Preis
-
Verfügbarkeit
Verfügbarkeit
Attract pollinators
Attract pollinators
Bio
Bio
Blätter das ganze Jahr über
Blätter das ganze Jahr über
Blütenfarbe
Blütenfarbe
Blütezeit
Blütezeit
Gießen
Gießen
Ort
Ort
Riechend
Riechend
Robuste Pflanze
Robuste Pflanze
Filtern und sortieren Filter
Filtern und sortieren Filter

23 Produkte

Preis
-
Verfügbarkeit
Attract pollinators
Bio
Blätter das ganze Jahr über
Blütenfarbe
Blütezeit
Gießen
Ort
Riechend
Robuste Pflanze
23 Produkte

Segge - Carex

23 Produkte

Segge - Carex

Die Segge oder Carex: eine Sorte mit grasartigen Blättern, die man im Garten anbauen kann.

Die Segge ist unter dem wissenschaftlichen Namen Carex bekannt. Sie ist eine Gattung krautiger Pflanzen, die zur Familie der Cyperaceae (Sauergrasgewächse) gehören. Sie ist eine der vielfältigsten Pflanzenarten der Erde mit über 2.000 Arten, die weltweit weit verbreitet sind. Darüber hinaus bietet sie sowohl Anfängern als auch erfahrenen Gärtnern viele Vorteile. Ihre Blätter sind dekorativ und pflegeleicht. Tatsächlich absorbiert sie auf natürliche Weise Schadstoffe aus der Luft und dem Wasser. Dies stellt eine hervorragende Option für Stadtgärten oder verschmutzungsanfällige Gebiete dar. Diese Art verfügt über interessante und ökologische Eigenschaften.

Die Eigenschaften der Pflanze

Die Segge (Carex) ist eine besonders charmante und fesselnde Pflanze. Sie verfügt über einige der beliebtesten Eigenschaften. Sie wird der Familie der Cyperaceae zugeordnet, zu der auch Papyrus und Scirpen gehören. In der Regel trägt sie lange, dünne Blätter mit hohen, kräftigen Stängeln. Ihre Blüten sind oft in Ähren zusammengefasst. Je nach Sorte können sie aber auch einzeln oder in Trauben stehen.

Außerdem wächst sie häufig in Feuchtgebieten wie Sümpfen, Seen und Flüssen. Einige Arten gedeihen leicht auf Wiesen, in alpinen Gebieten und in Wäldern. Sie sind nützlich für den Erhalt der biologischen Vielfalt, indem sie die Auswirkungen des Klimawandels durch die Speicherung von Kohlenstoff in feuchten Böden sowie durch die Wiederherstellung von Feuchtgebieten verringern.

Seggen gelten als ideale Pflanzen für das Ökosystem. Sie produzieren neuen Lebensraum für viele Tierarten, darunter Vögel, Insekten und Amphibien. Außerdem können sie den Boden vor Erosion schützen. Sie profitieren von phytoremittierenden Eigenschaften, die dabei helfen, kontaminierte Böden zu reinigen und zu säubern.

Darüber hinaus werden sie von indigenen Völkern zu medizinischen und kulinarischen Zwecken verwendet. Im Gartenbau werden diese mehrjährigen Gräser eingesetzt, um Gärten eine strukturierte und strukturierte Note zu verleihen. Einige der beliebtesten Arten sind: Carex acuta, Carex pendula, Carex flacca und Carex sylvatica. Jede dieser Arten hat ihre eigenen Merkmale und passt sich an verschiedene Klimazonen an.

Ihre Fortpflanzung erfolgt in der Regel durch Fremdbestäubung, obwohl sich einige Pflanzen auch vegetativ aus Rhizomen vermehren. Außerdem werden ihre Samen durch Wind oder Wasser verstreut.

Darüber hinaus ist Carex für ihre große Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Umweltsituationen bekannt. Einige Sorten tolerieren auch etwas extreme Bedingungen wie saure oder salzige Böden, unterschiedliche Wasserstände und kalte oder warme Temperaturen. Darüber hinaus wird sie vom Menschen in der Industrie und in der Korbflechterei zur Herstellung von Seilen verwendet,

Seggen werden in Wassergärten, Blumenbeeten, Steingärten und Wildgärten angebaut. Sie eignen sich hervorragend als Bodendecker oder Einfassungen. Einige Sorten, wie die Carex oshimensis 'Evergold', sind wegen ihres panaschierten Laubs häufiger anzutreffen und eignen sich sowohl für die Innen- als auch für die Außenbepflanzung.

Die verschiedenen Arten der Segge – Carex

Die Seggen (oder Gattung Carex) sind eine große Familie von krautigen Pflanzen. Es gibt viele verschiedene Arten von Sorten, von denen jede ihre spezifischen Eigenheiten hat, die es ihr ermöglichen, sich an ihre unverwechselbare Umgebung anzupassen. Einige Sorten werden in der traditionellen Medizin zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt, während andere als Zierpflanzen angebaut werden. Die häufigsten sind :

Gemeine Segge ist unter dem wissenschaftlichen Namen Carex hirta anerkannt. Sie ist eine Seggenart, die in Europa und Asien beheimatet ist. Sie gedeiht leicht auf Wiesen, in Wäldern und auf Feldern.

Die Waldsegge wird auch Carex sylvatica genannt. Sie ist eine weitere Variante der Segge. Sie kommt in den Wäldern Asiens und Europas vor. Sie gedeiht am besten an schattigen und feuchten Standorten.

Pennsylvanische Segge ist unter ihrem wissenschaftlichen Namen Carex pensylvanic bekannt. Sie ist in Nordamerika beheimatet. Diese mehrjährigen Pflanzen gedeihen hervorragend auf Wiesen, Feldern und in Wäldern.

Wiesen-Segge oder Carex praegracilis ist ein Gras, das in den Prärien Nordamerikas zu finden ist. Es gedeiht auch an sonnigen und trockenen Standorten.

Vulpinensegge ist unter dem wissenschaftlichen Namen Carex vulpinoidea bekannt. Sie ist eine mehrjährige Pflanzenart, die in Nordamerika beheimatet ist. Sie gedeiht am besten in Wiesen und auf feuchten Feldern.

Die Falsche Segge wird auch Carex cyperoides genannt. Sie ist eine Pflanze mit ährenförmigen Blüten, die in den Sümpfen und Feuchtgebieten Nordamerikas zu finden ist. Sie gedeiht leicht an sehr feuchten und überschwemmten Stellen.

Bläuliche Segge ist unter dem wissenschaftlichen Namen Carex flacca bekannt. Sie ist eine krautige Pflanzenart, die in Europa beheimatet ist. Ihr bläuliches Blatt unterscheidet sie von anderen Arten. Außerdem gedeiht sie gut auf Wiesen, Feldern und in Wäldern.Krüppelsegge (oder Carex humilis), die in Europa auf Wiesen und Heiden zu finden ist. Diese mehrjährige Pflanze gedeiht an trockenen und wenig fruchtbaren Standorten.

Sandgruben-Segge wird auch Carex arenaria genannt. Sie ist eine Seggenart, die in Europa beheimatet ist. Sie gedeiht gut in Dünen und in sandigen Gebieten.

Schreber-Segge ist unter dem wissenschaftlichen Namen Carex pilulifera bekannt. Sie ist eine Grasart mit ährenförmigen Blüten. Sie wächst auf Wiesen, Feldern und in landwirtschaftlich genutzten Gebieten in Europa. Außerdem gedeiht sie auch an sonnigen und trockenen Standorten.

Einige Empfehlungen, die man bei ihrer Pflanzung und Pflege beachten sollte.

Die Segge gedeiht hervorragend in einer Vielzahl von Böden. Sie liebt einen fruchtbaren, gut durchlässigen und feuchten Boden. Ist der Boden schwer oder lehmig, empfehlen die Bakker Gärtner die Zugabe von Kompost oder Sand, um die Drainage zu fördern. Wählen Sie außerdem einen Standort, der eine angemessene und ausreichende Menge an Licht erhält. Die meisten Sorten dieses mehrjährigen Krauts lieben einen sonnigen Standort, einige bevorzugen jedoch einen teilweise sonnigen Platz.

Seine Pflanzzeit ist im Herbst oder Frühjahr, wenn das Klima gemäßigt ist. Graben Sie zunächst ein Loch, das etwa zweimal so groß ist wie ihr Topf. Wenn Sie mehrere Pflanzen pflanzen, dann halten Sie also Abstand, damit sie gut gedeihen können.

Nehmen Sie sie dann vorsichtig aus ihrem Behälter heraus und überprüfen Sie ihre Wurzeln. Wenn sie verwickelt sind, lösen Sie sie vorsichtig, um zu verhindern, dass die Pflanze zu einem Topfballen wird. Setzen Sie sie in die Vertiefung und achten Sie darauf, dass sie mit dem umgebenden Boden bündig ist. Füllen Sie die Vertiefung mit Blumenerde und drücken Sie sie leicht an, um das Entstehen von Lufteinschlüssen auszumerzen.

Sobald Ihre Pflanzen eingepflanzt sind, sollten Sie sie gießen, damit sie gut wurzeln. Halten Sie Ihren Boden feucht, aber nicht durchnässt. Reduzieren Sie ihre Bewässerung, wenn sie gewachsen sind und ihre Wurzeln zu wachsen begonnen haben.

Wenn Sie Ihre Kräuter in einem Container anbauen, verwenden Sie hochwertige Blumenerde und achten Sie darauf, dass der Container Drainagelöcher hat, um Wasseransammlungen zu verhindern. Kräuter im Topf müssen regelmäßig gegossen werden, da die Blumenerde dazu neigt, schneller auszutrocknen als im Freiland. Düngen Sie sie daher ein- oder zweimal im Jahr im Frühjahr oder Herbst mit einem ausgewogenen Kompost, der langsam freigesetzt wird, um Wurzelverbrennungen zu vermeiden.Generell ist die Feigenblume nicht sehr pflegeintensiv. Um sie gesund zu erhalten, schneiden Sie verwelkte Blätter ab, um das Wachstum von neuem Laub zu fördern. Sie neigt dazu, sich leicht auszubreiten und zu groß oder invasiv zu werden. Das führt dazu, dass sie dichte Büschel aus Laub und Wurzeln bildet. Halten Sie diese also unter Kontrolle, indem Sie sie alle paar Jahre teilen. Wenn Sie feststellen, dass sie begonnen hat, sich zu überlappen oder andere Pflanzen zu überwuchern, teilen Sie sie im Frühjahr oder Herbst. Diese Teilung ist eine gute Möglichkeit, sie zu vermehren, um mehr davon zu haben. Verwenden Sie eine Grabegabel oder ein ähnliches Werkzeug, um ihre Wurzeln in Büschel zu trennen. Pflanzen Sie dann jeden Büschel einzeln in fruchtbaren, gut durchlässigen Boden um und gießen Sie ihn regelmäßig, bis er sich etabliert hat.

Darüber hinaus ist das Beschneiden eine weitere Überlegung, die für seine Pflege notwendig ist. Im Laufe der Zeit tragen die Pflanzen verwelkte oder abgestorbene Blätter, die unansehnlich werden. Schneiden Sie daher diese Blätter ab, sobald sie erscheinen, um sie sauber und gesund zu erhalten. Achten Sie darauf, dass Sie nicht mehr als ein Drittel der Pflanze auf einmal beschneiden, um die Gesundheit der Pflanze nicht zu gefährden.

Die Pflanzung ist eine relativ einfache und lohnende Aufgabe für jeden Gärtner, egal ob Anfänger oder erfahrener Gärtner. Wenn Sie die grundlegenden Anweisungen zu ihrem Anbau und ihrer Pflege befolgen, können Sie mit dieser Art von Grünpflanzen einen attraktiven und gesunden Garten anlegen. Die Bakker-Spezialisten raten Ihnen, die Auswahl der richtigen Arten entsprechend Ihren Wuchs- und Aussehensvorlieben nicht zu vergessen. Sie können sie an der richtigen Stelle mit ausreichend Platz für ein optimales Wachstum und Erfolg anbauen.

Bakker Trusted Shop