Berggold Bergpassagen (x3)
Alyssum montanum berggold
Zu Produktinformationen springen
1 von 2
3 Berggold Bergpassagen: Eine wunderschöne, immergrüne Staude, die im Frühjahr mit einer schönen Blüte aufwartet.

Erleben Sie die Schönheit der Berggold Bergpassagen! Diese Pflanze hat viele Vorteile für diejenigen, die mit dem Gärtnern beginnen möchten. Sie kann mit ihrer strahlenden Blüte einen Farbtupfer in Berggärten setzen. Darüber hinaus zieht diese Schmetterlinge und Bienen an. Dadurch fördert es die Bestäubung Ihres Obstgartens. Da sie leicht zu kultivieren ist, eignet sie sich hervorragend für Beete und Steingärten. Lassen Sie sich also von der Eleganz dieser herrlichen Pflanze fesseln! Lassen Sie sie jetzt anbauen!

Die verschiedenen Eigenschaften des Berggold Bergpassagens.

Das Berggold-Bergeisenkraut, auch bekannt unter dem wissenschaftlichen Namen "Erigeron speciosus Berggold", ist eine mehrjährige Pflanze, die ihren Ursprung in den Bergregionen Nordamerikas hat. Ihr Name leitet sich von den griechischen Wörtern "eri" für "spät" und "geron" für "Greis" ab, was sich auf ihre späte Blütezeit und ihre Langlebigkeit bezieht. Sie ist wegen ihrer einzigartigen, besonders geschätzten Eigenschaften eine echte Bereicherung für Gärten. Diese immergrüne Staude hat dünne, verzweigte Stängel und kann eine Höhe von 30 bis 60 cm erreichen. Darüber hinaus wirkt sie aufgrund ihrer schmalen, länglichen Blätter, die mit seidigen Haaren bedeckt sind, anmutig. Ihre wahre Attraktion sind daher ihre schönen, gelben, gänseblümchenartigen Blüten, die vom Sommer bis in den Herbst hinein blühen. Diese wird neben ihrer Schönheit auch für ihre Widerstandsfähigkeit im Bergklima geschätzt, wodurch sie auch harte Winter überstehen kann. Laut den Bakker-Experten macht sie dies aufgrund ihrer perfekten Anpassungsfähigkeit an arme und steinige Böden zu einer idealen Kandidatin für Beete, Steingärten und Berggärten. Schließlich ist die Pflanze winterhart, hält Temperaturen bis -15 °C stand und liebt einen sonnigen Standort. Die Blütezeit ist im Juni und Juli.

Die Pflanzung des Berggold Bergpassagenrs.

Der Berggold Bergpassagen ist einfach zu kultivieren und für jeden Gartenliebhaber geeignet. Zunächst raten Ihnen die Bakker-Experten, einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden zu wählen. Graben Sie dann ein Loch, das etwas größer als der Wurzelballen dieser Pflanze ist, und setzen Sie sie vorsichtig hinein. Achten Sie danach darauf, die Vertiefung mit vorbereiteter Erde aufzufüllen, und drücken Sie sie dann vorsichtig fest. Nach dem Einpflanzen sollten Sie die Pflanze großzügig gießen, um ihre Verwurzelung zu fördern. Achten Sie darauf, dass Sie die Pflanze regelmäßig befeuchten, vor allem in trockenen Perioden. Achten Sie außerdem darauf, die Pflanze nach der Blüte leicht zurückzuschneiden, um neue Triebe zu fördern.

Diese einfachen Handgriffe können Ihnen helfen, diese wunderschöne Staude in Ihrem Berggarten zu genießen.

Die Pflegetechniken des Berggold Bergpassagens.

Die Berggold Bergpassagen ist relativ pflegeleicht und erfordert nicht viel Aufwand. Zu diesem Zweck empfehlen Ihnen die Bakker-Experten die folgenden Tipps, um diese Pflanze gesund zu erhalten und sich das ganze Jahr über an ihrer Schönheit zu erfreuen.

Bewässerung: Achten Sie darauf, dass der Boden etwas feucht, aber nicht nass bleibt. Regelmäßiges Gießen, vor allem in heißen und trockenen Perioden, ist für ein kräftiges Wachstum und eine üppige Blüte unerlässlich.

Schnitt: Schneiden Sie die Stängel nach der Blüte leicht zurück, um die Produktion neuer Triebe zu fördern. Dies trägt dazu bei, eine kompakte und attraktive Form zu fördern.

Düngung: Geben Sie im Frühjahr einen ausgewogenen Jahresdünger hinzu, um Erigeron speciosus Berggold zu versorgen und sein Wachstum zu fördern.

Winterschutz: Sie können auch eine Mulchschicht um die Basis der Pflanze legen, um sie vor Kälte zu schützen, wenn sie in Regionen mit strengen Wintern steht.

Reinigung: Achten Sie darauf, dass verwelkte Blüten regelmäßig entfernt werden, um ihre kontinuierliche Blüte zu fördern und ihr gepflegtes Aussehen zu erhalten.

Die positiven Eigenschaften des Berggold Bergpassagenrs.

Das Berggold Bergpassagenkraut hat neben seiner einfachen Kultivierung und seiner ästhetischen Attraktivität noch viele weitere Vorteile für Gärtner. So ist diese Staude sehr beliebt und trägt mit ihrer Anziehungskraft auf Bestäuber wie Schmetterlinge und Bienen zur Förderung der Biodiversität im Garten bei. Sie macht sie zu einem idealen Kandidaten für schwer zu pflegende Flächen, da sie resistent gegen Gebirgsklima und arme Böden ist. Außerdem bietet sie durch ihre lange Blütezeit den ganzen Sommer über bis in den Herbst hinein einen schönen Farbtupfer.

Berggold Bergpassagen (x3) Alyssum montanum berggold

Berggold Bergpassagen (x3)
Alyssum montanum berggold
Normaler Preis 10,45 €
Verkaufspreis 10,45 € Normaler Preis 10,45 €
inkl. MwSt.
Treffen Sie Ihre Wahl
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht verfügbar

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Blüte Mai - Juli
Blätter das ganze Jahr
Riechend
Gelb
Widerstandsfähigkeit -28°C (zone 5a)
Wachstumshöhe 15 cm
Beschreibung

3 Berggold Bergpassagen: Eine wunderschöne, immergrüne Staude, die im Frühjahr mit einer schönen Blüte aufwartet.

Erleben Sie die Schönheit der Berggold Bergpassagen! Diese Pflanze hat viele Vorteile für diejenigen, die mit dem Gärtnern beginnen möchten. Sie kann mit ihrer strahlenden Blüte einen Farbtupfer in Berggärten setzen. Darüber hinaus zieht diese Schmetterlinge und Bienen an. Dadurch fördert es die Bestäubung Ihres Obstgartens. Da sie leicht zu kultivieren ist, eignet sie sich hervorragend für Beete und Steingärten. Lassen Sie sich also von der Eleganz dieser herrlichen Pflanze fesseln! Lassen Sie sie jetzt anbauen!

Die verschiedenen Eigenschaften des Berggold Bergpassagens.

Das Berggold-Bergeisenkraut, auch bekannt unter dem wissenschaftlichen Namen "Erigeron speciosus Berggold", ist eine mehrjährige Pflanze, die ihren Ursprung in den Bergregionen Nordamerikas hat. Ihr Name leitet sich von den griechischen Wörtern "eri" für "spät" und "geron" für "Greis" ab, was sich auf ihre späte Blütezeit und ihre Langlebigkeit bezieht. Sie ist wegen ihrer einzigartigen, besonders geschätzten Eigenschaften eine echte Bereicherung für Gärten. Diese immergrüne Staude hat dünne, verzweigte Stängel und kann eine Höhe von 30 bis 60 cm erreichen. Darüber hinaus wirkt sie aufgrund ihrer schmalen, länglichen Blätter, die mit seidigen Haaren bedeckt sind, anmutig. Ihre wahre Attraktion sind daher ihre schönen, gelben, gänseblümchenartigen Blüten, die vom Sommer bis in den Herbst hinein blühen. Diese wird neben ihrer Schönheit auch für ihre Widerstandsfähigkeit im Bergklima geschätzt, wodurch sie auch harte Winter überstehen kann. Laut den Bakker-Experten macht sie dies aufgrund ihrer perfekten Anpassungsfähigkeit an arme und steinige Böden zu einer idealen Kandidatin für Beete, Steingärten und Berggärten. Schließlich ist die Pflanze winterhart, hält Temperaturen bis -15 °C stand und liebt einen sonnigen Standort. Die Blütezeit ist im Juni und Juli.

Die Pflanzung des Berggold Bergpassagenrs.

Der Berggold Bergpassagen ist einfach zu kultivieren und für jeden Gartenliebhaber geeignet. Zunächst raten Ihnen die Bakker-Experten, einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden zu wählen. Graben Sie dann ein Loch, das etwas größer als der Wurzelballen dieser Pflanze ist, und setzen Sie sie vorsichtig hinein. Achten Sie danach darauf, die Vertiefung mit vorbereiteter Erde aufzufüllen, und drücken Sie sie dann vorsichtig fest. Nach dem Einpflanzen sollten Sie die Pflanze großzügig gießen, um ihre Verwurzelung zu fördern. Achten Sie darauf, dass Sie die Pflanze regelmäßig befeuchten, vor allem in trockenen Perioden. Achten Sie außerdem darauf, die Pflanze nach der Blüte leicht zurückzuschneiden, um neue Triebe zu fördern.

Diese einfachen Handgriffe können Ihnen helfen, diese wunderschöne Staude in Ihrem Berggarten zu genießen.

Die Pflegetechniken des Berggold Bergpassagens.

Die Berggold Bergpassagen ist relativ pflegeleicht und erfordert nicht viel Aufwand. Zu diesem Zweck empfehlen Ihnen die Bakker-Experten die folgenden Tipps, um diese Pflanze gesund zu erhalten und sich das ganze Jahr über an ihrer Schönheit zu erfreuen.

Bewässerung: Achten Sie darauf, dass der Boden etwas feucht, aber nicht nass bleibt. Regelmäßiges Gießen, vor allem in heißen und trockenen Perioden, ist für ein kräftiges Wachstum und eine üppige Blüte unerlässlich.

Schnitt: Schneiden Sie die Stängel nach der Blüte leicht zurück, um die Produktion neuer Triebe zu fördern. Dies trägt dazu bei, eine kompakte und attraktive Form zu fördern.

Düngung: Geben Sie im Frühjahr einen ausgewogenen Jahresdünger hinzu, um Erigeron speciosus Berggold zu versorgen und sein Wachstum zu fördern.

Winterschutz: Sie können auch eine Mulchschicht um die Basis der Pflanze legen, um sie vor Kälte zu schützen, wenn sie in Regionen mit strengen Wintern steht.

Reinigung: Achten Sie darauf, dass verwelkte Blüten regelmäßig entfernt werden, um ihre kontinuierliche Blüte zu fördern und ihr gepflegtes Aussehen zu erhalten.

Die positiven Eigenschaften des Berggold Bergpassagenrs.

Das Berggold Bergpassagenkraut hat neben seiner einfachen Kultivierung und seiner ästhetischen Attraktivität noch viele weitere Vorteile für Gärtner. So ist diese Staude sehr beliebt und trägt mit ihrer Anziehungskraft auf Bestäuber wie Schmetterlinge und Bienen zur Förderung der Biodiversität im Garten bei. Sie macht sie zu einem idealen Kandidaten für schwer zu pflegende Flächen, da sie resistent gegen Gebirgsklima und arme Böden ist. Außerdem bietet sie durch ihre lange Blütezeit den ganzen Sommer über bis in den Herbst hinein einen schönen Farbtupfer.

Ref : 024200
Ref : 024200
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe