Kaukasisches Vergissmeinnicht
Brunnera macrophylla
Zu Produktinformationen springen
1 von 2
Kaukasisches Vergissmeinnicht: eine Staude mit einer schönen Blüte.

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht, auch Sibirische Buglosse genannt, ist eine mehrjährige Pflanze, die zur Familie der Boraginaceae gehört. Sein wissenschaftlicher Name Brunnera macrophylla ist eine Hommage an den Schweizer Botaniker Samuel Brunner. Sie stammt aus den Wäldern Nordwestasiens und Osteuropas und ist mit der Anchusa und dem klassischen Vergissmeinnicht verwandt. Sie hat große Blätter, mit denen sie Farbe verleihen kann, indem sie in weniger sonnigen Bereichen des Gartens angebaut wird. Sie gehört zu den Pflanzen, die einen guten Bodendecker bilden.

Eigenschaften des Kaukasischen Vergissmeinnichts

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht ist eine winterharte Staude mit einer beliebten, schnellen Blüte. Sie hat einen buschigen Wuchs und zeigt ein sommergrünes, abwechslungsreiches und dekoratives Laub. Seine großen Blätter sind herzförmig und haben eine raue Textur, wodurch sie wabenförmig aussehen. Ihre Länge beträgt 5 bis 20 cm und sie sind an ihren Farben zu erkennen, die sich auf ihren verschiedenen Mustern abzeichnen. Diese Farben variieren von Art zu Art und reichen von grün bis dunkelgrün oder silbergrau.

Bei voller Reife beträgt ihre Größe 50 cm. Die Bakker-Experten empfehlen ihn dann für kleinere Gärten, aber auch für Gartenbegrenzungen.

Anbau und Pflege dieser Pflanze

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht gedeiht gut im Halbschatten. Die Bakker Gärtner empfehlen Ihnen, es in einem fruchtbaren, frischen und gut durchlässigen Lehmboden zu kultivieren. Die Anbauzeit ist im Herbst zwischen Oktober und November und im zeitigen Frühjahr.

Die Blütezeit dieser winterharten Sorte liegt zwischen April und Mai, ihre Blütenstiele wachsen über das Laub. Die blau-weißen Blüten haben 5 Blütenblätter und bilden einen 20 cm langen Blütenstand.

Unser Expertenteam empfiehlt, bei der Pflanzung eine Dichte von 6 Pflanzen pro m² einzuhalten, da dies eine schöne Dekoration ermöglicht. Zuvor befeuchten Sie die Pflanzen, indem Sie sie in Wasser tauchen. Nach diesem Schritt stecken Sie die Pflanze in ein Loch, das dreimal so groß wie der Wurzelballen ist, und fügen dann organischen Kompost oder Mist hinzu, um den Boden anzureichern. Nach dem Einpflanzen drücken Sie den Boden mit den Händen fest und gießen, um das Wachstum zu fördern.

Sobald Sie sich etabliert haben, sollten Sie Ihre Pflanze angemessen gießen. Da er Trockenheit gut verträgt, muss er nur wenig gegossen werden. Darüber hinaus verträgt er auch Hitze und Umweltverschmutzung. Daher empfehlen wir Hobbygärtnern, die in der Stadt leben, ihn zu pflanzen. Außerdem ist diese Art resistent gegen Krankheiten und Schädlinge, sodass Sie auch dann keine Schwierigkeiten haben werden, wenn Sie noch keinen grünen Daumen haben.

Kombination mit anderen Pflanzen

Als Ergebnis der gärtnerischen Selektion hat das Kaukasus-Vergissmeinnicht mehrere Ziersorten hervorgebracht. Die Gärtnerei Bakker empfiehlt Ihnen unter anderem eine Kombination der Kulturen mit dieser Art. Dadurch ergibt sich eine perfekte Harmonisierung, auch in Bezug auf die Farbe.

Diese Staude lässt sich unter anderem mit Pflanzen aus französischen Wäldern wie Salomonssiegel, Waldhyazinthen, duftendem Waldmeister usw. kombinieren. Wir empfehlen Ihnen, sie in Ihrem Garten im Unterholz mit Pulmonaria und Anemona nemorosa zu kombinieren. In der Nähe eines Teichs oder einer Wasserstelle passt sie gut zu Iris, asiatischen Primeln und Farnen. Zusammen mit Hostas, Lungenkraut oder Paris polyphylla ergibt sich eine schöne Farbübereinstimmung in Ihrem Garten.

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht wird wegen seiner herrlichen Blütenpracht in Ihrem Garten geschätzt!

Kaukasisches Vergissmeinnicht Brunnera macrophylla

Kaukasisches Vergissmeinnicht
Brunnera macrophylla
Normaler Preis 7,45 €
Verkaufspreis 7,45 € Normaler Preis 7,45 €
inkl. MwSt.
Auf Lager
Mehr bekommen, weniger bezahlen
Sie sparen 10 %
Sie sparen 15 %
Sie sparen 20 %

Sichere Bezahlung

Mehr als 75 Jahre Erfahrung

Geprüfte Kundenrezensionen ★★★★☆

Kundenservice zu Ihren Diensten

Spezifikationen
Widerstandsfähigkeit 0°C (zone 10a)
Blau
Blüte April - Juni
Standort: Halber Schatten
Standort: Voller Schatten
Wachstumshöhe 40 cm
Beschreibung

Kaukasisches Vergissmeinnicht: eine Staude mit einer schönen Blüte.

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht, auch Sibirische Buglosse genannt, ist eine mehrjährige Pflanze, die zur Familie der Boraginaceae gehört. Sein wissenschaftlicher Name Brunnera macrophylla ist eine Hommage an den Schweizer Botaniker Samuel Brunner. Sie stammt aus den Wäldern Nordwestasiens und Osteuropas und ist mit der Anchusa und dem klassischen Vergissmeinnicht verwandt. Sie hat große Blätter, mit denen sie Farbe verleihen kann, indem sie in weniger sonnigen Bereichen des Gartens angebaut wird. Sie gehört zu den Pflanzen, die einen guten Bodendecker bilden.

Eigenschaften des Kaukasischen Vergissmeinnichts

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht ist eine winterharte Staude mit einer beliebten, schnellen Blüte. Sie hat einen buschigen Wuchs und zeigt ein sommergrünes, abwechslungsreiches und dekoratives Laub. Seine großen Blätter sind herzförmig und haben eine raue Textur, wodurch sie wabenförmig aussehen. Ihre Länge beträgt 5 bis 20 cm und sie sind an ihren Farben zu erkennen, die sich auf ihren verschiedenen Mustern abzeichnen. Diese Farben variieren von Art zu Art und reichen von grün bis dunkelgrün oder silbergrau.

Bei voller Reife beträgt ihre Größe 50 cm. Die Bakker-Experten empfehlen ihn dann für kleinere Gärten, aber auch für Gartenbegrenzungen.

Anbau und Pflege dieser Pflanze

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht gedeiht gut im Halbschatten. Die Bakker Gärtner empfehlen Ihnen, es in einem fruchtbaren, frischen und gut durchlässigen Lehmboden zu kultivieren. Die Anbauzeit ist im Herbst zwischen Oktober und November und im zeitigen Frühjahr.

Die Blütezeit dieser winterharten Sorte liegt zwischen April und Mai, ihre Blütenstiele wachsen über das Laub. Die blau-weißen Blüten haben 5 Blütenblätter und bilden einen 20 cm langen Blütenstand.

Unser Expertenteam empfiehlt, bei der Pflanzung eine Dichte von 6 Pflanzen pro m² einzuhalten, da dies eine schöne Dekoration ermöglicht. Zuvor befeuchten Sie die Pflanzen, indem Sie sie in Wasser tauchen. Nach diesem Schritt stecken Sie die Pflanze in ein Loch, das dreimal so groß wie der Wurzelballen ist, und fügen dann organischen Kompost oder Mist hinzu, um den Boden anzureichern. Nach dem Einpflanzen drücken Sie den Boden mit den Händen fest und gießen, um das Wachstum zu fördern.

Sobald Sie sich etabliert haben, sollten Sie Ihre Pflanze angemessen gießen. Da er Trockenheit gut verträgt, muss er nur wenig gegossen werden. Darüber hinaus verträgt er auch Hitze und Umweltverschmutzung. Daher empfehlen wir Hobbygärtnern, die in der Stadt leben, ihn zu pflanzen. Außerdem ist diese Art resistent gegen Krankheiten und Schädlinge, sodass Sie auch dann keine Schwierigkeiten haben werden, wenn Sie noch keinen grünen Daumen haben.

Kombination mit anderen Pflanzen

Als Ergebnis der gärtnerischen Selektion hat das Kaukasus-Vergissmeinnicht mehrere Ziersorten hervorgebracht. Die Gärtnerei Bakker empfiehlt Ihnen unter anderem eine Kombination der Kulturen mit dieser Art. Dadurch ergibt sich eine perfekte Harmonisierung, auch in Bezug auf die Farbe.

Diese Staude lässt sich unter anderem mit Pflanzen aus französischen Wäldern wie Salomonssiegel, Waldhyazinthen, duftendem Waldmeister usw. kombinieren. Wir empfehlen Ihnen, sie in Ihrem Garten im Unterholz mit Pulmonaria und Anemona nemorosa zu kombinieren. In der Nähe eines Teichs oder einer Wasserstelle passt sie gut zu Iris, asiatischen Primeln und Farnen. Zusammen mit Hostas, Lungenkraut oder Paris polyphylla ergibt sich eine schöne Farbübereinstimmung in Ihrem Garten.

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht wird wegen seiner herrlichen Blütenpracht in Ihrem Garten geschätzt!

Ref : 024527
Ref : 024527
Mehr lesen
Trusted Shops Label
Trust e-commerce Europe