Koriander
Zu Produktinformationen springen
1 von 3
Essen Sie etwas Frisches, indem Sie Koriander mit seinen vielfältigen Geschmacksrichtungen in Ihrem Garten pflanzen

Die Koriander bietet unerfahrenen Gärtnern viele Vorteile. Mit seinen aromatischen Blättern verleiht er Gerichten einen einzigartigen Geschmack. Er lässt sich leicht in Töpfen oder im Freiland kultivieren, benötigt aber regelmäßiges Gießen und einen sonnigen Standort. Eine köstliche Ergänzung für jede Küche! Eine unverzichtbare aromatische Pflanze, um köstliche asiatische Gerichte voller Geschmack zu zaubern.

Die Eigenschaften von Koriander

Koriander (Coriandrum sativum) ist eine einjährige Pflanze mit einem kräftigen Aroma, das dem der Petersilie ähnelt. Sie verströmt einen Duft, der dezent an eine Mischung aus Stangensellerie mit Anis- oder Orangennoten erinnert. Diese köstliche Pflanze wird in der orientalischen und asiatischen Küche sowie in Lateinamerika und in der Mittelmeerküche sowohl für ihre Blätter als auch für ihre getrockneten Körner verwendet. Die Pflanze selbst gehört wie Kerbel und Dill zur Familie der Apiaceae (früher Umbelliferae). Bei Reife kann sie eine Höhe von bis zu 50 cm erreichen. Sie kann in reicher Erde, im Halbschatten oder in voller Sonne angebaut werden. Und im Gemüsegarten kann sie für den Anbau verschiedener Gemüsesorten nützlich sein.

Mit welchen anderen Pflanzen kann man Koriander kombinieren?

Koriander kann im Gemüsegarten mit mehreren verschiedenen Gemüsesorten kombiniert werden, um deren Anbau zu verbessern. Denn er kann helfen, Schädlinge abzuwehren, das Wachstum und den Geschmack des Gemüses zu verbessern und gleichzeitig den Boden mit zusätzlichen Nährstoffen zu versorgen. Die Bakker-Experten empfehlen Ihnen, diese Pflanzen mit verschiedenen Gemüsesorten wie Karotten, Kohl, Gurken, Erbsen und Rote Beete zu kombinieren. Wählen Sie Ihre Pflanzen nach Ihrem Geschmack und Ihren Vorlieben aus!

Tipps zum Pflanzen von Koriander

Um Koriander in einem Gemüsegarten oder Gemüsebeet auf dem Balkon oder der Terrasse anzubauen, empfehlen Ihnen die Bakker-Spezialisten, einen geeigneten Boden zu wählen, der gut sandig, leicht, gut durchlässig und humusreich ist. Der Boden sollte außerdem leicht kalkhaltig, aber nicht zu kompakt sein. Was die Lage betrifft, so bevorzugt diese aromatische Koriandersorte einen warmen Standort, verträgt aber keine Trockenheit. Es geht also darum, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wärme und Feuchtigkeit zu finden. Setzen Sie dann die Setzlinge in den Boden, wobei Sie alle 20 cm einen Fuß setzen sollten. Die Pflanze braucht zwei Monate, bis sie ausgewachsen ist.

Tipps zur Pflege von Koriander

Zur Pflege des Korianders rät Ihnen das Bakker-Team, die Pflanze regelmäßig zu gießen, um Trockenheit zu vermeiden, und den Boden bei Bedarf zu mulchen, um ihn kühl zu halten und die Verdunstung zu begrenzen. Regelmäßiges Hacken und Jäten trägt gleichzeitig zur Gesundheit Ihrer Pflanzen bei. Um die Lebensdauer der aromatischen Blätter zu verlängern, empfiehlt es sich, die Blüten zu entfernen, sobald sie erscheinen, aber einige für die Samenernte aufzubewahren. Wenn die Zeit gekommen ist, Ihren Koriander zu ernten, ist es sinnvoll, die Blätter nach Bedarf abzuschneiden. Am Ende der Saison, vor dem Frost, können alle Blätter geerntet werden, um sie zu trocknen oder einzufrieren, aber ihr Aroma wird weniger intensiv sein. Koriandersamen sollten geerntet werden, sobald sie auf den Boden fallen oder hellbraun werden. Sie können in einer luftdichten Dose aufbewahrt werden.

Das kleine Plus

Die Koriander bietet eine Reihe von Vorteilen für unerfahrene Gärtner. Neben der kulinarischen Verwendung haben seine Blätter und Samen medizinische Eigenschaften, fördern die Verdauung und regulieren den Blutzuckerspiegel. Außerdem lockt er nützliche Insekten in den Garten und hilft so, schädliche Schädlinge auf natürliche Weise zu kontrollieren. Diese aromatische Pflanze kann auch in Verbindung mit anderen Pflanzen angebaut werden, um deren Wachstum zu verbessern. Sie stellt geringe Ansprüche an den Platz und eignet sich gut für Gärten in Töpfen.

Koriander

Koriander
Normaler Preis 5,45 €
Verkaufspreis 5,45 € Normaler Preis 5,45 €
inkl. MwSt.
Versand ab 17 Jun

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Blätter das ganze Jahr
Pflanzzeit März - Juni
Juni - September
Grün
Standort: Halber Schatten
Beschreibung

Essen Sie etwas Frisches, indem Sie Koriander mit seinen vielfältigen Geschmacksrichtungen in Ihrem Garten pflanzen

Die Koriander bietet unerfahrenen Gärtnern viele Vorteile. Mit seinen aromatischen Blättern verleiht er Gerichten einen einzigartigen Geschmack. Er lässt sich leicht in Töpfen oder im Freiland kultivieren, benötigt aber regelmäßiges Gießen und einen sonnigen Standort. Eine köstliche Ergänzung für jede Küche! Eine unverzichtbare aromatische Pflanze, um köstliche asiatische Gerichte voller Geschmack zu zaubern.

Die Eigenschaften von Koriander

Koriander (Coriandrum sativum) ist eine einjährige Pflanze mit einem kräftigen Aroma, das dem der Petersilie ähnelt. Sie verströmt einen Duft, der dezent an eine Mischung aus Stangensellerie mit Anis- oder Orangennoten erinnert. Diese köstliche Pflanze wird in der orientalischen und asiatischen Küche sowie in Lateinamerika und in der Mittelmeerküche sowohl für ihre Blätter als auch für ihre getrockneten Körner verwendet. Die Pflanze selbst gehört wie Kerbel und Dill zur Familie der Apiaceae (früher Umbelliferae). Bei Reife kann sie eine Höhe von bis zu 50 cm erreichen. Sie kann in reicher Erde, im Halbschatten oder in voller Sonne angebaut werden. Und im Gemüsegarten kann sie für den Anbau verschiedener Gemüsesorten nützlich sein.

Mit welchen anderen Pflanzen kann man Koriander kombinieren?

Koriander kann im Gemüsegarten mit mehreren verschiedenen Gemüsesorten kombiniert werden, um deren Anbau zu verbessern. Denn er kann helfen, Schädlinge abzuwehren, das Wachstum und den Geschmack des Gemüses zu verbessern und gleichzeitig den Boden mit zusätzlichen Nährstoffen zu versorgen. Die Bakker-Experten empfehlen Ihnen, diese Pflanzen mit verschiedenen Gemüsesorten wie Karotten, Kohl, Gurken, Erbsen und Rote Beete zu kombinieren. Wählen Sie Ihre Pflanzen nach Ihrem Geschmack und Ihren Vorlieben aus!

Tipps zum Pflanzen von Koriander

Um Koriander in einem Gemüsegarten oder Gemüsebeet auf dem Balkon oder der Terrasse anzubauen, empfehlen Ihnen die Bakker-Spezialisten, einen geeigneten Boden zu wählen, der gut sandig, leicht, gut durchlässig und humusreich ist. Der Boden sollte außerdem leicht kalkhaltig, aber nicht zu kompakt sein. Was die Lage betrifft, so bevorzugt diese aromatische Koriandersorte einen warmen Standort, verträgt aber keine Trockenheit. Es geht also darum, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wärme und Feuchtigkeit zu finden. Setzen Sie dann die Setzlinge in den Boden, wobei Sie alle 20 cm einen Fuß setzen sollten. Die Pflanze braucht zwei Monate, bis sie ausgewachsen ist.

Tipps zur Pflege von Koriander

Zur Pflege des Korianders rät Ihnen das Bakker-Team, die Pflanze regelmäßig zu gießen, um Trockenheit zu vermeiden, und den Boden bei Bedarf zu mulchen, um ihn kühl zu halten und die Verdunstung zu begrenzen. Regelmäßiges Hacken und Jäten trägt gleichzeitig zur Gesundheit Ihrer Pflanzen bei. Um die Lebensdauer der aromatischen Blätter zu verlängern, empfiehlt es sich, die Blüten zu entfernen, sobald sie erscheinen, aber einige für die Samenernte aufzubewahren. Wenn die Zeit gekommen ist, Ihren Koriander zu ernten, ist es sinnvoll, die Blätter nach Bedarf abzuschneiden. Am Ende der Saison, vor dem Frost, können alle Blätter geerntet werden, um sie zu trocknen oder einzufrieren, aber ihr Aroma wird weniger intensiv sein. Koriandersamen sollten geerntet werden, sobald sie auf den Boden fallen oder hellbraun werden. Sie können in einer luftdichten Dose aufbewahrt werden.

Das kleine Plus

Die Koriander bietet eine Reihe von Vorteilen für unerfahrene Gärtner. Neben der kulinarischen Verwendung haben seine Blätter und Samen medizinische Eigenschaften, fördern die Verdauung und regulieren den Blutzuckerspiegel. Außerdem lockt er nützliche Insekten in den Garten und hilft so, schädliche Schädlinge auf natürliche Weise zu kontrollieren. Diese aromatische Pflanze kann auch in Verbindung mit anderen Pflanzen angebaut werden, um deren Wachstum zu verbessern. Sie stellt geringe Ansprüche an den Platz und eignet sich gut für Gärten in Töpfen.

Ref : 030718
Ref : 030718
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe