Rote Johannisbeere Rovada
Ribes rubrum rovada
Ideal für Desserts
Zu Produktinformationen springen
1 von 6
Die säuerlichen, spritzigen Früchte eignen sich perfekt für leckere Desserts und Gelees!

Die Johannisbeere, mit botanischem Namen "Ribes Rubrum", ist ein Klassiker im Obstgarten. Wie die Schwarze Johannisbeere gehört dieser Obstbaum zur großen Familie der Grossulariaceae. Sie stammt aus den gemäßigten Regionen der nördlichen Hemisphäre, aber auch aus den Anden. Es gibt mehrere Sorten, darunter die Johannisbeere Ribes Rubrum Rovada, die auch Rovada-Rote Johannisbeere genannt wird. Letztere ist schon von weitem an ihren großen, langen Fruchtständen (Johannisbeeren) zu erkennen. Diese saftigen, glänzenden und etwas säuerlichen Beeren gehören zu den beliebtesten Früchten von Kindern und Erwachsenen. Nach dem ersten Bissen wird es Ihnen schwer fallen, sich mit einer Johannisbeere zufrieden zu geben. Sie sollten sie aber nicht missen, denn ihr Verzehr ist gut für den Körper. Die Johannisbeere ist reich an Kalium, Kalzium, Phosphor und Vitamin C. Wenn Sie sie pur essen, kann sie Ihnen auch dabei helfen, den Geschmack von Sorbets, Kuchen, Coulis, Torten und anderen Desserts zu verbessern. Als Konfitüre ist sie einfach köstlich. Um die unwiderstehlichen Früchte zu genießen, sollten Sie sie ab der zweiten Julihälfte ernten. Diese Johannisbeersorte hat Trauben, die etwa 12-15 cm lang sind. So können Sie Ihren Appetit stillen.

Obstbäume, die mit der roten Johannisbeere Rovada empfohlen werden

Die Wahl der Obstbäume, die Sie mit Ihrer roten Johannisbeere Rovada kombinieren möchten, hängt natürlich hauptsächlich von Ihnen ab. Um jedoch ein gutes Gleichgewicht in Ihrem Obstgarten zu gewährleisten, sollten Sie die Wachstumsbedingungen jeder ausgewählten Sorte berücksichtigen. Die Johannisbeere Ribes Rubrum Rovada gedeiht am besten in voller Sonne in einem gut durchlässigen Boden. Aus diesem Grund sollten Sie einen Obstbaum wählen, der die gleichen Bedürfnisse und Ansprüche hat wie sie. Schwarze Johannisbeeren und Holunderbeeren eignen sich hervorragend als Kombinationspartner. Die rote Johannisbeere Rovada kann auch mit Himbeeren, Kirschen und Erdbeeren kombiniert werden. Diese spritzigen Früchte lieben alle die volle Sonne.

Einige Tipps für eine erfolgreiche Pflanzung der roten Johannisbeere Rovada.

Diese Johannisbeersorte kann auf allen Bodentypen gedeihen, solange diese gut durchlässig sind. Sie hat jedoch eine Vorliebe für humose, leichte und vor allem nährstoffreiche Böden. Wenn Sie keine volle Sonne haben, sollten Sie den Baum im Halbschatten pflanzen, was von Gärtnern auch dringend empfohlen wird. Beachten Sie, dass die Pflanze übermäßige Hitze scheut. Im Freien sollte sie am besten von Oktober bis April angebaut werden, damit sie im späten Frühjahr blüht. Gärtnertipp: Wenn Sie mehrere Rovada-Johannisbeeren pflanzen möchten, sollten Sie zwischen den einzelnen Pflanzen einen Abstand von 1,10 m einhalten. So ist gewährleistet, dass sie gut gedeihen. Sobald der Baum in der Erde ist, muss er regelmäßig gegossen werden. Sein Boden muss frisch bleiben. Dazu können Sie eine gute Mulchschicht verlegen. Der Obstbaum muss nicht gestützt werden. Sie können ihn jedoch an einer Mauer oder zwischen zwei Pfählen aufbinden. Die Rovada-Johannisbeere kann als ausgewachsene Pflanze eine Höhe von 1,20 bis 1,50 m erreichen.

Pflegetipps für die Rote Johannisbeere Rovada

Die Rote Johannisbeere Rovada benötigt nicht viel Pflege, außer ein paar Mal gießen, um den Boden frisch zu halten. Dieser Obstbaum ist dafür bekannt, dass er winterhart ist. Sie verträgt Kälte sehr gut, selbst wenn das Thermometer -20 °C anzeigt. Während der Wintersaison müssen daher keine Maßnahmen ergriffen werden. Mit einem Minimum an Aufmerksamkeit wird dieser Strauch Früchte von hoher Qualität und in großer Menge hervorbringen. Um köstliche Johannisbeeren zu genießen, sollten Sie warten, bis sie vollständig reif sind. Vollreife Beeren sind fest, plump und lassen sich sehr leicht vom Strauch lösen. Diese Früchte können bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Um ihren Geschmack am längsten zu genießen, frieren Sie sie ein oder verarbeiten Sie sie zu leckeren Marmeladen. EinsüßerMorgenistgarantiert!

Rote Johannisbeere Rovada Ribes rubrum rovada

Rote Johannisbeere Rovada
Ribes rubrum rovada
Ideal für Desserts
Normaler Preis 18,45 €
Verkaufspreis 18,45 € Normaler Preis 18,45 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Auf Lager
Auf Lager
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 5 %
Sie sparen 8 %
Sie sparen 10 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Rot
Mögliche Kultur im Topf oder im Tablett
Blüte Mai
Pflanzzeit Februar - Mai, September - Dezember
Juni - Juli
Pflanzabstand 100 cm
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Wachstumshöhe 120 - 150 - 150 cm
Beschreibung

Die säuerlichen, spritzigen Früchte eignen sich perfekt für leckere Desserts und Gelees!

Die Johannisbeere, mit botanischem Namen "Ribes Rubrum", ist ein Klassiker im Obstgarten. Wie die Schwarze Johannisbeere gehört dieser Obstbaum zur großen Familie der Grossulariaceae. Sie stammt aus den gemäßigten Regionen der nördlichen Hemisphäre, aber auch aus den Anden. Es gibt mehrere Sorten, darunter die Johannisbeere Ribes Rubrum Rovada, die auch Rovada-Rote Johannisbeere genannt wird. Letztere ist schon von weitem an ihren großen, langen Fruchtständen (Johannisbeeren) zu erkennen. Diese saftigen, glänzenden und etwas säuerlichen Beeren gehören zu den beliebtesten Früchten von Kindern und Erwachsenen. Nach dem ersten Bissen wird es Ihnen schwer fallen, sich mit einer Johannisbeere zufrieden zu geben. Sie sollten sie aber nicht missen, denn ihr Verzehr ist gut für den Körper. Die Johannisbeere ist reich an Kalium, Kalzium, Phosphor und Vitamin C. Wenn Sie sie pur essen, kann sie Ihnen auch dabei helfen, den Geschmack von Sorbets, Kuchen, Coulis, Torten und anderen Desserts zu verbessern. Als Konfitüre ist sie einfach köstlich. Um die unwiderstehlichen Früchte zu genießen, sollten Sie sie ab der zweiten Julihälfte ernten. Diese Johannisbeersorte hat Trauben, die etwa 12-15 cm lang sind. So können Sie Ihren Appetit stillen.

Obstbäume, die mit der roten Johannisbeere Rovada empfohlen werden

Die Wahl der Obstbäume, die Sie mit Ihrer roten Johannisbeere Rovada kombinieren möchten, hängt natürlich hauptsächlich von Ihnen ab. Um jedoch ein gutes Gleichgewicht in Ihrem Obstgarten zu gewährleisten, sollten Sie die Wachstumsbedingungen jeder ausgewählten Sorte berücksichtigen. Die Johannisbeere Ribes Rubrum Rovada gedeiht am besten in voller Sonne in einem gut durchlässigen Boden. Aus diesem Grund sollten Sie einen Obstbaum wählen, der die gleichen Bedürfnisse und Ansprüche hat wie sie. Schwarze Johannisbeeren und Holunderbeeren eignen sich hervorragend als Kombinationspartner. Die rote Johannisbeere Rovada kann auch mit Himbeeren, Kirschen und Erdbeeren kombiniert werden. Diese spritzigen Früchte lieben alle die volle Sonne.

Einige Tipps für eine erfolgreiche Pflanzung der roten Johannisbeere Rovada.

Diese Johannisbeersorte kann auf allen Bodentypen gedeihen, solange diese gut durchlässig sind. Sie hat jedoch eine Vorliebe für humose, leichte und vor allem nährstoffreiche Böden. Wenn Sie keine volle Sonne haben, sollten Sie den Baum im Halbschatten pflanzen, was von Gärtnern auch dringend empfohlen wird. Beachten Sie, dass die Pflanze übermäßige Hitze scheut. Im Freien sollte sie am besten von Oktober bis April angebaut werden, damit sie im späten Frühjahr blüht. Gärtnertipp: Wenn Sie mehrere Rovada-Johannisbeeren pflanzen möchten, sollten Sie zwischen den einzelnen Pflanzen einen Abstand von 1,10 m einhalten. So ist gewährleistet, dass sie gut gedeihen. Sobald der Baum in der Erde ist, muss er regelmäßig gegossen werden. Sein Boden muss frisch bleiben. Dazu können Sie eine gute Mulchschicht verlegen. Der Obstbaum muss nicht gestützt werden. Sie können ihn jedoch an einer Mauer oder zwischen zwei Pfählen aufbinden. Die Rovada-Johannisbeere kann als ausgewachsene Pflanze eine Höhe von 1,20 bis 1,50 m erreichen.

Pflegetipps für die Rote Johannisbeere Rovada

Die Rote Johannisbeere Rovada benötigt nicht viel Pflege, außer ein paar Mal gießen, um den Boden frisch zu halten. Dieser Obstbaum ist dafür bekannt, dass er winterhart ist. Sie verträgt Kälte sehr gut, selbst wenn das Thermometer -20 °C anzeigt. Während der Wintersaison müssen daher keine Maßnahmen ergriffen werden. Mit einem Minimum an Aufmerksamkeit wird dieser Strauch Früchte von hoher Qualität und in großer Menge hervorbringen. Um köstliche Johannisbeeren zu genießen, sollten Sie warten, bis sie vollständig reif sind. Vollreife Beeren sind fest, plump und lassen sich sehr leicht vom Strauch lösen. Diese Früchte können bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Um ihren Geschmack am längsten zu genießen, frieren Sie sie ein oder verarbeiten Sie sie zu leckeren Marmeladen. EinsüßerMorgenistgarantiert!

Ref : 029394
Ref : 029394
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe