Himbeere 'Twotimer Sugana Red'
Rubus idaeus Twotimer Sugana Red
Zu Produktinformationen springen
1 von 2
Zwei Ernten!
Die Himbeere 'Twotimer Sugana Red': für eine doppelte Ernte roter Köstlichkeiten.

Die Stärken der remontierenden Himbeere 'Twotimer Sugana Red' liegen vor allem in ihrer doppelten Himbeerernte, die eine Fülle an köstlichen Früchten bietet. Hauptsächlich für frische Ernten und Marmeladen verwendet, können Sie mit dieser von Bakker angebotenen Himbeersorte auch essbare Hecken in Ihrem Obstgarten anlegen.

Merkmale

Die Himbeere 'Twotimer Sugana Red', mit botanischem Namen Rubus idaeus, ist eine besonders attraktive Sorte für Gartenliebhaber. Sie wird wegen ihrer Fähigkeit geschätzt, zwei Himbeerernten pro Jahr zu produzieren.

Dieser Baum zeichnet sich durch sein dunkelgrünes Laub und die rötlichen Ruten aus, die Ihrem Garten einen Farbtupfer verleihen. Seine Blätter bestehen aus drei bis fünf gezähnten Fiederblättern. Seine Beeren sind tiefrot und saftig, was sie unwiderstehlich macht.

Diese Himbeere erreicht bei optimalem Anbau meist eine Höhe von 1,5 bis 2 Metern. Sie neigt dazu, sich zu dichten Büschen zu entwickeln, was sie zu einer ausgezeichneten Wahl für die Anlage essbarer Hecken in Ihrem Außenbereich macht.

Diese Sorte ist in der Lage, zweimal im Jahr Himbeeren zu produzieren. Die erste Ernte findet im Frühsommer, meist im Juni oder Juli, statt, während die zweite Ernte im Herbst, im September oder Oktober, erfolgt. Das bedeutet, dass Sie sich über einen längeren Zeitraum an frischen Himbeeren erfreuen können.

Tipps zur Anpflanzung

Um die 'Twotimer Sugana Red' erfolgreich anzubauen, empfehlen Ihnen die Bakker-Experten, einige wichtige Schritte zu befolgen.

Wählen Sie zunächst einen Platz in voller Sonne mit einem gut durchlässigen Boden, der reich an organischen Stoffen ist. Achten Sie darauf, dass der Standort vor starken Winden geschützt ist, da die Ruten der Himbeere brüchig sein können.

Bereiten Sie den Boden vor, indem Sie ihn umpflügen und gut verrotteten Kompost oder Mist hinzufügen, um ihn mit Nährstoffen anzureichern.

Führen Sie die Pflanzung im Frühjahr oder Herbst durch, wenn die Temperaturen mild sind. Graben Sie ca. 45 cm tiefe Löcher und lassen Sie sie ca. 60 cm bis 1 m voneinander entfernt. Setzen Sie die Setzlinge hinein und achten Sie darauf, dass das Bodenniveau um die Wurzeln herum mit dem des umgebenden Bodens übereinstimmt. Gießen Sie großzügig, um die Bewurzelung zu fördern.

Tipps zur Pflege

Um ein kräftiges Wachstum und eine reiche Ernte zu gewährleisten, empfehlen die Bakker-Spezialisten, einige grundlegende Pflegemaßnahmen zu bevorzugen.

Gießen Sie regelmäßig, damit sich die saftigen Beeren entwickeln können. Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, vor allem in Trockenperioden.

Achten Sie darauf, die Ruten des Vorjahres nach der ersten Sommerernte bis zum Boden zurückzuschneiden. Dadurch wird das Wachstum neuer Stängel gefördert, die im Herbst die zweite Ernte tragen.

Fügen Sie im Frühjahr einen ausgewogenen Dünger hinzu, um ihr Wachstum zu fördern. Vermeiden Sie stickstoffreiche Dünger, da diese das Wachstum der Blätter auf Kosten der Früchte anregen könnten. Achten Sie auf Anzeichen von Schädlingen, wie Blattläuse oder Raupen, und behandeln Sie diese sofort, wenn es zu gesundheitlichen Problemen kommt. Verwenden Sie ggf. biologische Methoden oder natürliche Insektizide.

Wussten Sie schon?

Die Kombination der remontierenden Himbeere 'Twotimer Sugana Red' in einem Garten schafft eine faszinierende visuelle und ökologische Harmonie. Diese Sorte, die für ihre saftigen Früchte und ihre lange Blütezeit bekannt ist, lässt sich ideal mit Stauden wie Lavendel kombinieren und sorgt so für einen Farbkontrast und ist attraktiv für Bestäuber. Auch Kräuter wie Thymian können die Himbeere ergänzen und bieten einen grünen, duftenden Teppich zu ihren Füßen. Für einen Höheneffekt sind Ziergräser eine gute Wahl, die dem Garten eine vertikale Dimension verleihen und gleichzeitig mit der buschigen Form der Himbeere kontrastieren. Diese Kombination schafft ein vielfältiges und ästhetisches Ökosystem und fördert gleichzeitig eine effiziente Bestäubung und ein vorteilhaftes Zusammenleben der verschiedenen Pflanzenarten.

Ref : 030787

Himbeere 'Twotimer Sugana Red' Rubus idaeus Twotimer Sugana Red

Himbeere 'Twotimer Sugana Red'
Rubus idaeus Twotimer Sugana Red
Normaler Preis 12,99 €
Verkaufspreis 12,99 € Normaler Preis 12,99 €
inkl. MwSt.
Auf Lager
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 5 %
Sie sparen 8 %
Sie sparen 10 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Weiß
Lieferung als getopfte Pflanze
Essbar
Winterhart
Standort: Halber Schatten
Pflanzabstand 3 cm
Pflanzzeit September - März
Juni, August - Oktober
Arten von Klimazonen Milder Ozean, Mittelmeerregion, Resistent gegen Bergklima, Gemäßigtes Klima
Bodenarten Tonhaltiger Boden, Feuchter Boden, Gute Qualität gewöhnlicher Boden, Reichhaltiger Boden
Selbstbestäubung
Widerstandsfähigkeit -22°C (zone 6a)
Blüte Juni, August - Oktober
Rot
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Ja
Pflanzen
Sorgen Sie dafür, dass der Wurzelballen von der Himbeere (Rubus idaeus) gut feucht ist. Setzen Sie den Strauch erst in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern Sie die Erde gut auf. Setzen Sie den Wurzelballen der Himbeere in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Wurzelballens muss eben etwas unter der Erdoberfläche liegen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken Sie sie fest an. Geben Sie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Die Himbeeren wachsen ausgezeichnet in gut durchlässigem Gartenboden. Geben Sie dem Strauch einen Platz in der vollen Sonne. Der Pflanzabstand ist ca. 35 cm.

Pflanzen Sie sie in Reihen? Dann halten Sie zwischen den Reihen 125-150 cm Abstand.
  Es gibt 2 Arten Himbeeren Es gibt 2 Arten Himbeeren:

1. Sommerhimbeeren. Sie reifen im Sommer und tragen im Allgemeinen keine Früchte durch. Diese Himbeeren sind reif im Juli – August.
2. Herbsthimbeeren. Diese Himbeeren beginnen etwas später mit der Blüte, tragen aber ab dem Sommer bis in den Oktober Früchte. Dies sind deshalb Durchblüher.

Die Früchte sind reif, wenn die Früchte leicht vom Blütenboden loszulösen sind. In einem kalten Sommer können die Früchte etwas später reif sein. Verteilen Sie im Winter eine Mulchschicht aus Kompost.

Eigentlich ist die Erntemenge pro Art gleich, die ganze Ernte bei Sommerhimbeeren erfolgt in 2 Monaten und bei Herbsthimbeeren erfolgt die Ernte in 4 Monaten.
 
Pflege
Die Himbeeren formen lange Zweige, die Sie an Drähte oder an einem Gitter festbinden können. binden Sie pro Meter 6-8 Zweige an das Stützgittter an. Halten Sie die Himbeeren unkrautfrei für ein ideales Wachstum.
Geben Sie Himbeeren alle 3 Wochen Dünger für Pflanzen mit Früchten in der Wachstumperiode.
  Himbeeren schneiden Sommerhimbeeren tragen an den Trieben des Vorjahres Früchte. Sie müssen bis flach über dem Boden zurückgeschnitten werden, gleich nachdem alle Früchte geerntet wurden, bis zum frühen Herbst. Diese Pflanzen laufen dann sofort aus, bevor der Winter kommt. Die neuen Zweige können Sie schon im Winter festbinden. Diese Zweige blühen im folgenden Jahr und tragen im Sommer Früchte.

Herbsthimbeeren tragen an neuen Trieben im selben Jahr Früchte. Auch sie müssen bis flach über dem Boden zurückgeschnitten werden. Tun Sie dies erst im Winter, der Februar ist eine geeignete Zeitpunkt hierfür. Im März erscheinen wieder neue Triebe, die Sie im April festbinden können. Diese Zweige tragen ab Ende Sommer schon wieder Früchte.
 
Extra
Rubus idaeus ist ein sehr gesunder Fruchtstrauch, der viele Früchte trägt. Im Frühsommer erscheinen die schönen Blüten der Himbeeren. Ihnen eine große Menge köstlicher Früchte. Die Himbeeren sind herrlich süß und saftig. Sie können sie frisch verzehren oder zu köstlicher Marmelade verarbeiten.
Beschreibung

Zwei Ernten!

Die Himbeere 'Twotimer Sugana Red': für eine doppelte Ernte roter Köstlichkeiten.

Die Stärken der remontierenden Himbeere 'Twotimer Sugana Red' liegen vor allem in ihrer doppelten Himbeerernte, die eine Fülle an köstlichen Früchten bietet. Hauptsächlich für frische Ernten und Marmeladen verwendet, können Sie mit dieser von Bakker angebotenen Himbeersorte auch essbare Hecken in Ihrem Obstgarten anlegen.

Merkmale

Die Himbeere 'Twotimer Sugana Red', mit botanischem Namen Rubus idaeus, ist eine besonders attraktive Sorte für Gartenliebhaber. Sie wird wegen ihrer Fähigkeit geschätzt, zwei Himbeerernten pro Jahr zu produzieren.

Dieser Baum zeichnet sich durch sein dunkelgrünes Laub und die rötlichen Ruten aus, die Ihrem Garten einen Farbtupfer verleihen. Seine Blätter bestehen aus drei bis fünf gezähnten Fiederblättern. Seine Beeren sind tiefrot und saftig, was sie unwiderstehlich macht.

Diese Himbeere erreicht bei optimalem Anbau meist eine Höhe von 1,5 bis 2 Metern. Sie neigt dazu, sich zu dichten Büschen zu entwickeln, was sie zu einer ausgezeichneten Wahl für die Anlage essbarer Hecken in Ihrem Außenbereich macht.

Diese Sorte ist in der Lage, zweimal im Jahr Himbeeren zu produzieren. Die erste Ernte findet im Frühsommer, meist im Juni oder Juli, statt, während die zweite Ernte im Herbst, im September oder Oktober, erfolgt. Das bedeutet, dass Sie sich über einen längeren Zeitraum an frischen Himbeeren erfreuen können.

Tipps zur Anpflanzung

Um die 'Twotimer Sugana Red' erfolgreich anzubauen, empfehlen Ihnen die Bakker-Experten, einige wichtige Schritte zu befolgen.

Wählen Sie zunächst einen Platz in voller Sonne mit einem gut durchlässigen Boden, der reich an organischen Stoffen ist. Achten Sie darauf, dass der Standort vor starken Winden geschützt ist, da die Ruten der Himbeere brüchig sein können.

Bereiten Sie den Boden vor, indem Sie ihn umpflügen und gut verrotteten Kompost oder Mist hinzufügen, um ihn mit Nährstoffen anzureichern.

Führen Sie die Pflanzung im Frühjahr oder Herbst durch, wenn die Temperaturen mild sind. Graben Sie ca. 45 cm tiefe Löcher und lassen Sie sie ca. 60 cm bis 1 m voneinander entfernt. Setzen Sie die Setzlinge hinein und achten Sie darauf, dass das Bodenniveau um die Wurzeln herum mit dem des umgebenden Bodens übereinstimmt. Gießen Sie großzügig, um die Bewurzelung zu fördern.

Tipps zur Pflege

Um ein kräftiges Wachstum und eine reiche Ernte zu gewährleisten, empfehlen die Bakker-Spezialisten, einige grundlegende Pflegemaßnahmen zu bevorzugen.

Gießen Sie regelmäßig, damit sich die saftigen Beeren entwickeln können. Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht, vor allem in Trockenperioden.

Achten Sie darauf, die Ruten des Vorjahres nach der ersten Sommerernte bis zum Boden zurückzuschneiden. Dadurch wird das Wachstum neuer Stängel gefördert, die im Herbst die zweite Ernte tragen.

Fügen Sie im Frühjahr einen ausgewogenen Dünger hinzu, um ihr Wachstum zu fördern. Vermeiden Sie stickstoffreiche Dünger, da diese das Wachstum der Blätter auf Kosten der Früchte anregen könnten. Achten Sie auf Anzeichen von Schädlingen, wie Blattläuse oder Raupen, und behandeln Sie diese sofort, wenn es zu gesundheitlichen Problemen kommt. Verwenden Sie ggf. biologische Methoden oder natürliche Insektizide.

Wussten Sie schon?

Die Kombination der remontierenden Himbeere 'Twotimer Sugana Red' in einem Garten schafft eine faszinierende visuelle und ökologische Harmonie. Diese Sorte, die für ihre saftigen Früchte und ihre lange Blütezeit bekannt ist, lässt sich ideal mit Stauden wie Lavendel kombinieren und sorgt so für einen Farbkontrast und ist attraktiv für Bestäuber. Auch Kräuter wie Thymian können die Himbeere ergänzen und bieten einen grünen, duftenden Teppich zu ihren Füßen. Für einen Höheneffekt sind Ziergräser eine gute Wahl, die dem Garten eine vertikale Dimension verleihen und gleichzeitig mit der buschigen Form der Himbeere kontrastieren. Diese Kombination schafft ein vielfältiges und ästhetisches Ökosystem und fördert gleichzeitig eine effiziente Bestäubung und ein vorteilhaftes Zusammenleben der verschiedenen Pflanzenarten.

Ref : 030787

Das könnte Ihnen auch gefallen

Bakker Trusted Shop