farben bildet einen subtilen Kontrast zum intensiven Blau der Passionsblume und bereichert so die Farbpalette. Die Kombination dieser Pflanzen fördert nicht nur eine gesunde Biodiversität, sondern bietet auch einen Zufluchtsort für bestäubende Insekten. Schließlich sorgt die Einbeziehung von kleinen Blumen wie Petunien für Textur und Tiefe und rundet das Gesamtbild perfekt ab.

Ref : 018683

Passionsblume Passiflora caerulea

Passionsblume
Passiflora caerulea
Normaler Preis 17,45 €
Verkaufspreis 17,45 € Normaler Preis 17,45 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Auf Lager
Auf Lager
Auf Lager
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 5 %
Sie sparen 8 %
Sie sparen 10 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Mehrfarbig
Lieferung als getopfte Pflanze
Blüte Juni - November
Wachstumshöhe 200 - 400 cm
Winterhart
Pflanzabstand 30 - 80 cm
Widerstandsfähigkeit -16°C (zone 7a)
Mögliche Kultur im Topf oder im Tablett
Pflanzzeit Februar - Mai, September - Dezember
Aussaatzeit März - Mai
Arten von Klimazonen Gemäßigtes Klima
Bodenarten Alle Arten
Pflanze vor Frost schützen
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Pflanzen
Winterharte Passionsblumen gedeihen im Gartenboden am besten. Sie bevorzugen aber einen geschützten sonnigen Platz. An einem solchen blühen die Kletterpflanzen dann am schönsten und reichsten. Verbessern Sie die Erde mit Blumenerde. Holen Sie die Pflanze aus dem Anzuchttopf und pflanzen den Ballen in den Boden. Geben Sie Ihrer Passionsblume gleich nach dem Pflanzen reichlich Wasser.
 
Passionsblume in einem großen Übertopf
Die Passionsblume gedeiht bestens auf der Terrasse, im Gewächshaus oder Wintergarten und sogar als Zimmerpflanze. Nehmen Sie dazu einen großen Blumentopf mit Löchern im Boden (mindestens 30 cm Durchmesser). Bedecken Sie den Boden mit Tonscherben oder einer Schicht Hydrokörner. Geben Sie Blumenerde in den Topf und setzen den Wurzelballen der Passionsblume auf die richtige Höhe. Füllen Sie mit Erde auf und drücken sie fest an. Geben Sie Ihrer Passionsblume gleich nach dem Pflanzen reichlich Wasser. Stellen Sie die Passionsblume an einen Platz in voller Sonne. Passionsblume klettert Die langen, biegsamen Zweige der Passionsblume klettern gerne an einer Rankgitter, Bambusstöcken oder einer Kletterhilfe. Sorgen Sie dafür, dass die Kletterhilfe stabil im Blumentopf oder Garten steht. Binden Sie die Zweige der Passionsblume mit Bindern an die Kletterstütze oder flechten sie um das Rankgitter.
 
Pflege
Wenn Sie die Seitentriebe der Passionsblume regelmäßig kappen, fördern Sie die Wiederblüte. Lassen Sie verblühte Blüten an der Pflanze, wenn Sie ihre Früchte sehen möchten. Für eine besonders reiche Blüte empfiehlt Bakker.com Ihnen, im Sommer ganz regelmäßig Dünger ins Gießwasser zu mischen. Passionsblume überwintern lassen Die Passionsblume ist im Gartenboden gut winterhart, aber im Topf sind diese Kletterpflanzen doch frostempfindlich. Auch dann kann man diese Kübelpflanze gut überwintern lassen. Dünnen Sie die Zweige etwas aus und stellen den Topf vor dem ersten Nachtfrost in einen frostfreien hellen Raum bei ungefähr 5-10 °C. Geben Sie der Passionsblume weniger Wasser. Lassen Sie den Wurzelballen nicht vertrocknen. Stellen Sie die Passionsblume im Frühjahr wärmer. Topfen Sie die Passionsblume mit frischer Blumenerde um und geben mehr Wasser. Wenn die Pflanze im Begriff ist, wieder gut zu wachsen, kann man ihr auch wieder Pflanzendünger für Blühpflanzen geben. Danach kann die Passionsblume wieder nach draußen, um Ihre Terrasse zu schmücken. Passen Sie aber auf mit spätem Nachtfrost.
Extra
Die Früchte, die eine Passionsblume bildet, sind immer essbar, wenn sie reif sind. Damit ist vor allem an Plätzen in der vollen Sonne zu rechnen.
Die Form der Blüte wird in Verbindung gebracht mit dem Leiden Christi. Der Kranz aus langen Staubfäden erinnert an eine Dornenkrone. Der Name kommt von dem lateinischen Wort 'passio', das Leiden bedeutet, und 'flores', das Blumen bedeutet. Im Sommer können Sie bei vielen Passiflorasorten Früchte entdecken.
 
Die Passionsblumen haben eine eigene Familie, die Familie der Passionsblumen (Passifloraceae).
Beschreibung

Exotische Kletterpflanze

Passionsblume: eine Sorte mit üppigem Laub.

Die Passionsblume oder Passiflora caerulea ist eine exotische Kletterpflanze. Sie zieht Gärtner mit ihrer außergewöhnlichen Schönheit in ihren Bann. Die aus Südamerika stammende Sorte begeistert viele Gärtner mit ihren schönen Blüten und dem üppigen Laub. Sie ist ein Symbol für Leidenschaft und Kreativität.

Merkmale der Pflanze

Die Passionsblume zeichnet sich durch ihre originellen Blüten aus. Wie ein Luftballett ist jede Blüte ein Kunstwerk. Sie hat tiefblaue Blütenblätter und ein Herz, das mit Fäden geschmückt ist, die im Wind zu tanzen scheinen. Die Blumen erstrahlen im Frühling und im Sommer. Sie ziehen sowohl die Blicke als auch die Bestäuber an. Die Pflanze spielt eine Schlüsselrolle im Gleichgewicht des Ökosystems. Sie zeichnet sich durch grüne, in Lappen geschnittene Blätter aus. Das Laub webt einen grünen Teppich und schafft einen schönen Hintergrund, auf dem die Sternblumen gut zur Geltung kommen. Im Herbst nehmen die Blätter gelbe Farbtöne an. Sie bringen vor dem Winter einen Hauch von Wärme in Ihren Garten.

Geschichte der Pflanze

Die Passionsblume stammt ursprünglich aus dem üppigen Land Südamerikas und hat sich im Laufe der Jahrhunderte zur Verschönerung der Gärten entfaltet. Ihre Reise begann in den tropischen Regenwäldern, wo ihre außergewöhnliche Schönheit und ihre Blüten die ersten Entdecker in ihren Bann zogen. Diese Reisenden brachten die Sorte nach Europa. Die Art wird mit verschiedenen Kulturen in Verbindung gebracht. Sie kann sich an verschiedene Klimazonen anpassen und ihre zeitlose Schönheit zieht viele Gärtner in ihren Bann.

Tipps für die Anpflanzung

Die Bakker-Experten raten Ihnen, die Passionsblume auf einem gut durchlässigen, organisch reichen Boden mit viel Sonneneinstrahlung zu pflanzen. Diese Sorte toleriert auch einen Standort im Halbschatten. Bei der Pflanzung empfehlen wir Ihnen, eine Stütze wie ein Spalier oder eine Pergola vorzusehen. Diese Kletterpflanze liebt es, sich in den Himmel zu strecken. Sie schlängelt und windet sich mit Anmut. Wir empfehlen Ihnen, die Pflanze regelmäßig, aber nicht übermäßig zu gießen. Die Pflanze mag es nicht, wenn ihre Füße im Wasser stehen. Die Bakker-Spezialisten empfehlen, am Fuß der Pflanze eine Mulchschicht anzubringen, um die Feuchtigkeit zu erhalten und die empfindlichen Wurzeln zu schützen.

Pflege der Pflanze

Die Pflege der Passionsblume ist relativ einfach. Die Bakker-Experten empfehlen, einen jährlichen Rückschnitt vorzusehen, idealerweise im Spätwinter. Durch diesen Schritt wird die Blüte angeregt und die Pflanze bleibt in Form. Unser Expertenteam empfiehlt Ihnen, tote oder kranke Teile zu entfernen. Dünnen Sie die Mitte der Pflanze aus, um eine gute Luftzirkulation zu fördern. Wenn Sie in einer Region mit strengem Frost leben, empfehlen wir Ihnen, die Basis der Pflanze mit einer dicken Mulchschicht zu schützen oder mit einem Wintervlies abzudecken, besonders wenn die Pflanze noch jung ist.

Kombination

Die Passionsblume mit ihren fesselnden Blüten und lebhaften Blättern harmoniert wunderbar mit anderen Pflanzen in einem Garten. In Kombination mit Pflanzen wie dem Sternjasmin, der einen zarten Duft verströmt, und dem Kletterefeu, der für seine Robustheit bekannt ist, schafft sie eine üppige und abwechslungsreiche Landschaft. Die Zugabe von Lavendel mit seinen beruhigenden Farben bildet einen subtilen Kontrast zum intensiven Blau der Passionsblume und bereichert so die Farbpalette. Die Kombination dieser Pflanzen fördert nicht nur eine gesunde Biodiversität, sondern bietet auch einen Zufluchtsort für bestäubende Insekten. Schließlich sorgt die Einbeziehung von kleinen Blumen wie Petunien für Textur und Tiefe und rundet das Gesamtbild perfekt ab.

Ref : 018683

Das könnte Ihnen auch gefallen

Bakker Trusted Shop