Salbei hellrosa
Salvia nemorosa sensation pink
Zu Produktinformationen springen
1 von 3
Kräftige Farben für Ihre Grünfläche mit dem hellrosa Wald-Salbei.Bakkers Berufserfahrungen mit dem hellrosa Waldsalbei.

Der hellrosafarbene Waldsalbei ist wegen seines zarten Laubs und seiner leuchtend rosafarbenen Blüten eine beliebte Zierpflanze. Er wird wegen seiner medizinischen und kulinarischen Eigenschaften sehr geschätzt. Die Pflanze ist pflegeleicht und gedeiht unter einer Vielzahl von Wachstumsbedingungen, was sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Gartenanfänger macht. Sie lockt eine Vielzahl von Bestäubern und Vögeln in Ihren Garten und stärkt so die Artenvielfalt. Die Gartenexperten von Bakker laden Sie ein, sie in Ihre Grünanlage aufzunehmen, um sie noch pulsierender zu machen.

Beschreibung dieser Pflanze

Der schöne hellrosafarbene Waldsalbei ist eine Hybride aus Salvia x sylvestris, die eine Kreuzung aus dem Echten Salbei (Salvia officinalis) und dem Wald-Salbei (Salvia nemorosa) ist. Sie ist in Europa und Westasien beheimatet und wurde wegen ihrer üppigen Blüte und ihrer bemerkenswerten Winterhärte gezüchtet. Diese Salbeiart wurde im 19. Jahrhundert in die Ziergärten eingeführt und zeichnet sich durch ihre blass- bis hellrosa Farbe aus. Die auf schlanken Stielen zusammengefassten Blütentrauben verleihen ihr ein elegantes und anmutiges Aussehen. Der Kontrast zwischen den rosafarbenen Blüten und dem dunkelgrünen Laub bildet ein spannendes Farbmosaik.

Der hellrosafarbene Waldsalbei ist eine Staude, die eine Höhe von 60 bis 90 cm und eine durchschnittliche Breite von 30 bis 45 cm erreichen kann. Er wächst aufrecht mit aufrechten Stängeln und dunkelgrünen Blättern. Obwohl die Größe von den Wachstumsbedingungen und der Pflege abhängt, sollte er innerhalb von 1 bis 2 Jahren nach der Pflanzung seine volle Größe erreichen.

Anbau von hellrosa Waldsalbei mit den Experten von Bakker.

In Frankreich kann diese Salbeiart in den meisten Regionen angebaut werden, auch in Berg- und Küstenregionen. Sie eignet sich besonders für Regionen mit gemäßigtem Klima, wie die Mitte und den Norden des Hexagons, sowie für die Mittelmeerregionen.

Laut den Bakker-Gärtnern kann der hellrosafarbene Waldsalbei je nach Region zu unterschiedlichen Jahreszeiten gepflanzt werden. Unser Expertenteam empfiehlt am besten, ihn im Herbst oder im frühen Frühjahr zu pflanzen, wenn die Temperaturen noch kühl sind. In Gebieten mit milden Wintern kann sie jedoch zu jeder Zeit angebaut werden. In Regionen mit gemäßigtem Klima sollte der hellrosa Waldsalbei im Frühjahr gepflanzt werden, nachdem die Frostgefahr vorüber ist, damit die Pflanze genügend Zeit hat, sich vor dem Wintereinbruch zu entwickeln. In wärmeren Regionen empfiehlt es sich hingegen, ihn im Herbst oder Winter anzupflanzen, um den Winterregen zu nutzen und übermäßige Hitzeperioden zu vermeiden.

Es ist wichtig, dass Sie den hellrosafarbenen Waldsalbei in gut durchlässigen Boden an einer sonnigen Ecke mit guter Belüftung pflanzen. Er sollte mindestens 6 Stunden Sonnenlicht pro Tag erhalten. Außerdem sollte er vor starken Winden geschützt werden, damit die Stängel nicht brechen.

Beim Pflanzen sollten Sie ein Loch ausheben, das groß genug ist, um die Wurzeln des Salbeis aufzunehmen, ohne sie zu verdichten. Wir empfehlen außerdem, den Salbei nach dem Einpflanzen gut zu gießen, um den Wurzeln beim Anwachsen zu helfen.

Pflegetipps für diese hübsche Salbeisorte.

Unsere Sicht auf den hellrosafarbenen Waldsalbei lässt uns sagen, dass er Gartenlehrlingen viel Freude bereiten wird, da er nicht sehr launisch ist. So muss diese Pflanze nicht sehr oft gegossen werden, wenn sie sich einmal etabliert hat. Sie mag jedoch einen feuchten Boden, also achten Sie darauf, dass Sie ihr vor allem in Trockenperioden oder bei hohen Temperaturen ausreichend Wasser zur Verfügung stellen. Die Bakker-Experten raten, die Pflanze an der Basis zu gießen, um zu verhindern, dass die Blätter nass werden und Pilzkrankheiten ausgesetzt sind. Wir empfehlen Ihnen, den Boden regelmäßig auf Feuchtigkeit oder Trockenheit zu überprüfen und die Bewässerung entsprechend anzupassen.

Unserer Erfahrung nach neigt diese Sorte dazu, sich etwas auszubreiten. Sie sollten ihr daher genügend Platz zum Wachsen geben oder sie regelmäßig beschneiden, um sie in der gewünschten Form zu halten.

Wussten Sie schon?

In Europa ist der hellrosafarbene Waldsalbei in vielen Gebieten mit gemäßigtem Klima zu finden, z. B. in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Spanien, Italien und den skandinavischen Ländern. Man findet sie auch in wärmeren Gegenden wie Südspanien.

Wenn Sie Ihrem hellrosafarbenen Waldsalbei die richtige Pflege zukommen lassen, können Sie sich auf wunderschöne, hochfarbige Blüten gefasst machen.

Salbei hellrosa Salvia nemorosa sensation pink

Salbei hellrosa
Salvia nemorosa sensation pink
Normaler Preis 8,95 €
Verkaufspreis 8,95 € Normaler Preis 8,95 €
inkl. MwSt.
Derzeit nicht verfügbar

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Rosa
Blüte Juni - September
Pflanzzeit März, Oktober
Standort: Halber Schatten
Bewässerungshäufigkeit Mäßig
Wachstumshöhe 25 cm
Beschreibung

Kräftige Farben für Ihre Grünfläche mit dem hellrosa Wald-Salbei.

Bakkers Berufserfahrungen mit dem hellrosa Waldsalbei.

Der hellrosafarbene Waldsalbei ist wegen seines zarten Laubs und seiner leuchtend rosafarbenen Blüten eine beliebte Zierpflanze. Er wird wegen seiner medizinischen und kulinarischen Eigenschaften sehr geschätzt. Die Pflanze ist pflegeleicht und gedeiht unter einer Vielzahl von Wachstumsbedingungen, was sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Gartenanfänger macht. Sie lockt eine Vielzahl von Bestäubern und Vögeln in Ihren Garten und stärkt so die Artenvielfalt. Die Gartenexperten von Bakker laden Sie ein, sie in Ihre Grünanlage aufzunehmen, um sie noch pulsierender zu machen.

Beschreibung dieser Pflanze

Der schöne hellrosafarbene Waldsalbei ist eine Hybride aus Salvia x sylvestris, die eine Kreuzung aus dem Echten Salbei (Salvia officinalis) und dem Wald-Salbei (Salvia nemorosa) ist. Sie ist in Europa und Westasien beheimatet und wurde wegen ihrer üppigen Blüte und ihrer bemerkenswerten Winterhärte gezüchtet. Diese Salbeiart wurde im 19. Jahrhundert in die Ziergärten eingeführt und zeichnet sich durch ihre blass- bis hellrosa Farbe aus. Die auf schlanken Stielen zusammengefassten Blütentrauben verleihen ihr ein elegantes und anmutiges Aussehen. Der Kontrast zwischen den rosafarbenen Blüten und dem dunkelgrünen Laub bildet ein spannendes Farbmosaik.

Der hellrosafarbene Waldsalbei ist eine Staude, die eine Höhe von 60 bis 90 cm und eine durchschnittliche Breite von 30 bis 45 cm erreichen kann. Er wächst aufrecht mit aufrechten Stängeln und dunkelgrünen Blättern. Obwohl die Größe von den Wachstumsbedingungen und der Pflege abhängt, sollte er innerhalb von 1 bis 2 Jahren nach der Pflanzung seine volle Größe erreichen.

Anbau von hellrosa Waldsalbei mit den Experten von Bakker.

In Frankreich kann diese Salbeiart in den meisten Regionen angebaut werden, auch in Berg- und Küstenregionen. Sie eignet sich besonders für Regionen mit gemäßigtem Klima, wie die Mitte und den Norden des Hexagons, sowie für die Mittelmeerregionen.

Laut den Bakker-Gärtnern kann der hellrosafarbene Waldsalbei je nach Region zu unterschiedlichen Jahreszeiten gepflanzt werden. Unser Expertenteam empfiehlt am besten, ihn im Herbst oder im frühen Frühjahr zu pflanzen, wenn die Temperaturen noch kühl sind. In Gebieten mit milden Wintern kann sie jedoch zu jeder Zeit angebaut werden. In Regionen mit gemäßigtem Klima sollte der hellrosa Waldsalbei im Frühjahr gepflanzt werden, nachdem die Frostgefahr vorüber ist, damit die Pflanze genügend Zeit hat, sich vor dem Wintereinbruch zu entwickeln. In wärmeren Regionen empfiehlt es sich hingegen, ihn im Herbst oder Winter anzupflanzen, um den Winterregen zu nutzen und übermäßige Hitzeperioden zu vermeiden.

Es ist wichtig, dass Sie den hellrosafarbenen Waldsalbei in gut durchlässigen Boden an einer sonnigen Ecke mit guter Belüftung pflanzen. Er sollte mindestens 6 Stunden Sonnenlicht pro Tag erhalten. Außerdem sollte er vor starken Winden geschützt werden, damit die Stängel nicht brechen.

Beim Pflanzen sollten Sie ein Loch ausheben, das groß genug ist, um die Wurzeln des Salbeis aufzunehmen, ohne sie zu verdichten. Wir empfehlen außerdem, den Salbei nach dem Einpflanzen gut zu gießen, um den Wurzeln beim Anwachsen zu helfen.

Pflegetipps für diese hübsche Salbeisorte.

Unsere Sicht auf den hellrosafarbenen Waldsalbei lässt uns sagen, dass er Gartenlehrlingen viel Freude bereiten wird, da er nicht sehr launisch ist. So muss diese Pflanze nicht sehr oft gegossen werden, wenn sie sich einmal etabliert hat. Sie mag jedoch einen feuchten Boden, also achten Sie darauf, dass Sie ihr vor allem in Trockenperioden oder bei hohen Temperaturen ausreichend Wasser zur Verfügung stellen. Die Bakker-Experten raten, die Pflanze an der Basis zu gießen, um zu verhindern, dass die Blätter nass werden und Pilzkrankheiten ausgesetzt sind. Wir empfehlen Ihnen, den Boden regelmäßig auf Feuchtigkeit oder Trockenheit zu überprüfen und die Bewässerung entsprechend anzupassen.

Unserer Erfahrung nach neigt diese Sorte dazu, sich etwas auszubreiten. Sie sollten ihr daher genügend Platz zum Wachsen geben oder sie regelmäßig beschneiden, um sie in der gewünschten Form zu halten.

Wussten Sie schon?

In Europa ist der hellrosafarbene Waldsalbei in vielen Gebieten mit gemäßigtem Klima zu finden, z. B. in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Spanien, Italien und den skandinavischen Ländern. Man findet sie auch in wärmeren Gegenden wie Südspanien.

Wenn Sie Ihrem hellrosafarbenen Waldsalbei die richtige Pflege zukommen lassen, können Sie sich auf wunderschöne, hochfarbige Blüten gefasst machen.

Ref : 029609
Ref : 029609
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe