Japanische Schwertlilie
Iris kaempferi
Zu Produktinformationen springen
1 von 2
Lila Ufer
Die Japan-Iris ist eine Wasserpflanze, die Ihrem Wassergarten einen eleganten, farbenfrohen und charmanten Touch verleihen wird.

Nehmen Sie sie aufgrund ihrer strahlenden und einzigartigen Schönheit an!

Die Japan-Iris: eine bessere Bereicherung für Ihren Wassergarten

Die Japanische Schwertlilie, auch bekannt als Iris kaempferi, zeichnet sich durch ihre riesigen, funkelnden und authentischen Blüten aus. Diese Wasserpflanze wird Ihre Mitmenschen zweifellos begeistern.

Die Merkmale der Japanischen Schwertlilie

Die Japanische Schwertlilie zeichnet sich durch ihr spektakuläres Aussehen und ihre aufrechten Blätter aus. Die Blätter sind von blass- bis dunkelviolett gefärbt. Diese imposante Staude kann eine Höhe von bis zu 80 cm erreichen. Das macht sie zu einer ausgezeichneten Wahl, um Ihrem Wassergarten Höhe und Volumen zu verleihen.

Die zahlreichen Sorten der Japanischen Schwertlilie

Es gibt mehrere Arten der Japanischen Schwertlilie, die alle ihre eigenen Merkmale haben. Dazu gehören die Farbe und die Muster ihrer Blüten. Die Iris kaempferi "Shogun" besteht aus Blüten, die in einem kräftigen Rosa getönt sind. Während die Iris kaempferi "White Swirl" weiße Blüten mit dunkelvioletten Mustern hat. Die Iris kaempferi "Crimson King" hat tiefrote Blüten mit strahlend weißer Zeichnung.

Tipps für die richtige Pflanzung der Japanischen Schwertlilie

Diese Teichpflanze kann durchaus natürlich an Ufern und in Sumpfgebieten gedeihen. Daher können Sie sie entweder am Teichrand oder direkt im Wasser anbauen. Für die zweite Möglichkeit empfehlen Ihnen die Bakker-Spezialisten, sie in einer Tiefe von 40 cm zu pflanzen. Diese Staude kann das ganze Jahr über gepflanzt werden. Bevorzugen Sie jedoch den Frühling, um ein gesundes Wachstum zu fördern.

Pflegetipps für die Japanische Schwertlilie

Damit Ihre Japan-Iris gesund bleibt, raten Ihnen die Bakker-Profis, sie regelmäßig mit einer sauberen, scharfen Gartenschere zurückzuschneiden. Dies zielt darauf ab, abgestorbene oder beschädigte Blätter zu entfernen; und verwelkte Blüten zu entfernen, um die Produktion neuer Blüten zu fördern. Wir empfehlen Ihnen, diese Pflegetechnik im Frühjahr oder Herbst durchzuführen, genauer gesagt, bevor die neuen Triebe erscheinen.

Diese Wasserpflanze benötigt Nährstoffe, um angemessen zu wachsen. Dazu müssen Sie dem Teichwasser während der Wachstumsperiode alle zwei Wochen Mineralien zuführen. Geben Sie außerdem Düngemittelgranulat auf die Bodenoberfläche Ihres Teiches. Die Wasserhärte sollte auf einem KH-Wert und GH-Wert gehalten werden. Achten Sie darauf, dass die Japan-Iris in voller Sonne oder im Halbschatten steht.

Die Japanische Schwertlilie hat eine gute Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge. Dennoch kann sie bei Staunässe zu Wurzelfäule neigen. Wenn Sie feststellen, dass die Rhizome verfault oder beschädigt sind, empfehlen Ihnen die Bakker-Experten, die Rhizome schnell zu entfernen und zu entsorgen. Behandeln Sie Ihre Pflanze mit einem Fungizid, um einer Ausbreitung der Krankheit zuvorzukommen.

Wussten Sie schon ?

Die japanische Tradition verbindet die Iris mit der Regenzeit, weil sie im späten Frühling und frühen Sommer blüht. Die Pflanze symbolisiert auch Mut und innere Stärke. Sie wächst an schwierigen Standorten wie Sümpfen oder schlammigen Gebieten. Sie können sie für traditionelle japanische Blumenarrangements wie Ikebana verwenden.

Ref : 031110

Japanische Schwertlilie Iris kaempferi

Japanische Schwertlilie
Iris kaempferi
Normaler Preis 5,49 €
Verkaufspreis 5,49 € Normaler Preis 5,49 €
inkl. MwSt.
Auf Lager
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 8 %
Sie sparen 10 %
Sie sparen 15 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Lila
Lieferung als getopfte Pflanze
Blüte Mai - Juli
Winterhart
Pflanzzeit März - Oktober
Pflanzen
Die Bunte oder Japanische Schwertlilie ist eine stark wachsende Teichpflanzen. Um die Pflanze an ihrem Platz zu halten, pflanzen Sie die Schwertlilie (Iris laevigata) am besten in einen Teichkorb. Kleiden Sie den Korb mit einem Stück Jute aus und füllen Sie es mit spezieller Teicherde. Setzen Sie die Schwertlilie in den Korb, füllen Sie ihn mit Erde auf und geben Sie eine Düngekugel dazu. Decken Sie alles mit der restlichen Jute ab und streuen Sie eine Schicht Kiesel darauf. Setzen Sie den Korb etwas unter die Wasseroberfläche oder höchstens 30 cm tief in den Teich. Wenn Sie kein flaches Ufergebiet in Ihrem Teich haben, setzen Sie den Korb dann auf einen Stapel Steine. Stellen Sie diese Teichpflanze in die volle Sonne. Die Bunte oder Japanische Schwertlilie kombinieren Für einen natürlichen Effekt kann man die Bunte oder Japanische Schwertlilie (Iris laevigata) sehr schön mit dem Schmalblättrigen Rohrkolben (Typha angustifolia) und der Schwanenblume (Butomus umbellatus) kombinieren. Beide sind auch in Nordwest-Europa einheimische Sorten. Sie können die Schwertlilie auch in einem großen wasserdichten Blumenkasten mit feuchtem Boden züchten.
Pflege
Die Bunte oder Japanische Schwertlilie ist eine sehr robuste Teichpflanze, die wenig Pflege verlangt. Schneiden Sie abgestorbene Blätter im Herbst ab und entfernen sie aus dem Teich. Sie können in jedem Frühjahr eine Düngekugel in den Teichkorb geben. Wenn das Büschel zu groß wird, können Sie die Schwertlilie (Iris) im Mai aus dem Teich nehmen. Teilen Sie das Büschel in kleinere Stücke und pflanzen Sie nur einen Teil zurück.

Schwertlilien im Winter Die Wurzeln der Bunten oder Japanischen Schwertlilie sind nicht frostbeständig. Wenn Sie dafür sorgen, dass die Wurzeln tiefer liegen als das Eis kommt, passiert ihnen nichts. Oder stellen Sie den Korb mit den Schwertlilien (in einem Kübel mit Wasser) in einen frostfreien Raum.

Auch im Topf können die Schwertlilien erfrieren. In dem Fall können Sie den Wurzelballen vor strengem Frost schützen, indem Sie den Topf nach drinnen holen und kühl aber frostfrei aufbewahren.
Extra
Die Schwertlilie gehört zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae).
Beschreibung

Lila Ufer

Die Japan-Iris ist eine Wasserpflanze, die Ihrem Wassergarten einen eleganten, farbenfrohen und charmanten Touch verleihen wird.

Nehmen Sie sie aufgrund ihrer strahlenden und einzigartigen Schönheit an!

Die Japan-Iris: eine bessere Bereicherung für Ihren Wassergarten

Die Japanische Schwertlilie, auch bekannt als Iris kaempferi, zeichnet sich durch ihre riesigen, funkelnden und authentischen Blüten aus. Diese Wasserpflanze wird Ihre Mitmenschen zweifellos begeistern.

Die Merkmale der Japanischen Schwertlilie

Die Japanische Schwertlilie zeichnet sich durch ihr spektakuläres Aussehen und ihre aufrechten Blätter aus. Die Blätter sind von blass- bis dunkelviolett gefärbt. Diese imposante Staude kann eine Höhe von bis zu 80 cm erreichen. Das macht sie zu einer ausgezeichneten Wahl, um Ihrem Wassergarten Höhe und Volumen zu verleihen.

Die zahlreichen Sorten der Japanischen Schwertlilie

Es gibt mehrere Arten der Japanischen Schwertlilie, die alle ihre eigenen Merkmale haben. Dazu gehören die Farbe und die Muster ihrer Blüten. Die Iris kaempferi "Shogun" besteht aus Blüten, die in einem kräftigen Rosa getönt sind. Während die Iris kaempferi "White Swirl" weiße Blüten mit dunkelvioletten Mustern hat. Die Iris kaempferi "Crimson King" hat tiefrote Blüten mit strahlend weißer Zeichnung.

Tipps für die richtige Pflanzung der Japanischen Schwertlilie

Diese Teichpflanze kann durchaus natürlich an Ufern und in Sumpfgebieten gedeihen. Daher können Sie sie entweder am Teichrand oder direkt im Wasser anbauen. Für die zweite Möglichkeit empfehlen Ihnen die Bakker-Spezialisten, sie in einer Tiefe von 40 cm zu pflanzen. Diese Staude kann das ganze Jahr über gepflanzt werden. Bevorzugen Sie jedoch den Frühling, um ein gesundes Wachstum zu fördern.

Pflegetipps für die Japanische Schwertlilie

Damit Ihre Japan-Iris gesund bleibt, raten Ihnen die Bakker-Profis, sie regelmäßig mit einer sauberen, scharfen Gartenschere zurückzuschneiden. Dies zielt darauf ab, abgestorbene oder beschädigte Blätter zu entfernen; und verwelkte Blüten zu entfernen, um die Produktion neuer Blüten zu fördern. Wir empfehlen Ihnen, diese Pflegetechnik im Frühjahr oder Herbst durchzuführen, genauer gesagt, bevor die neuen Triebe erscheinen.

Diese Wasserpflanze benötigt Nährstoffe, um angemessen zu wachsen. Dazu müssen Sie dem Teichwasser während der Wachstumsperiode alle zwei Wochen Mineralien zuführen. Geben Sie außerdem Düngemittelgranulat auf die Bodenoberfläche Ihres Teiches. Die Wasserhärte sollte auf einem KH-Wert und GH-Wert gehalten werden. Achten Sie darauf, dass die Japan-Iris in voller Sonne oder im Halbschatten steht.

Die Japanische Schwertlilie hat eine gute Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge. Dennoch kann sie bei Staunässe zu Wurzelfäule neigen. Wenn Sie feststellen, dass die Rhizome verfault oder beschädigt sind, empfehlen Ihnen die Bakker-Experten, die Rhizome schnell zu entfernen und zu entsorgen. Behandeln Sie Ihre Pflanze mit einem Fungizid, um einer Ausbreitung der Krankheit zuvorzukommen.

Wussten Sie schon ?

Die japanische Tradition verbindet die Iris mit der Regenzeit, weil sie im späten Frühling und frühen Sommer blüht. Die Pflanze symbolisiert auch Mut und innere Stärke. Sie wächst an schwierigen Standorten wie Sümpfen oder schlammigen Gebieten. Sie können sie für traditionelle japanische Blumenarrangements wie Ikebana verwenden.

Ref : 031110

Das könnte Ihnen auch gefallen

Bakker Trusted Shop