Passionsfrucht Frederick
Passiflora edulis frederick
Essbare exotische Früchte
Zu Produktinformationen springen
1 von 5
Duftende Blüten und schmackhafte Früchte!

Passionsfrucht Frederick! Ein Name, der an süße und schöne Ferien inmitten erhabener tropischer Reiseziele erinnert. Diese Pflanze verleiht Ihrem Garten, Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon einen Hauch von Exotik. Wenn Sie sich gut um sie kümmern, wird sie Ihnen ihre schönsten Blüten und Früchte schenken.

Ein wenig Geschichte: Die Passionsfrucht Frederick hat ihren Ursprung in Südamerika, insbesondere in Brasilien. Dieses Land mit seinem tropischen Ambiente ist bis heute der größte Produzent der Frederick-Frucht. Die Konquistadoren machten sie 1629 in Europa bekannt. Sie waren es auch, die sie "Passionsfrucht" nannten, da sie in ihrer Blüte die verschiedenen Stationen des Lebens Christi sahen.

Diese vollwertige Kletterpflanze gehört zur Familie der Passionsblumengewächse (Passifloraceae). Sie hat lange Stängel, die bis zu 3 m hoch werden können, manchmal sogar noch höher. Während Sie auf die leckeren Früchte warten, werden Sie zunächst die hübschen Blüten bewundern können. Die Blüten sind besonders komplex aufgebaut und werden Ihre Aufmerksamkeit erregen und Sie überraschen. Die Blüten haben einen Kranz aus feinen weißen Blütenblättern, auf denen sich kleine wellenförmige Fäden befinden, deren Farbton von violett bis weiß abgestuft ist. Das Herz der Blüten hat eine erstaunliche Struktur. Es bildet einen Stern mit fünf Staubblättern, in dessen Mitte sich drei grünliche Narben öffnen.

Im Laufe der Zeit verwandeln sich diese recht ungewöhnlichen und atypischen Blüten in wunderschöne Früchte. Die Früchte haben eine zarte, glatte Haut, eine schöne purpurrote Farbe und eine eiförmige Form. Sie können einen Durchmesser von bis zu 7 cm haben, was die meisten Naschkatzen sehr glücklich macht. Wenn Sie schon bei den Blüten dieser Pflanze sprachlos waren, werden Sie auch die Früchte verblüffen, wenn Sie sie öffnen. Hinter ihrer dunklen Färbung verbirgt sich ein üppiges Fruchtfleisch, das aus mehreren kleinen gelben Taschen besteht. In diesen Taschen befindet sich jeweils ein schwarzer Samen. Machen Sie sich im Herbst bereit für diese exotischen Früchte, die sich hervorragend als Saft, Sorbet oder Smoothie eignen. Lassen Sie Ihren Wünschen freien Lauf.

Der Aufbau dieses Obstbaums beschränkt sich nicht nur auf seine Blüten und Früchte. Auch seine Blätter sind ein Element, das seine Originalität und Einzigartigkeit ausmacht. Sie sind von einem klaren Grün. Sie sind in fünf lange, sehr dünne Finger aufgeteilt.

Mit zunehmendem Wachstum entfaltet die Pflanze ihre flexiblen Ranken. Ihre Ranken lassen sich leicht an einem Pfosten, einer Pergola und sogar an einer Wand befestigen.

Die Passionsfrucht Frederick fühlt sich in einer feuchten, ja sogar sehr feuchten Umgebung wohl. Auch wenn sie in verschiedenen Regionen gepflanzt werden kann, sollte sie eine gute Wachstumstemperatur von 20 bis 28 Grad haben. Von den vielen verschiedenen Passionsfrüchten ist die Sorte "Frederick Passionsfrucht" am besten an das französische Klima angepasst. Sie hat den Vorzug, dass sie widerstandsfähiger ist und auch niedrige Temperaturen bis zu -5 °C nicht fürchtet.

Dieser Obstbaum ist recht empfindlich und stellt hohe Ansprüche. Er bevorzugt einen sonnigen Standort. Außerdem schätzt er gute und vor allem gut durchlässige Gartenböden. Da er sehr launisch ist, empfiehlt es sich, ihn in einem Topf zu kultivieren. So können Sie die verschiedenen Faktoren, die für sein Wachstum wichtig sind, unter Kontrolle halten. Wenn Sie sich für eine Pflanzung im Topf entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass das Gefäß gut drainiert ist. Legen Sie auf den Boden des Topfes 3-4 cm Tonkügelchen oder Kies. So kann überschüssiges Wasser leichter abfließen. Die Passionsfrucht Frederick benötigt außerdem einen nährstoffreichen Boden. Reichern Sie ihn daher regelmäßig mit Dünger an. Nach dem Anbau sollte die Pflanze fast täglich gegossen werden. Da sie Feuchtigkeit liebt, darf die Erde nie trocken sein.

Gärtnertipp: Diese Kletterpflanze wächst sehr schnell, wenn sie gut verwurzelt ist und die oben genannten Bedingungen erfüllt sind. Um den Kübel nicht schnell austauschen zu müssen, sollten Sie daher einen voluminösen Behälter für die Pflanze wählen.

Auch wenn die Passionsfrucht halbwinterhart ist, verträgt sie keinen Frost. Sobald die Tage kühler werden, bringen Sie die Pflanze nach drinnen und stellen Sie sie in einen hellen Raum mit guter Temperatur. Daher ist es sinnvoll, sie in einem Topf zu kultivieren.

Die Pflege dieser Passifloraceae besteht darin, die verblühten Blüten im Winter zu entfernen. Um ein gutes Anwachsen zu gewährleisten, sollten Sie die Pflanze mit zunehmendem Wachstum in einen größeren Topf umtopfen. Im Laufe der Zeit sollten Sie nur noch gelegentlich gießen. Die Düngerzufuhr kann hingegen eingestellt werden.

Die Passionsfrucht "Frederick" kann sich mit ihren schönen Blüten als eine der dekorativsten Kletterpflanzen rühmen. Ihre Früchte mit dem einzigartigen Geschmack machen sie zu einer außergewöhnlichen Art, die Sie unbedingt adoptieren sollten.

Passionsfrucht Frederick Passiflora edulis frederick

Passionsfrucht Frederick
Passiflora edulis frederick
Essbare exotische Früchte
Normaler Preis 11,45 €
Verkaufspreis 11,45 € Normaler Preis 11,45 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Versand ab 24 Jun
Versand ab 24 Jun
Versand ab 24 Jun
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 5 %
Sie sparen 8 %
Sie sparen 10 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Riechend
Widerstandsfähigkeit -8°C (zone 8b)
Mehrfarbig
Mögliche Kultur im Topf oder im Tablett
Blüte Juni - August
Pflanzzeit Februar - Mai, September - Dezember
Pflanze vor Frost schützen
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Wachstumshöhe 400 cm
Beschreibung

Duftende Blüten und schmackhafte Früchte!

Passionsfrucht Frederick! Ein Name, der an süße und schöne Ferien inmitten erhabener tropischer Reiseziele erinnert. Diese Pflanze verleiht Ihrem Garten, Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon einen Hauch von Exotik. Wenn Sie sich gut um sie kümmern, wird sie Ihnen ihre schönsten Blüten und Früchte schenken.

Ein wenig Geschichte: Die Passionsfrucht Frederick hat ihren Ursprung in Südamerika, insbesondere in Brasilien. Dieses Land mit seinem tropischen Ambiente ist bis heute der größte Produzent der Frederick-Frucht. Die Konquistadoren machten sie 1629 in Europa bekannt. Sie waren es auch, die sie "Passionsfrucht" nannten, da sie in ihrer Blüte die verschiedenen Stationen des Lebens Christi sahen.

Diese vollwertige Kletterpflanze gehört zur Familie der Passionsblumengewächse (Passifloraceae). Sie hat lange Stängel, die bis zu 3 m hoch werden können, manchmal sogar noch höher. Während Sie auf die leckeren Früchte warten, werden Sie zunächst die hübschen Blüten bewundern können. Die Blüten sind besonders komplex aufgebaut und werden Ihre Aufmerksamkeit erregen und Sie überraschen. Die Blüten haben einen Kranz aus feinen weißen Blütenblättern, auf denen sich kleine wellenförmige Fäden befinden, deren Farbton von violett bis weiß abgestuft ist. Das Herz der Blüten hat eine erstaunliche Struktur. Es bildet einen Stern mit fünf Staubblättern, in dessen Mitte sich drei grünliche Narben öffnen.

Im Laufe der Zeit verwandeln sich diese recht ungewöhnlichen und atypischen Blüten in wunderschöne Früchte. Die Früchte haben eine zarte, glatte Haut, eine schöne purpurrote Farbe und eine eiförmige Form. Sie können einen Durchmesser von bis zu 7 cm haben, was die meisten Naschkatzen sehr glücklich macht. Wenn Sie schon bei den Blüten dieser Pflanze sprachlos waren, werden Sie auch die Früchte verblüffen, wenn Sie sie öffnen. Hinter ihrer dunklen Färbung verbirgt sich ein üppiges Fruchtfleisch, das aus mehreren kleinen gelben Taschen besteht. In diesen Taschen befindet sich jeweils ein schwarzer Samen. Machen Sie sich im Herbst bereit für diese exotischen Früchte, die sich hervorragend als Saft, Sorbet oder Smoothie eignen. Lassen Sie Ihren Wünschen freien Lauf.

Der Aufbau dieses Obstbaums beschränkt sich nicht nur auf seine Blüten und Früchte. Auch seine Blätter sind ein Element, das seine Originalität und Einzigartigkeit ausmacht. Sie sind von einem klaren Grün. Sie sind in fünf lange, sehr dünne Finger aufgeteilt.

Mit zunehmendem Wachstum entfaltet die Pflanze ihre flexiblen Ranken. Ihre Ranken lassen sich leicht an einem Pfosten, einer Pergola und sogar an einer Wand befestigen.

Die Passionsfrucht Frederick fühlt sich in einer feuchten, ja sogar sehr feuchten Umgebung wohl. Auch wenn sie in verschiedenen Regionen gepflanzt werden kann, sollte sie eine gute Wachstumstemperatur von 20 bis 28 Grad haben. Von den vielen verschiedenen Passionsfrüchten ist die Sorte "Frederick Passionsfrucht" am besten an das französische Klima angepasst. Sie hat den Vorzug, dass sie widerstandsfähiger ist und auch niedrige Temperaturen bis zu -5 °C nicht fürchtet.

Dieser Obstbaum ist recht empfindlich und stellt hohe Ansprüche. Er bevorzugt einen sonnigen Standort. Außerdem schätzt er gute und vor allem gut durchlässige Gartenböden. Da er sehr launisch ist, empfiehlt es sich, ihn in einem Topf zu kultivieren. So können Sie die verschiedenen Faktoren, die für sein Wachstum wichtig sind, unter Kontrolle halten. Wenn Sie sich für eine Pflanzung im Topf entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass das Gefäß gut drainiert ist. Legen Sie auf den Boden des Topfes 3-4 cm Tonkügelchen oder Kies. So kann überschüssiges Wasser leichter abfließen. Die Passionsfrucht Frederick benötigt außerdem einen nährstoffreichen Boden. Reichern Sie ihn daher regelmäßig mit Dünger an. Nach dem Anbau sollte die Pflanze fast täglich gegossen werden. Da sie Feuchtigkeit liebt, darf die Erde nie trocken sein.

Gärtnertipp: Diese Kletterpflanze wächst sehr schnell, wenn sie gut verwurzelt ist und die oben genannten Bedingungen erfüllt sind. Um den Kübel nicht schnell austauschen zu müssen, sollten Sie daher einen voluminösen Behälter für die Pflanze wählen.

Auch wenn die Passionsfrucht halbwinterhart ist, verträgt sie keinen Frost. Sobald die Tage kühler werden, bringen Sie die Pflanze nach drinnen und stellen Sie sie in einen hellen Raum mit guter Temperatur. Daher ist es sinnvoll, sie in einem Topf zu kultivieren.

Die Pflege dieser Passifloraceae besteht darin, die verblühten Blüten im Winter zu entfernen. Um ein gutes Anwachsen zu gewährleisten, sollten Sie die Pflanze mit zunehmendem Wachstum in einen größeren Topf umtopfen. Im Laufe der Zeit sollten Sie nur noch gelegentlich gießen. Die Düngerzufuhr kann hingegen eingestellt werden.

Die Passionsfrucht "Frederick" kann sich mit ihren schönen Blüten als eine der dekorativsten Kletterpflanzen rühmen. Ihre Früchte mit dem einzigartigen Geschmack machen sie zu einer außergewöhnlichen Art, die Sie unbedingt adoptieren sollten.

Ref : 010746
Ref : 010746
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe